genaue Zeit - Aktueller Kalender | ♫ ♫ ► RADIO ONLINE ♫ ♫ |
Hotline +49 1234 5678

Landrat ruft zum Spenden für Hochwasser-Opfer auf

20.07.2021 09:59
(Kommentare: 3)

Aufgrund der Überschwemmungen und den damit verbundenen Zerstörungen, die durch dramatische Hochwasserlagen in einigen Regionen Deutschlands in der vergangenen Woche aufgetreten sind, ruft Landrat Roger Lewandowski die Havelländerinnen und Havelländer zur Teilnahme an der Spendenaktion von „Deutschland Hilft“ auf. „Die Bilder von den Überschwemmungen sowie die verheerenden Zerstörungen und die große Zahl der Todesopfer waren erschreckend und bestürzend. Ich möchte die Bürgerinnen und Bürger des Havellandes aufrufen, sich mit den Betroffenen solidarisch zu zeigen und über die Spendenaktion den Wiederaufbau zu unterstützen.“

Spenden können direkt über das Internet unter www.aktion-deutschland-hilft.de, per Überweisung an das Spendenkonto der Aktion Deutschland Hilft (IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30, Spenden-Stichwort: Hochwasser Deutschland) oder über die Spenden-Hotline 0900/ 55 10 20 30 erfolgen. Mit den Spenden werden unter anderem evakuierte Menschen, die ihr Zuhause verloren haben, unterstützt. So werden etwa Lebensmittel für Notunterkünfte, aber auch psychosoziale sowie medizinische Hilfen organisiert.

Quelle: Landkreis havelland

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Thomas |

Diese Regierung hat 9 Milliarden für die Lufthansa, 28 Milliarden für die illegalen Migranten, aber nur 400 Millionen für die Flutopfer. WER DEN FEHLER FINDET, DARF IHN GERNE BEHALTEN.

Kommentar von ich&du |

warum sollen immer die kleinen Bürger spenden, wenn vom Staat Milliarden in andere Länder verschenkt werden.
Wenn diese sinnlos verschenkten Gelder, sinnvoll eingesetzt werden und ohne unsere Bürokratie(x Seiten Anträge) dann hilft es jedem Bürger und dem Land....
Hilfsgelder werden nie in voller Höhe die Betroffenen erreichen, vorher muss der Wasserkopf genährt werden...

Kommentar von ich |

finde das alles ganz furchtbar warum unternimmt der Staat nicht sofort etwas wären nicht die vielen Helfer vor Ort wären noch mehr Menschen verstorben ich bin eigentlich gegen Geldspenden weil ich nicht weis wo es ankommt

© All rights reserved
German English