genaue Zeit - Aktueller Kalender | ♫ ♫ ► RADIO ONLINE ♫ ♫ |
Hotline +49 1234 5678

Rathenow: Rideplatz um neuen Vorplatz und Bühne erweitert

24.11.2022 22:45
(Kommentare: 1)
Stadtverordnete Diana Golze, Streetworker André Neidt, Ausbildungsleiter der MAP GmbH Detlef Schulz, Geschäftsführer der Firma Remus Ralf Jendretzky, Regionalmanager der Edis Netz GmbH Lars Klemmer und Bürgermeister Jörg Zietemann durchschneiden das Band

Die Stadt Rathenow hat in diesem Jahr das Angebot auf dem Rideplatz noch einmal umfassend erweitert. In diesen Tagen wurden der Vorplatz und die Bühne fertig gestellt und am Donnerstag, dem 24. November 2022, vom Bürgermeister Jörg Zietemann, von den beteiligten Firmen und von den finanziellen Unterstützern feierlich freigegeben.

Bereits im August wurde die Bühne für Veranstaltungen installiert. Im Rahmen eines Projektes der Rathenower MAP Maschinen‐ & Apparatebau Produktions GmbH hat der Ausbildungsleiter Detlef Schulz gemeinsam mit Auszubildenden im ersten Lehrjahr die Konstruktion überarbeitet und bei der Montage auf das neu errichtete Fundament geholfen. Die Bühnenkonstruktion stand früher auf dem Premnitzer Dachsberg wurde von der Stadt Premnitz zur Verfügung gestellt. Für das Vorhaben wurden 9.000 Euro Fördermittel aus dem Bereich des Bildungsministeriums des Landes Brandenburg akquiriert. Zusätzlich unterstützte die E.DIS Netz GmbH das Projekt mit 7.500 Euro. Den Auftrag für das Fundament und die Aufstellung Bühne hat die Firma Remus erhalten. Die Originalplane der Bühne konnte überarbeitet und weiterverwendet werden. Für die Rückseite der Bühne wurde eine neue Plane hinzugefügt.

 

Besucherinnen und Besucher der feierlichen Freigabe (Foto: Anne Kießling, Stadt Rathenow)

Für die umfassende Gestaltung des Vorplatzes wurden insgesamt rund 378.870 Euro Fördermittel vom Landesamt für Bauen und Verkehr bewilligt. Dieser gesamte Bauabschnitt teilt sich in drei Lose. Die Wege, Parkflächen und Containerstellplätze wurden für insgesamt 115.000 Euro von der Firma Remus erbaut. Darüber hinaus wurden drei Laternen installiert, die den Platz bis 22:00 Uhr beleuchten.

Mit drei Containern wurden ein Büro für das Streetwork-Team, eine Ausleihe für Equipment und Sanitäranlagen für insgesamt 80.000 Euro geschaffen.

Die geplanten zusätzlichen Skateanlagen für 199.000 Euro konnten in diesem Jahr aufgrund von Engpässen seitens der beauftragten Firma nicht fertiggestellt werden. Sie folgen im nächsten Jahr. Wie bei den bestehenden Rampen werden sie von der Firma Gedo Skateparks unter Einbeziehung der Jugendlichen vor Ort errichtet.

Quelle: Stadt Rathenow

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Bürger |

Hört sich ja alles gut an!

© All rights reserved
German English