genaue Zeit - Aktueller Kalender | ♫ ♫ ► RADIO ONLINE ♫ ♫ |
Hotline +49 1234 5678

Die KWR feierte am Dienstag ihr 25-jähriges Jubiläum

23.03.2016 22:47
(Kommentare: 0)

Geschäftsführer Hartmut Fellenberg war doch sichtlich überrascht, als sich eine Kita-Gruppe nach der anderen im KWR-Kundencenter einfand, um ihr Ständchen zum 25-jährigen Jubiläum vorzutragen. Obendrauf gab es gebastelte Glückwunschkarten und Blumen, da fehlten ihm, doch für den Moment, die Worte.

Doch sind es gerade die Familien mit Kindern, für die u.a. auch die Kommunale Wohnungs-gesellschaft ganz attraktive Angebote bereit hält. In den letzten Jahren wurde das Wohnraumportfolio nachhaltig neu ausgerichtet und diversifiziert. Neben dem Rückbau leer stehender Wohnungen vor allem in Stadtrandlagen wurde das Wohnungsangebot in der Innenstadt generationsgerecht modernisiert und energetisch saniert. „Unsere modernisierten Wohnungen werden nicht nur Familien mit Kindern gerecht, sondern bieten auch Senioren ein Umfeld, um im Alter selbstbestimmt wohnen zu können.“ so Hartmut Fellenberg in seiner Ansprache.

 Mit rund 2.600 bewirtschafteten Mieteinheiten ist die KWR Rathenow der größte Vermieter von Wohn- und Gewerberäumen der Stadt der Optik. Als städtisches Unternehmen sieht sie die sichere und sozial verantwortbare Wohnungsversorgung breiter Schichten der Bevölkerung als ihre vorrangige Aufgabe.

 „Wir fühlen uns der Stadtentwicklung und dem Stadtumbau besonders verpflichtet. Stadtentwicklung heißt für uns nicht mehr Wachstum, sondern Revitalisierung ehemals urbaner Strukturen in der Innenstadt. Unsere Bestände bilden ein Jahrhundert Rathenower Baugeschichte ab. Von Altbauten in Gründerhausquartieren, 30er-Jahre-Häusern, Wohnhäusern im Bauhausstil bis hin zu Bauten der industriellen Fertigung verfügen wir über eine große Palette von Wohnungen für verschiedenste Lebensentwürfe.“

Sicher wurden in den 25 Jahren auch einige Fehler gemacht. Doch die Erfolge in den jüngst zurückliegenden Jahren, die mit mehreren Auszeichnungen des Bundes und Landes zu Buche stehen, lassen Geschäftsführer Fellenberg mit Stolz für das Erreichte zurückblicken.

Das ohne der engagierten Mitarbeiter und Geschäftspartner so nicht möglich gewesen wäre. Auch bei allen Mietern der KWR möchte sich Fellenberg ganz herzlich bedanken für ihre Treue. Sind sie es letztendlich, die auch den Lohn der Mitarbeiter gewährleisten und den Erhalt des Wohnungsbestands absichern helfen, sowie Neuinvestitionen erst möglich machen.

Unter den Gästen waren nicht nur einige Stadtverordnete der verschiedenen Fraktionen, neben dem Bürgermeister fand sich auch unser ehemaliger Brandenburger Ministerpräsident Manfred Stolpe.

 

Nach Begrüßungssekt und Tortenanschnitt, wurde das Jubiläum mit einem Hoffest für die kleinen und großen Besucher, abgerundet. Für die Unterhaltung sorgte Ingsen van Knudsen mit seiner charmanten Partnerin Cindy, mal als Fakir mit Feuer- und Schwert-Show, oder als Piratenpaar. Auch als Charli Cheplin sorgte van Knudsen für Heiterkeit. Der selbst ein gebürtiger Rathenower ist und seit den Anfang Siebziger Jahren in der Nähe von Neuruppin lebt. Wer mal Lust auf Landurlaub hat, der kann die Beiden gern in eines der Ferienhäuser, die Knudsen dort errichtet hat, besuchen. Infos unter: www.natur-ferienhaus24.de

Text und Fotos: Wolfgang Klaus

Zurück

Einen Kommentar schreiben
© All rights reserved
German English