Hotline +49 1234 5678

Brandenburg: Gewerkschaftsbund und Verbraucherzentrale gegen Ladenöffnung an Heiligabend

13.11.2017 16:58
(Kommentare: 0)

Die überwiegende Mehrheit der Deutschen lehnt eine Öffnung der Geschäfte an Heiligabend ab. Demnach sind gut 87 Prozent der Befragten der Meinung, dass Geschäfte in diesem Jahr an Heiligabend nicht geöffnet haben sollten. Nur jeder zehnte Deutsche (10,3 Prozent) befürwortet eine Öffnung der Geschäfte. Das habe eine repräsentative Umfrage eines Meinungsforschungsinstituts im Auftrag der Tageszeitung „Die Welt“ vom 6.11.2017 unter 5.001 TeilnehmerInnen ergeben.

Der Geschäftsführer der Verbraucherzentrale Brandenburg, Dr. Christian A. Rumpke, dazu: „Auch lange Öffnungszeiten machen den stationären Einzelhandel attraktiv für Verbraucherinnen und Verbraucher. Denn die Alternative Internet hat nie geschlossen. Aber an einem Heiligabend-Sonntag besteht ganz offenbar kein Bedarf danach.“

Die Vorsitzende des DGB Berlin-Brandenburg, Doro Zinke, ergänzt: 

„Es ist eine Frage des Respekts vor den Beschäftigten, ihr Bedürfnis auf die traditionell wertvolle Zeit mit ihren Familien an Heiligabend nicht dem kurzfristigen Umsatzinteresse des Unternehmens zu opfern. Wir begrüßen, dass sich Einzelhandelsketten wie LIDL oder ALDI bereits gegen eine Öffnung ihrer Filialen an Heiligabend positioniert haben und fordern alle Brandenburger Einzelhändler nachdrücklich auf, diesen Beispielen zu folgen.“ 

Verbraucherzentrale Brandenburg e.V.  | Deutscher Gewerkschaftsbund Bezirk Berlin-Brandenburg

Zurück

Einen Kommentar schreiben
© All rights reserved
German English