Spritpreise: 29.01.2015 | 14:45
Super - 1.229
Diesel - 1.059
Super - 1.239
Diesel - 1.069
Super - 1.239
Diesel - 1.069
Super - 1.239
Diesel - 1.069
Ohne Gewähr
30.01.2015 | Agentur für Arbeit Neuruppin - Arbeitslosenstatistik Januar 2015

Geschäftsstellenbezirk Rathenow

Die Arbeitslosigkeit ist von Dezember auf Januar um 143 auf 3.261 Personen gestiegen.
Das waren 350 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Januar 13,4%; vor einem Jahr belief sie sich auf 14,5%. Dabei meldeten sich 673 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 166 weniger als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 471 Personen ihre Arbeitslosigkeit (–22).
Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Januar um 20 Stellen auf 163 gesunken; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 47 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im Januar 37 neue Arbeitsstellen, 13 weniger als vor einem Jahr.

Geschäftsstellenbezirk Nauen

Deutscher Wetterdienst

Amtliche WARNUNG vor SCHNEEFALL

für Kreis Havelland

gültig von: Donnerstag, 29.01.2015 20:00 Uhr
bis: Freitag, 30.01.2015 11:00 Uhr
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am: Donnerstag, 29.01.2015 18:05 Uhr

Die Temperaturen gehen auf Werte um 0 Grad zurück, örtlich kommt es zu überfrierender Nässe und zudem tritt zeitweise Schneefall auf. Dabei kann sich eine Schneedecke zwischen 1 und 5 cm, örtlich bis zu 8 cm bis Freitagvormittag bilden. Verbreitet wird es glatt . Am Donnerstagabend fällt der Schnee aus einzelnen Schauern. In der Nacht und am Freitagvormittag fällt zeitweise großflächig Schnee, mittags steigen die Temperaturen an und der Schneefall lässt nach oder geht in Regen über.

DWD / RZ Potsdam

29.01.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Versuchter Hauseinbruch

Rathenow, Reiherweg
28.01.15 07:10 Uhr
Die Jalousie an einem Fenster eines Einfamilienhauses im Reiherweg ist in der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch beschädigt worden. Jemand hatte mittels eines Türstoppers auf die Jalousie eingeschlagen, so dass die dahinter liegende Scheibe zu Bruch gegangen ist. Allerdings haben die Täter die Jalousie nicht öffnen und somit nicht in das Haus eindringen können.

Montag, 2. Februar

Neonazi-Veranstaltung BraMM-Pegida entschlossen entgegentreten

Am 26. Januar machten rund 500 Menschen auf dem Neustädtischen Markt in Brandenburg an der Havel ihre Ablehnung gegenüber einer zeitgleich stattfindenden Veranstaltung der so genannten "Brandenburger für Meinungsfreiheit und Mitbestimmung" (BraMM-Pegida) lautstark deutlich. Auch für kommenden Montag, 2. Februar, mobilisiert BraMM-Pegida unter Federführung der "Republikaner" für einen Spaziergang vom Neustädtischen Markt in Brandenburg an der Havel zum Trauerberg. Ich rufe alle Brandenburgerinnen und Brandenburger, auch außerhalb der Havelstadt, dazu auf, sich ab 18.00 Uhr dem Protest des städtischen Bündnisses für Demokratie und Toleranz unter dem Motto "Für ein buntes und weltoffenes Brandenburg an der Havel", ebenfalls auf dem Neustädtischen Markt, anzuschließen. ●► weiterlesen

Stadtverwaltung Rathenow

One Billion Rising 2015: Rathenow tanzt mit

Am Samstag, den 14.2.15, wird um 14 Uhr auf dem Märkischen Platz öffentlich getrommelt und getanzt.
Was in vielen Städten weltweit schon seit Jahren läuft, gibt es nun auch in vielen Städten Deutschlands und in Rathenow. Alle, die sich bei der One-Billion-Rising-Aktion 2015 beteiligen sind gegen Gewalt an Frauen und Mädchen.
Mit dieser weltweiten Kampagne erheben sich am 14. Februar (Valentinstag) rund um den Globus Millionen von Frauen und Männern, um auf die alltäglich stattfindende Gewalt gegen Frauen und Mädchen aufmerksam zu machen und auf ein Ende der Gewalt hinzuwirken.

