genaue Zeit - Aktueller Kalender | ♫ ♫ ► RADIO ONLINE ♫ ♫ |
Hotline +49 1234 5678

Deutsches Kinderhilfswerk und Land Brandenburg unterstützen Beteiligungsprojekt in Rathenow mit 3.000 Euro

18.07.2017 20:05
(Kommentare: 0)

Der Gemeinschaftsfonds "Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an Demokratie und Wahlen" des Deutschen Kinderhilfswerkes und des Landes Brandenburg unterstützt das Beteiligungsprojekt "Wähl ma lieber!" mit 3.000 Euro. Das Projekt des Kinder- und Jugendparlaments Rathenow richtet sich sowohl an Erstwählerinnen und Erstwähler für die aktuelle Bundestagswahl, als auch an noch nicht 18-jährige, die erst 2021 wählen können. Im Vordergrund steht dabei die Auseinandersetzung mit Parteiprogrammen, mit der Wahl an sich, sowie die Schaffung einer direkten Kommunikationsplattform mit Politikerinnen und Politikern. Damit soll frühzeitig politisches Interesse bei Kinder und Jugendlichen geweckt werden.

Dazu erklärt Michael Kruse, Regionale Koordination des Deutschen Kinderhilfswerkes: "Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt dieses Projekt, weil nicht nur Parteiprogramme analysiert werden, sondern auch ein direkter Draht zu Politikerinnen und Politikern aufgebaut wird und das gewählte Spielformat jugendgerecht ist. Das unterstützen wir gerne, denn die Demokratieförderung von Kindern und Jugendlichen ist aus Sicht des Deutschen Kinderhilfswerkes besonders wichtig. ,Wähl ma lieber!' ist ein gesellschaftlich bedeutendes Projekt, das zur Nachahmung auffordert."

Frederike Timme, Projektleiterin und 2. Vorsitzende des Kinder- und Jugendparlaments Rathenow, betont: "Wir hatten die Nase voll von langweiligen Podiumsdiskussionen vor Wahlen und wollten etwas Neues versuchen. Jugendliche sollten spielerisch und mit Spaß Politikerinnen und Politiker sowie politischen Inhalten begegnen. Das Experiment ist geglückt und wir bedanken uns beim Deutschen Kinderhilfswerk für das finanzielle Mut machen!"

Der Förderfonds "Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an Demokratie und Wahlen" unterstützt Maßnahmen, die die altersgemäße politische Mitwirkung von Mädchen und Jungen fördern und sie dadurch auch auf zukünftige politische Teilhabe vorbereiten. Hierbei sind die Beteiligung an Entscheidungsprozessen von ebenso großer Bedeutung wie die Mitwirkung im Rahmen von Projekten sowie Mitwirkungsformen im pädagogischen Alltag. Der Förderfonds unterstützt außerdem Projekte, die insbesondere die Beteiligung und Teilhabe der von Armut betroffenen Kinder und Jugendlichen in den Mittelpunkt stellen. Ziel ist es, diese Kinder und Jugendlichen zu mobilisieren und einzubeziehen, damit sie praktisch erfahren, dass sie nicht am Rande stehen. Dabei geht es um Beteiligung in Bereichen wie der Entwicklung demokratischer Lebensformen und Umweltbewusstsein, Veränderungen in Stadt und Dorf oder in der Schule.

Deutsches Kinderhilfswerk e.V

Zurück

Einen Kommentar schreiben
© All rights reserved
German English