Hotline +49 1234 5678

Andrea Johlige: Die Beteiligung von Bürger*innen ist der LINKEN eine Herzensangelegenheit - Gemeinsam den Landesnahverkehrsplan optimieren

07.11.2017 12:49
(Kommentare: 1)

Zum kürzlich vorgestellten ► Entwurf des Landes­nah­verkehrs­plan 2018 (PDF)  für Brandenburg und insbesondere zur Möglichkeit einer Onlinebeteiligung aller Interessierten erklärt die havelländische Landtagsabgeordnete Andrea Johlige:

"Der vorgelegte Entwurf stellt eine deutliche Verbesserung der Mobilität als Daseinsvorsorge in unserem Bundesland dar. Auch das Havelland soll unter anderem von einer Takterhöhung der Bahn von drei auf vier Fahrten pro Stunde auf der Strecke Nauen - Berlin profitieren. Das begrüße ich ausdrücklich. Denn gerade für die vielen Pendler*innen ist eine Ausdehnung des Angebots unerläßlich. Allerdings sind die Menschen in Rathenow mit dem vorgelegten Entwurf unzufrieden. Hier bedarf es insbesondere einer Verbesserung der Takt- und Fahrzeiten des RE4 von und nach Berlin. Wenn die berlinferneren Regionen nicht abgehängt werden sollen muss jetzt gehandelt werden", erklärt Andrea Johlige.

"Noch bis zum 4. Dezember sind kommunale Verantwortungsträger*innen und Verkehrsverbänden, aber auch die Bürger*innen aufgerufen, die vorgelegten Angebote zu bewerten, Hinweise zu geben und gegebenenfalls Verbesserungsvorschläge zu machen. Dazu nutzen Sie bitte folgende E-Mail-Adresse: LNVP@mil.brandenburg.de. Ich wünsche mir eine breite Beteiligung auch aus dem Havelland", so Andrea Johlige weiter.

Hintergrund:
Mit dem Landesnahverkehrsplan (LNVP), der alle fünf Jahre fortgeschrieben wird, sichert das Land Brandenburg, gemeinsam mit Berlin als gemeinsamen Verkehrsraum, im Sinne der Daseinsvorsorge und der Strukturentwicklung eine zweckmäßige Bedienung des Schienenpersonenverkehrs (SPNV) ab. Er leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Steuerung von Angebot und Nachfrage auf den Pendlerstrecken und den Bahnlinien in den ländlichen Regionen. Eine wesentliche Funktion des Landesnahverkehrsplans ist es, die Mobilität der Menschen in der Region zu sichern und somit auch eine hohe Standortqualität für Wohnen und Wirtschaft zu gewährleisten."

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Jörg Mesenberg |

"Der Landesnahverkehrsplan leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Steuerung von Angebot und Nachfrage."
Seit wann 'steuert' man Angebot und Nachfrage?

© All rights reserved
German English