Jeder, der an dieser Aktion teilnehmen möchte ist auf dem Märkischen Platz in Rathenow herzlich willkommen.
Quelle: Stadtverwaltung Rathenow

28.01.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Fahrradfahrerin bei Unfall verletzt

Rathenow; Wilhelm- Külz- Straße | 27.01.2015; 16.10 Uhr
Bei einem Verkehrsunfall ist am Dienstag in Rathenow eine Fahrradfahrerin verletzt worden.
Eine Autofahrerin, die mit ihrem Nissan aus einer Grundstücksausfahrt in der Wilhelm- Külz- Straße kam, hatte die Radlerin, welche auf dem Gehweg fuhr, übersehen.
Die Rathenowerin wurde von dem Nissan erfasst und zu Boden geschleudert.
Dabei brach sie sich das Bein und musste ins Krankenhaus gebracht werden.
Der Sachschaden belief sich auf mehrere hundert Euro.

Einbruch in Einfamilienhaus
Rathenow, Rosenweg
27.01.15 18:15 Uhr
Im Laufe des Dienstages, als die Bewohner nicht zuhause waren, haben Einbrecher ein Fenster an der Giebelseite eines Einfamilienhauses im Rosenweg aufgehebelt und sind eingestiegen. Sie durchsuchten das Haus. Ob und was sie gestohlen haben, konnten die Eigentümer aber noch nicht ausmachen. Kriminaltechniker sicherten Spuren.

Stadtverwaltung Rathenow

Exemplare des Stadtentwicklungskalenders noch zu haben

Die Stadtverwaltung Rathenow informiert darüber, dass noch wenige Exemplare des aktuellen Stadtentwicklungskalenders zum Verkauf angeboten werden.
In der Buchhandling "Tieke", Berliner Straße 4 in Rathenow ist ein minimaler Rest des seit vielen Jahren begehrten Kalenders erhältlich.
Die mittlerweile 14. Ausgabe des Kalenders gibt anhand ausgewählter Beispiele einen kleinen Einblick in die Erfolge der inzwischen fast 25-jährigen Stadterneuerung. Gleichzeitig soll der Blick für das Erhaltenswerte geschärft, die Initiative von Grundstückseigentümern gewürdigt und das Interesse an neuen Vorhaben geweckt werden.
Zu einem festen Bestandteil sind inzwischen die Postkarten mit ausgewählten Motiven auf der letzten Seite des Kalenders geworden.
Der Kalender wird wie in den Vorjahren für 5 Euro verkauft.

SKB HD | BRANDENBURG ZEIGT SICH WELTOFFEN

Nun hat die Pegida-Bewegung auch Brandenburg an der Havel erreicht. Die Demonstration am Montagabend war für 100 Teilnehmer angemeldet, gekommen sind dann etwa 150. Beim Demonstrationszug vom Neustadt Markt zum Trauerberg wurde dabei schnell klar, aus welcher politischen Ecke der Wind weht.

Beitrag: SKB

27.01.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Autoradio gestohlen

Rathenow, Schleusenstraße
27.01.15 07:00 Uhr

An dem in der Schleusenstraße abgestellten Fahrzeug, wurde durch unbekannte Täter die hintere Türscheibe eingeschlagen. Die Täter entwendeten aus dem Inneren des Fahrzeugs das eingebaute Autoradio. Über die entstanden Schadenshöhe liegen keine Erkenntnisse vor

Schmuck gestohlen

Premnitz, Birkenweg || 26.01.15 18:31 Uhr
Durch das gewaltsame öffnen der Terrassentür drangen die unbekannten Täter in das Innere des Hauses. Sie durchwühlten die Räumlichkeiten und entwendeten Schmuck/ Uhren und ein Laptop. Der Schaden wird auf ca.6000,- Euro geschätzt.

EFH eingebrochen
Premnitz, Birkenweg
|| 26.01.15 19:52 Uhr
Unbekannte Täter drangen in das sich im Birkenweg befindliche EFH ein. Dort durchwühlten sie alle Schränke und entwendeten eine Geldbörse mit EC-Karte, Bargeld (ca. 100 Euro) sowie zwei Sparbücher.

