genaue Zeit - Aktueller Kalender | ♫ ♫ ► RADIO ONLINE ♫ ♫ |
Hotline +49 1234 5678

Rathenow: LKW fährt gegen Laterne ■ ■ Steckelsdorf: Unfall unter Alkoholeinfluss ■ ■ Brandenburg/Havel: Betrunkene Frau kollidiert mit Straßenlaterne

(Kommentare: 0)

Rathenow, Milower Landstraße
LKW fährt gegen Laterne
01.02.17, 09:25 Uhr
Mittwochmorgen ist auf dem Kundenparkplatz des Baumarktes in der Milower Landstraße ein polnischer LKW mit Auflieger gegen eine Straßenlaterne gefahren. An dieser entstand ein Schaden von rund 5.000 Euro, der LKW wurde nur leicht beschädigt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Steckelsdorf, Horstenweg
Unfall unter Alkoholeinfluss
31.01.17, 22:15 Uhr
Der Fahrer eines PKW BMW kam am Dienstagabend in Steckelsdorf von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem parkenden PKW Mazda. Es entstand leichter Sachschaden, wobei beide Fahrzeuge fahrbereit blieben. Der Autofahrer blieb zum Glück unverletzt. Es stellte sich heraus, dass der 60-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab einen Wert von 1,50 Promille. Der Mann aus Steckelsdorf musste eine Blutprobe über sich ergehen lassen und den Führerschein abgeben.

Stadt Brandenburg an der Havel, Neustadt, Otto-Sidow-Straße
Betrunkene Frau kollidiert mit Straßenlaterne
Dienstag, 31. Januar 2017, 23:10 Uhr
Am späten Dienstagabend fuhr eine 33-jährige Opel-Fahrerin auf der Otto-Sidow-Straße vom Hauptbahnhof in Richtung Wilhelmsdorfer Straße. In einer Rechtskurve kam die Fahrerin, offenbar aufgrund starken Alkoholkonsums nach links von der Fahrbahn ab. Auf dem Mittelstreifen, welche beide Fahrspuren voneinander trennt, touchierte sie zunächst einen Laternenmast und kollidierte in weiterer Folge mit einer weiteren Straßenlaterne. Letztere knickte daraufhin ab, fiel auf die Fahrbahn. Fahrwerkteile des Opels wurden durch den Aufprall auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Durch den Aufprall wurde ein mitfahrendes Kind (sieben Jahre) schwer verletzt und musste zur weiteren stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Polizeibeamte stellten bei der Fahrerin Alkoholgeruch in ihrer Atemluft fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,32 Promille. Es wurde eine Blutprobe angeordnet, der Führerschein sichergestellt und eine Anzeige wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs in Verbindung mit einer Fahrlässigen Körperverletzung aufgenommen.
Die Straßenlaterne wurde aufgrund der stromführenden Verkabelung durch eine Fachfirma geborgen. Für diesen Zeitraum (etwa eine Stunde) musste die Otto-Sidow-Straße in Richtung Stadtzentrum vollgesperrt bleiben. Der Opel war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen entsorgt werden. Um die auslaufenden Betriebsstoffe kümmerte sich die Feuerwehr. Insgesamt wurde der Sachschaden auf über 7.000 Euro geschätzt. (Bergholz)

Zurück

Einen Kommentar schreiben
© All rights reserved
German English