genaue Zeit - Aktueller Kalender | ♫ ♫ ► RADIO ONLINE ♫ ♫ |
Hotline +49 1234 5678

Landrat trifft Kulturministerin auf Schloss Ribbeck

04.05.2022 17:48
(Kommentare: 0)
Foto: Landrat empfängt Kulturministerin Dr. Manja Schüle auf Schloss Ribbeck. Begleitet wurde sie von der Landtagsabgeordneten Katja Poschmann, © Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

Landrat Roger Lewandowski empfing am heutigen Mittwoch auf Schloss Ribbeck Kultur- und Wissenschaftsministerin Dr. Manja Schüle, bevor diese zu zwei weiteren Kulturterminen im Havelland weiterreiste.

Landrat Roger Lewandowski: „Das war eine gute Gelegenheit, sich über aktuelle Themen im Havelland auszutauschen und um Unterstützung zu werben, gerade hin Hinblick auf Projekte, die über unsere Landkreisgrenzen hinaus wirken und die besondere Unterstützung des Landes erfordern.“ 

Insbesondere sprach der Landrat mit der Ministerin über die Entwicklung des Bahntechnologie Campus‘ (BTC) zu einem Forschungsstandort. Landrat Lewandowski: „Mit dem BTC steht ein Testfeld mit einmaligen Möglichkeiten für bahnaffine Forschung zur Verfügung. Gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Situation in der Ukraine und der Frage der zukünftigen Energieversorgung könnte hier zu Antriebstechnologien geforscht und getestet werden, vielleicht sogar unter Einbeziehung der Wasserstoffinitiative des Landkreises. Hier könnte die zu revitalisierende Bahnstrecke Ketzin/Havel-Wustermark als Reallabor für neu entwickelte und noch zu entwickelnde Technologien im Echtbetrieb fungieren“, so der Landrat weiter.

Gesprächsbedarf gab es auch in Hinblick weiterer Fördermöglichkeiten im Kulturbereich. Lewandowski: „Die Kulturszene gerade hier im ländlichen Raum hat sehr unter den Corona-Maßnahmen gelitten. Veranstaltungen konnten über lange Zeit nicht stattfinden bzw. haben sich aufgrund der vorgegebenen Maßnahmen nicht gelohnt. Daher freue ich mich, dass die Ministerin sich Zeit nimmt, um mit einigen Vertretern der Kulturszene hier im Havelland ins Gespräch zu kommen.“ Das Rathenower Optik Industrie Museum im Kulturzentrum sowie der Kultur- und Kunstverein Kunstwerk West e.V. in Bützer standen im Anschluss des Gesprächs auf dem Programm.

Quelle: Landkreis Havelland

Zurück

Einen Kommentar schreiben
© All rights reserved
German English