Stadtverwaltung Rathenow

Winterferien im Freizeithaus "Mühle"

Die Winterferien (02.-06.02.) stehen vor der Tür. Auch im Kinder- und Jugendtreff gibt es wieder interessante Tage zu erleben.
Gestartet wird am Montag, den 02.02.2015 mit einem Kreativtag. Es wird gekocht, gebacken und um 15 Uhr startet bis 22 Uhr ein LAN-Abend.
Am Dienstag wird gemeinsam Mittagessen gekocht und nachmittags geht es ins Kino. Mittwoch ist Sporttag, am Donnerstag ist Treff um 16 Uhr an der Bowlingbahn im Lausepark. Ins Marienbad nach Brandenburg a.d.H. geht es am Freitag, im Computerraum im Freizeithaus werden verschiedene Wettbewerbe zum Thema Winter durchgeführt.
Nähere Informationen kann man sich direkt im Kinder- und Jugendtreff abholen oder erhält man telefonisch unter 0152/01676823 bzw. unter www.freizeithaus-muehle.de.
Quelle: Stadtverwaltung Rathenow

Neu: VHS.Webinare in Rathenow

Professorenvorträge in der Gesundheitsbildung live erleben

Im März startet die VHS in Rathenow ein neues Vortragsformat: Die vhs.Webinare sind Live-Online-Seminare. Sie haben damit erstmalig die Möglichkeit, Vorlesungen von Universitätsprofessoren und Wissenschaftlern zu erleben, deren Vorträge aus ihrem jeweiligen Institut in die Volkshochschule online übertragen werden.
An der VHS Rathenow können Sie monatlich ab März 2015, donnerstags, 19.00 Uhr im Raum 203, vier Vorträge zu verschiedenen Gesundheitsthemen verfolgen:

19.03.2015, 19 Uhr: Volkskrankheit Depression (●► mehr Informationen)
23.04.2015, 19 Uhr: Chronischer Schmerz (●► mehr Informationen)
21.05.2015, 19 Uhr: Glutenunverträglichkeit oder Lactose-Intoleranz? (●► mehr Informationen)
25.06.2015, 19 Uhr: Chronische Atemwegserkrankungen (●► mehr Informationen)

Die Teilnahmegebühr beträgt 6 €, ermäßigt 5,16 € - die ●► Anmeldung erfolgt wie bei allen anderen Kursen über die VHS.

26.01.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Zwei Versammlungen in Brandenburg an der Havel

friedlich gewährleistet

Stadt Brandenburg an der Havel, Innenstadt
|| Montag, 26.01.2015; 18.00-19.15 Uhr
Eine Versammlung unter freiem Himmel in Form eines Aufzuges mit Anfangs- und Schlusskundgebungen wurde von einer Privatperson für den 26. Januar 2015 in der Zeit zwischen 18.00 und 21.00 Uhr angemeldet. Das angemeldete Motto lautete: „Demo für Meinungsfreiheit und Mitbestimmung im Sinne der PEGIDA Bewegung“. Startpunkt war der Neustädtische Markt in der Innenstadt von Brandenburg an der Havel. Der Veranstalter rief im Internet unter der Bezeichnung „BraMM“ zur Versammlung auf.
Der Aufzug setzte sich, begleitet von Polizeikräften, um 18.55 Uhr in Bewegung und führte über die Steinstraße und Jacobstraße zum Trauerberg. Die Versammlung wurde durch den Anmelder gegen 19.15 Uhr beendet.
Zeitgleich führte die Koordinierungsgruppe für Demokratie und Toleranz eine Gegenversammlung in Form einer Kundgebung ebenfalls auf dem Neustädtischen Markt durch. Angemeldetes Motto: „Für ein buntes und weltoffenes Brandenburg/H.“
Polizeiführer für diesen Einsatz war der stellvertretende Leiter der Polizeidirektion West, Leitender Polizeidirektor Michael Scharf: „Wir waren mit rund 540 Einsatzkräften aus dem gesamten Land Brandenburg vor Ort und haben durch konsequente Trennung der Veranstaltungen einen friedlichen Verlauf beider Versammlungen gewährleistet. Somit konnten beide Veranstalter ihr garantiertes Versammlungsrecht ohne Einschränkungen wahrnehmen.“
Einen Zwischenfall mussten die Einsatzkräfte trotzdem registrieren. Ein 39-Jähriger aus Berlin, der sich am Antreteplatz der so genannten BraMM-Veranstaltung aufhielt, zeigte einen verbotenen Nazigruß. Gegen ihn wurde eine Strafanzeige gemäß § 86a StGB aufgenommen.
Während des Aufzuges kam es zeitweise zu Vollsperrungen des Straßenverkehrs im Innenstadtbereich.

