genaue Zeit - Aktueller Kalender | ♫ ♫ ► RADIO ONLINE ♫ ♫ |
Hotline +49 1234 5678

Ostern in Berlin und Brandenburg – 2016 etwas teurer

24.03.2016 22:20
(Kommentare: 0)

Im Februar 2016 – einen Monat vor Ostern – mussten die Berliner und Brandenburger Verbraucherinnen und Verbraucher für Eier und Schokolade mehr bezahlen als ein Jahr zuvor, teilt das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg anlässlich der bevorstehenden Osterfeiertage mit. So verteuerten sich Eier im Februar 2016 gegenüber Februar 2015 in Berlin um 10,2 Prozent und im Land Brandenburg um 6,8 Prozent. Die Preise für Schokoladenerzeugnisse, wie zum Beispiel Schokohasen, -eier und -riegel, stiegen im gleichen Zeitraum in Berlin um 2,7 Prozent und in Brandenburg um 5,1 Prozent. Etwas geringer erhöhten sich die Preise für Schokoladentafeln. Sie kosteten im Februar 2016 sowohl in Berlin als auch in Brandenburg 2,1 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Zum Osterfest gehört für viele Menschen in der Region u. a. das Essen von Fisch statt Fleisch in der Fastenzeit von Aschermittwoch bis Karsamstag. Die Preise für Fisch und Fischwaren in Brandenburg sind im Februar 2016 im Vergleich zum Vorjahr mit +0,7 Prozent moderat gestiegen, während sie in Berlin leicht um 0,2 Prozent gefallen sind.

Wer dann anschließend zu Ostern nicht auf einen Lammbraten verzichten möchte, musste zumindest im Land Brandenburg auch dafür tiefer in die Tasche greifen. Im Februar 2016 und somit wenige Wochen vor Ostern lagen die Preise für Lammfleisch mit +5,3 Prozent deutlich über denen des Vorjahres. In Berlin hingegen konnten sich die Verbraucherinnen und Verbraucher – vorausgesetzt sie haben ihr Lammfleisch im Februar 2016 gekauft – über niedrigere Preise hierfür freuen. Diese lagen immerhin um 2,4 Prozent unter denen des vergleichbaren Vorjahresmonats.

Amt für Statistik Berlin-Brandenburg

Zurück

Einen Kommentar schreiben
© All rights reserved
German English