genaue Zeit - Aktueller Kalender | ♫ ♫ ► RADIO ONLINE ♫ ♫ |     ▄▀▄▀▄   TAXI OCHSENFELD  - 03385 505030   ▄▀▄▀▄
Hotline +49 1234 5678

Havelland - Friesack, Nennhausen, Rathenow: Täter nach Einbrüchen gestellt

(Kommentare: 2)

Mittwoch, 16. Januar 2019, 01:00 Uhr

Zeugen meldeten der Polizei in der Nacht zum Mittwoch, dass sie in Friesack zwei Männer beobachten, die gegenwärtig versuchen in eine Sozialstation einzubrechen. Die Täter hätten dabei versucht die Haupteingangstür aufzuhebeln, ließen aber davon ab noch bevor sie in das Gebäude gelangten. Sofort wurden Polizeibeamte eingesetzt, die sich in unmittelbarer Umgebung befanden. Die Täter  flüchteten anschließend mit einem Pkw Peugeot in Richtung Rathenow. Trotz schnell eingeleiteter Nacheile verloren die Beamten den Sichtkontakt zu den Tätern. Kurze Zeit später tauchte der Peugeot dann im Stadtgebiet von Rathenow wieder auf, so dass dieser durch einen weiteren Streifenwagen gestoppt werden konnte. Während der Beifahrer es schaffte sich zu Fuß unerkannt ins Stadtzentrum von Rathenow zu entfernen, verblieb der Fahrzeugführer im Auto, und konnte durch die Polizeibeamten vorläufig festgenommen werden. Er war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Außerdem ergaben sich Anzeichen auf den Konsum von Betäubungsmittel. Ein Drogenschnelltest zeigte an, dass der beschuldigte Fahrzeugführer zuvor Amphetamine konsumiert hatte.

Bei der Durchsuchung des Peugeot, fanden die Beamten dann im Kofferraum diverse Einbruchswerkzeuge sowie mehrere neuwertige Tablet-PCs und Spirituosen auf. Erste Ermittlungen ergaben, dass die Tablet-PCs der Grundschule Nennhausen zuzuordnen waren. Der Verdacht, dass sie aus einer weiteren Diebstahlshandlung stammten bestätigte sich, als die Polizei die Grundschule Nennhausen aufsuchte. Auch dort stellten die Beamten frische Einbruchspuren an der Eingangstür fest. In der Schule wurden unter anderem das Sekretariat, Büro- sowie andere Räume durchsucht und teilweise verwüstet.

Der Tatverdächtige, ein 28-jähriger Havelländer wurde in das Polizeigewahrsam des Polizeirevier Rathenow gebracht. Zuvor wurde eine Blutprobe bei dem Mann angeordnet und seine Wohnung durchsucht. In dessen Wohnung fanden die Beamten zehn Gramm Cannabis und stellten dies sicher.

Um die Tatorte kümmerte sich die Spurensicherung der Kriminalpolizei. Dort werden derzeit auch Zusammenhänge, der vielzähligen zurückliegenden Einbrüche in Sozialstationen und öffentlichen Einrichtungen im Havelland, geprüft. Dazu wird der 28-Jährige zurzeit vernommen. Vorwerfbar sind ihm bislang mehrere Einbruchsdiebstähle, das Fahren ohne Fahrerlaubnis und unter Betäubungsmitteln sowie dem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Ermittlungen dauern an.

(Bergholz)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Sabine Kurpjuweit |

in Paulinaue wurde wieder eingebrochen Mittwoch in der Macht,also der Albtraum ist noch nicht vorbei,die Täter passiert ja nichts da muss schon jemand erst erschlagen werden bevor die hinter Gittern kommen.

Kommentar von Der DICKE |

Denke mal das der "Tatverdächtige" zur Zeit wieder zu Hause bei seiner Familie in der warmen Stube sitzt!!!

© All rights reserved
German English