Rathenower Carnevals-Club RCC

Erstmalig beim RCC, die Herrensitzung

Immer auf der Suche nach Neuem, startete der Rathenower Carnevals Club (RCC) zum ersten Mal eine Herrensitzung. Der Saal im Havelrestaurant Schwedendamm war gut gefüllt. Angelockt mit einem Eisbein und einem Freibier, welche im Eintrittspreis für 15,- € enthalten waren, warteten ca. 80 Herren gespannt auf das spezielle Programm für diese Sitzung.
So begann auch nach dem Einmarsch des Elverrates die Garde des RCC in ihren kurzen grünen Kostümen. Die Raketen glänzten mit Tänzen zu Musik der 50er/60er Jahre. Gefolgt von den Sambamädels des befreundeten Garlitzer Carnevals Club. Die Sternchen des RCC ließen sich nicht lange bitten. Sie tanzten allerdings in etwas gruseligen Kostümen und gruselig wurde es einem auch, wenn man den anschließenden Wortbeitrag von Elli und Hilde ernst nimmt. Sie ließen kein gutes Haar an ihren Männern und wünschten sie sich baldigst in eine Urne. Da hielten zum Glück der Präsident, Mario Lienig und sein Vize, Thomas Fischer, dagegen. Sie Moderierten die Sitzung und manch Herrenwitz schallte durch den Saal. Noch zwei Tänze und die kurzweilige Herrensitzung ging zu Ende.
Alles in Allem eine gelungene Veranstaltung, die nach Wiederholung ruft.
Eberhard Rabe

BUGA-Resümee zur Grünen Woche 2015: 40.000 Flyer verteilt!!!

Die Einzelflyer fur die BUGA-Standorte kamen gerade frisch zur IGW aus der Druckerei. Amanda Hasenfusz (BUGA-Pressesprecherin) und Matthias Ulrich (BUGA-Marketingleiter) zeigen sie.

BUGA in der Havelregion wird als must-see wahrgenommen | zukünftige Touristen haben ihr „BUGA-Programm“ schon im Kopf

Berlin/Havelregion:
Die Bundesgartenschau 2015 in der Havelregion ist in aller Munde. So zumindest der Eindruck auf der Grünen Woche 2015 in Berlin – dort wurden in den vergangenen zehn Messetagen knapp 40.000 BUGA-Flyer an die Besucher der weltweit größten Endverbrauchermesse für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau (IGW – Internationale Grüne Woche) verteilt. „Das ist ein sensationeller Erfolg für uns alle – wir freuen uns sehr, dass dieser Regions-BUGA ein so deutliches Interesse entgegengebracht wird“, meinte Erhard Skupch, BUGA-Geschäftsführer am frühen Abend des letzten Messetages.

Die BUGA-Werbematerialien waren in vier Hallen der IGW präsent und wurden sehr schnell von den Besuchern aufgenommen oder an die Besucher verteilt. Die knapp 200 Kartons wurden regelrecht leergefegt innerhalb der Messezeit ●► weiterlesen

23.01.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Einbruch in Gartenlaube

Rathenow, An der Bahn
22.01.15 08:30 Uhr

Vom Mittwoch zum Donnerstag ist in eine Gartenlaube An der Bahn eingebrochen worden. Bislang unbekannte Diebe haben eine Fensterscheibe sowie die Eingangstür eingeschlagen und eine Mikrowelle und einen Bohrhammer gestohlen.

