genaue Zeit - Aktueller Kalender     ▄▀▄▀▄   TAXI OCHSENFELD  - 03385 505030   ▄▀▄▀▄
Hotline +49 1234 5678

Bürgermeister-Duell vor dem Kinder- und Jugendparlament

07.03.2018 15:28
(Kommentare: 0)

Der amtierende Bürgermeister Ronald Seeger (CDU) und sein Herausforderer Daniel Golze (Die Linke), stellten sich den Fragen von mehr als 120 Schülern,

Im Rahmen einer Veranstaltung in der OASE, zu der das Kinder- und Jugendparlament die Bürgermeisterkandidaten eingeladen hatte, ging es um Themen, die speziell bei den Jugendlichen von Interesse sind.

Nach einer kurzen „Aufwärmrunde“ in der es darum ging, den potenziellen Erstwählern einige Grundlagen der Kommunalpolitik zu erläutern, hatten die beiden Kandidaten es  noch relativ leicht Fragen zu diesem Thema, innerhalb von jeweils  60 Sekunden, zu beantworten.

Dabei wurden auch ein paar anwesende Lehrer mit einbezogen. Diese bestätigten, dass Kommunalpolitik leider keine große Rolle im Bildungsplan spielt.

Das Thema wird nur in der 5. und 6. Klasse behandelt.

Die beiden Moderatorinnen Denise Jäkel und Frederike Timme vom Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa) hatten sich zuvor,  zusammen mit ihrem Team, gut auf ihre Themenauswahl vorbereitet. Sodass es in den nächsten Fragerunden schon etwas „sportlicher“ für Golze und Seeger wurde.

Einige der Fragen waren z.B.

  • Welche Rahmenbedingungen wollen Sie bis 2026 schaffen, damit die jungen Menschen hier bleiben, oder nach Ausbildung/Studium zurückkommen?
  • Welche Freizeitangebote wollen Sie junge Menschen/Familien, wie auch für Senioren bereitstellen?
  • Wie wollen Sie sich für eine bessere Verkehrsanbindung im ÖPNV und damit mehr Mobilität, auch außerhalb der Pendlerzeiten und vor allem an den Wochenenden, einsetzen?
  • Sind Sie für die Digitalisierung von Schulen, und wenn ja, wie soll diese vonstatten gehen?
  • Sollte es freies W-LAN an offiziellen Plätzen geben und wenn ja, wie sollte das umgesetzt werden?
  • Welches Bild haben Sie von den jungen Menschen, die sich auf den Märkischen Platz setzen?

Nach jeder Runde wurde von den Schülern, mittels farblicher Karten abgestimmt, inwieweit sie mit den Erläuterungen der beiden Kontrahenten zufrieden waren, bzw. verstanden diese haben.

Zum Abschluss konnte jeder Kandidat noch sein persönliches Statement abgeben, warum er der geeignete Mann für das zukünftige Amt des Bürgermeister ist.

Von Politikverdrossenheit war jedenfalls keine Spur, die Schüler dankten Golze und Seeger mit großem Applause für ihr kommen.

Es ist auf jeden Fall wichtig am 11. März wählen zu gehen!

Bild und Text @ Wolfgang Klaus

Zurück

Einen Kommentar schreiben
© All rights reserved
German English