genaue Zeit - Aktueller Kalender | ♫ ♫ ► RADIO ONLINE ♫ ♫ |
Hotline +49 1234 5678

Bürgermeister Seeger zur Corona-Pandemie

20.03.2020 11:28
(Kommentare: 0)

Liebe Rathenowerinnen, liebe Rathenower,

ich bin mehr als besorgt über die Entwicklung der Ansteckungen mit dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Deutschland und im Land Brandenburg. Auch wenn es in unserer Stadt nach aktuellem Kenntnisstand noch keine Ansteckungsfälle gibt, sind wir gemeinsam zum Zusammenhalt und zur Solidarität untereinander aufgerufen.

Ein Arbeitsstab hat in der Stadtverwaltung Rathenow die Arbeit aufgenommen und setzt auf der einen Seite die entsprechenden Weisungen um. Auf der anderen Seite werden die Maßnahmen besprochen, vorbereitet und durchgeführt, die der dynamischen Entwicklung entsprechen. Für Fragen und Hinweise zur aktuellen Lage wurde in der Verwaltung ein Infotelefon eingerichtet.

Ich danke allen Bürgerinnen und Bürgern, die in ihrem Beruf im unermüdlichen Einsatz sind und deren Leistung weit über das normale Pensum hinaus geht.

Denen, die sich tagtäglich für ein funktionierendes Gesundheitssystem und die Versorgung aller Menschen mit den notwendigen Dingen des Alltags einsetzen, gilt unser größter Respekt. Die derzeitigen Einschränkungen des öffentlichen Lebens sind eine hochgradige Belastung für die Unternehmen, Geschäfte und Gastronomie in unserer Stadt. Viele Rathenower Restaurants bieten jetzt Lieferdienst an. Sie können Ihr Lieblingsrestaurant in diesen schwierigen Zeiten unterstützen, indem Sie telefonisch anfragen, ob Speisen auch nach Hause geliefert werden.

Rathenow hat schon oft in schwierigen Zeiten zusammengehalten. Einige Bürgerinnen und Bürger haben sich bereits freiwillig für die Corona-Nachbarschaftshilfe gemeldet, die Menschen in Quarantäne und zu einer Risikogruppe gehörende Personen mit Einkäufen und wichtigen Erledigungen unterstützen möchten. Jeder Einzelne ist gefordert einen Beitrag zur Eindämmung des Coronavirus zu leisten. Durch einfache Maßnahmen wie regelmäßiges Händewaschen und die Reduzierung sozialer Kontakte auf das Notwendigste können wir Mitmenschen schützen.

Ich wünsche mir, dass wir gemeinsam diese schwierigen Zeiten durchstehen.

Ihr
Ronald Seeger
Bürgermeister

Zurück

Einen Kommentar schreiben
© All rights reserved
German English