SKB HD | VOYEURISMUS & EXIBITIONISMUS BOOMT IM NETZ

Daten die ich irgendwo hochlade, werden mich oder meine Kinder immer verfolgen. Das wissen die meisten User, aber nur weniger gehen sensibel mit persönlichen Daten um. Aus Datenschutz wird Persönlichkeitsschutz und genau das stand im Mittelpunkt des 9. Security Forums im Audimax der Fachhochschule.

Beitrag: SKB

Andreas Breinlich offiziell als Bürgermeisterkandidat nominiert

Falkensee. Die Mitglieder der AfD in Falkensee kürten am Donnerstag Andreas Breinlich, Mitglied der AfD-Fraktion im Kreistag Havelland, einstimmig zum Kandidaten für die Bürgermeisterwahl in Falkensee am 27. September 2015. Breinlich ist in Falkensee tief verwurzelt. Er hat sich in den letzten Jahren als Vorsitzender der Bürgerinitiative CONTRA einen Namen gemacht, die sich dem Kampf gegen die überhöhten Straßenausbaubeiträge verschrieben hat.
Zu DDR-Zeiten absolvierte Breinlich an der Akademie für Staats- und Rechtswissenschaften in Potsdam das sogenannte ‚Bürgermeisterstudium‘. Er kündigte an, einen ganz anderen Umgang mit den Bürgern in Falkensee pflegen zu wollen. „Nach 24 Jahren Einheitsbrei der Etablierten gibt es jetzt endlich eine Alternative. Kommunalpolitik sollte mit den Bürgern gemeinsam und nicht über ihre Köpfe hinweg gemacht werden. Bürgerbeteiligung statt Politikverdrossenheit!“
Auf der im Anschluss stattfindenden Mitgliederversammlung des Kreisverbandes fanden ebenfalls Wahlen statt: Christian Seitz, der erst am 27. November das Amt des Schatzmeister angetreten hatte, wurde am 23. Dezember plötzlich aus dem Leben gerissen. Die Anwesenden gedachten seiner in einer Schweigeminute. Ingrid Krebs (Bankangestellte i. R., 63) setzte sich für den Schatzmeister-Posten durch, zu ihrem Stellvertreter wurde Arthur Wagner (Wirtschaftsinformatiker, 45) gewählt.
Zugleich schwor der Vorsitzende Kai Gersch die Mitglieder auf den Bundesparteitag ein, der Ende des Monats in Bremen stattfinden wird: „In diesem Jahr werden die Weichen für die Zukunft der Partei gestellt. Satzung, Grundsatzprogramm und der weitere Aufbau unserer Partei liegen vor uns“, sagte er.

Baubeginn für Stadtmarina in Brandenburg Havel

Beitrag: SKB

Stadtverwaltung Rathenow

Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" in Rathenow

Heute und morgen kommen wieder viele Musikschüler und -schülerinnen nach Rathenow um ihre Leistungen einer Jury im Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" zu präsentieren.

"Jugend musiziert" hat sich in seiner über 50-jährigen Geschichte als bedeutendster Nachwuchswettbewerb für Amateure in Deutschland etabliert und gilt als wichtiges Podium der zukünftigen Musikergeneration.
Wer an diesem Wettbewerb teilnehmen möchte, muss Sänger und Instrumentalist im Schüleralter sein, denn "Jugend musiziert" ist ein Wettbewerb im vorprofessionellen Bereich.
Die Altersgrenze ist 21 Jahre, in den Gesangs-Kategorien 27 Jahre. Je nach Alter wird ein selbstgewähltes Vorspielprogramm zwischen 6 und 30 Minuten mit Musik aus verschiedenen Epochen erwartet.
Rund 150 Regionalwettbewerbe gibt es in der Bundesrepublik.
Wer im Regionalwettbewerb einen 1. Preis erhält, wird zur nächst höheren Wettbewerbsebene weiter geleitet, zu einem der 16 Landeswettbewerbe. Die ersten Preisträger der Landeswettbewerbe nehmen dann am Bundeswettbewerb teil.

Seit 2008 wird der Wettbewerb der Region West des Landes Brandenburg in Rathenow durchgeführt.
Quelle: Stadtverwaltung Rathenow

FDP Rathenow

Kommentar der FDP Rathenow zur neuen Marschrichtung der Bundespartei

Die Bundespartei der FDP kommt früh aus den Startlöchern und versucht mit einem neuen Auftritt, das liberale Profil zu schärfen. Tatsächlich eine Neuorientierung oder doch nur alter Wein in neuen Schläuchen? Werte und Positionen, die zuletzt nicht klar genug kommuniziert wurden, sollen im neuen Jahr mit frischem Schwung unmissverständlich klargestellt werden. Wofür steht die FDP und wer sind die Freien Demokraten? Im folgenden Artikel finden Sie Antworten auf diese Fragen garniert mit einem würzigen Statement der FDP Rathenow …

>> Hier klicken und den Artikel aufrufen <<
http://fdp-rathenow.de/neuer-auftritt/

DIE LINKE. Havelland

Elstaler Kasernen zur Unterbringung von Flüchtlingen denkbar ungeeignet

Ich stimme der Kreisverwaltung Havelland ausdrücklich zu, dass sich die Kasernen in Elstal nicht für die Unterbringung von Flüchtlingen eignen. Allerdings geht es dabei nicht um etwaige bauliche oderbaurechtliche Schwierigkeiten. Vielmehr sind diese Objekte ungeeignet, da sie sich im Außenbereich von Elstal befinden und den geflüchteten Menschen dadurch eine Teilhabe am gesellschaftlichen und kulturellen Leben verwehrt wird. Integration statt Gettoisierung - dies ist der Anspruch der Partei DIE LINKE für die menschenwürdige Unterbringung Hilfe suchender Menschen. Dies bedeutet unter anderem, ihnen den
unkomplizierten Zugang zu Ämtern, Kitas und Schulen zu ermöglichen, auch Einkaufsmöglichkeiten und soziale Treffpunkte sollten sich in der Nähe ihrer Unterkunft befinden. Allerdings bedeutet die Ablehnung der Errichtung von Flüchtlingsunterkünften in den Elstaler Kasernen nicht, dass die Kommune damit aus der Verantwortung in dieser Frage heraus ist. Ich rufe hiermit alle Kommunen im Havelland auf, ernsthaft über geeignete Unterbringungsmöglichkeiten für Hilfe suchende Menschen nachzudenken. Dabei ist der Unterbringung in Wohnungen stets der Vorrang gegenüber so genannten Sammelunterkünften zu geben. MdL Andrea Johlige

SKB | BUGA Maskottchen ist ein Verkaufsschlager

Nur noch wenige Wochen trennen uns vom BUGA- Start am 19.April. Kein Wunder, dass auch der Verkauf der BUGA- Fanartikel mittlerweile boomt. Neben T-Shirts und Schlüsselanhängern hat es ein Verkaufsschlager den Brandenburgern besonders angetan.

Beitrag: SKB

22.01.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Kripo ermittelt mutmaßlichen Unfallverursacher

Rathenow; Milower Landstraße
15.12.2014; 14.50 Uhr- aktuell
Bei einem Verkehrsunfall in der Milower Landstraße ist Mitte Dezember in Rathenow ein achtjähriges Mädchen verletzt worden.
Die Kleine wurde damals durch die Beifahrerin des Pkw- Lenker nach Hause gebracht, ohne dass die Eltern, die Polizei oder der Rettungsdienst informiert wurden.
Nach der Anzeigenerstattung hatte die Kripo umfangreiche Ermittlungen durchgeführt.
Unter anderem konnte mit Hilfe von Zeugenhinweisen nun der mutmaßliche Unfallverursacher ausfindig gemacht werden.
Dabei handelt es sich um einen 74 Jahre alten Brandenburger, der zum damaligen Zeitpunkt einen Pkw Skoda fuhr. Der Mann wurde inzwischen von der Kripo vernommen.
Er räumte die Tat ein und bedauert sein Verhalten.
Die Ermittlungen wegen dem unerlaubten Entfernen vom Unfallort sind demnächst abgeschlossen. Die weiteren Entscheidungen obliegen dann der Staatsanwaltschaft.
(Birnbaum)
●► Hier noch einmal die Pressemitteilung zum Ausgangssachverhalt vom 16. Dezember 2014

Kripo sucht roten Honda nach Unfallflucht
Rathenow; Berliner Straße
12.01.2015; 16.14 Uhr
Am 12. Januar ist in Rathenow eine elfjähriiges Mädchen bei einem Verkehrsunfall verletzt worden. Das Mädchen war mit ihrem Fahrrad auf dem Weg von der Schule nach Hause. Sie überquerte den Fußgängerüberweg zwischen der Post und der Mittelstraße in der Berliner Straße. Plötzlich kam ein Pkw aus dem Kreisverkehr, der in die Berliner Straße abbog und die junge Rathenowerin erfasste.
Das Mädchen stürzte auf die Straße und zog sich leichte Verletzungen am Bein zu.
Der Unfallverursacher setzte unterdessen seine Fahrt fort.
Ein bislang noch unbekannter Zeuge half der Elfjährigen. Er kümmerte sich um das Mädchen und informierte die Kindesmutter, die erst mit ihrer Tochter für eine ambulante Behandlung das Krankenhaus aufsuchte und dann später Anzeige erstattete.

Der Zeuge habe nach ersten Angaben der Mutter den Unfall beobachtet.
Bei dem Pkw soll es sich um einen roten Honda Jazz handeln, der mit einer weißen Werbeaufschrift „Honda Jazz“ versehen ist. Wo am Fahrzeug sich diese Schrift befindet, ist noch unbekannt.

Im Rahmen der Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und fahrlässiger Körperverletzung sucht die Kripo nun diesen und andere Zeugen.
Wer den Unfall beobachtet hat und weitere Angaben zum roten Honda Jazz und zu dessen Fahrer bzw. Fahrerin machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Havelland unter der 03322/ 269-0 zu melden.
(Birnbaum)

Stadtverwaltung Rathenow

Steuern sind wieder fällig

Die Stadtverwaltung Rathenow teilt mit, dass Grundsteuern, Hundesteuern sowie die Gebühren für Straßenreinigung und Winterdienst für das Jahr 2015 am 15.02., 15.05., 15.08. und 15.11., bei Jahreszahlern am 01.07., zur Zahlung fällig werden. Zu beachten ist, dass mit der Einführung von Dauerbescheiden seit dem Jahr 2008 nur noch bei Veränderungen Abgabenbescheide erteilt werden. Um mit den Zahlungen nicht in Verzug zu geraten wird empfohlen, der Stadtverwaltung Rathenow schriftlich eine Einzugsermächtigung zu erteilen. Es besteht aber auch weiterhin die Möglichkeit die Steuern/Abgaben zu den im Bescheid festgesetzten Fälligkeitsterminen selbstständig zu überweisen.
Die öffentliche Bekanntmachung über die Festsetzung der Grundsteuer, der Hundesteuer und der Gebühr für die Straßenreinigung und den Winterdienst für das Kalenderjahr 2015 erfolgt durch Aushang in den Bekanntmachungskästen der Stadt Rathenow und im Internet www.rathenow.de.

Quelle: Stadtverwaltung Rathenow

Mitarbeiter für die offiziellen Souvenirshops der BUGA 2015 in der Havelregion werden ab jetzt gesucht

BUGA-Merchandiser sucht Verkaufspersonal

Mitarbeiter für die offiziellen Souvenirshops der BUGA 2015 in der Havelregion werden ab jetzt gesucht | Bewerbungen bitte direkt an das Unternehmen senden

Havelregion:
Derzeit sucht der BUGA-Souvenirhersteller und –verkäufer, die Firma M.A.X. 2001 Sportmarketing GmbH mit Sitz in Berlin, Verkäuferinnen und Verkäufer seiner Artikel für die offiziellen Souvenirshops zur BUGA.

In unseren go-tic-haus-Pavillons an den BUGA-Standorten Brandenburg an der Havel, Rathenow und der Hansestadt Havelberg wollen wir Voll- und Teilzeitkräfte für den Durchführungszeitraum der Gartenschau beschäftigen“, so Thomas Thiele, Geschäftsführer der M.A.X. 2001 Sportmarketing GmbH.

Verkauft werden sollen alle BUGA-Souvenirartikel, wie z. B. Tassen, T-Shirts, Caps und Kugelschreiber mit dem BUGA-Maskottchen Wilma Wels oder dem Maskottchen als Plüschtier. Aber auch Sämereien und Bücher sind im Angebot. ●► weiterlesen

Tödliche Schüsse auf Mitarbeiter des Landkreises Havelland

Tödliche Schüsse auf Mitarbeiter

des Veterinäramtes des Landkreises

Landkreis Havelland, Klein Behnitz bei Nauen
20.01.2015; 09.45 Uhr

Während der Durchsetzung einer angekündigten Beschlagnahme von Rindern, wegen nicht artgerechter Haltung nach dem Tierschutzgesetz, wurde am Morgen des heutigen Tages auf einen Mitarbeiter des Veterinäramtes geschossen und dieser tödlich verletzt.

Als drei Mitarbeiter des Veterinäramtes des Landkreises Havelland, zwei Frauen und ein Mann zu dem angekündigten Termin erschienen, ließ der 72-jährige Grundstücksbesitzer diese zunächst gewähren und erschien dann plötzlich mit einem Gewehr. Er gab mehrere Schüsse auf die drei Personen ab.
Dabei wurde der 61-jähriger Mitarbeiter getroffen und erlag noch am Tatort seinen schweren Verletzungen.

Die zwei weiteren Mitarbeiterinnen des Veterinäramtes blieben unverletzt und konnten sich auf einem Nachbargrundstück in Sicherheit bringen. Von dort aus informierten sie die Polizei.

Bei Eintreffen der Polizisten konnte der inzwischen unbewaffnete Grundstücksbesitzer überwältigt und vorläufig festgenommen werden.
Die weiteren Ermittlungen führt derzeit die Kriminalpolizei der Polizeidirektion West und die Staatsanwaltschaft Potsdam. Die Staatsanwaltschaft Potsdam beabsichtigt einen Haftantrag zu stellen.

Heiko Schmidt Sandra Pokorny
Pressestelle Polizeidirektion West

Frühjahrsprogrammheft erschienen - alle Kurse online buchbar

Neues Jahr - neues VHS-Programm

Das neue VHS-Angebot für die Zeit von Januar bis Juli 2015 - insgesamt 340 Kurse und Veranstaltungen in Falkensee, Nauen und Rathenow ► finden Sie hier. Auch die Anmeldung zu Ihrem Lieblingskurs ist ab sofort möglich ► online, telefonisch, persönlich.

Das gedruckte Programmheft ist jetzt ebenfalls erschienen. Sie können es in unseren Lehrstätten und demnächst auch an vielen ► Orten im Landkreis kostenlos erhalten. ► Auf unserer Website können Sie eine pdf-Version davon mit alllen wichtigen Angaben sehen und programmbereichsweise ausdrucken.

Volkshochschule Havelland

Stadtverwaltung Rathenow

Kranzniederlegung zum Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus

Am Dienstag, dem 27. Januar 2015, findet die Kranzniederlegung um 16.00 Uhr am Denkmal für die "Opfer des Faschismus" auf dem Platz der Freiheit statt.
Der damalige Bundespräsent Roman Herzog erklärte 1996 den 27. Januar deutschlandweit zum jährlichen Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus. Dieser Gedenktag soll die Erinnerung an die zahlreichen Opfer des nationalsozialistischen Rassenwahns und Völkermordes wach halten, sowie auch künftige Generationen zur Wachsamkeit mahnen.
Aus diesen Gründen wird auch jährlich in Rathenow an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert und gedacht.

Bürgermeister Ronald Seeger und die Vertreter der Fraktionen der Rathenower Stadtverordnetenversammlung rufen die Rathenower Bürgerinnen und Bürger auf, sich dem Gedenken an diesem Tag anzuschließen.

18.01.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Auto nicht zugelassen / Urkundenfälschung

Rathenow, Jahnstraße
Sonntag, 18.01.2015
Ein 27- jährige Kraftfahrzeugführer konnte bei einer Kontrolle in der Jahnstraße keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Bei der Kontrolle Fahrzeuges stellte sich heraus, dass das Fahrzeug nicht zugelassen ist und die angebrachten Kennzeichen an ein anderes Fahrzeug gehören. Zu guter Letzt war an die Kennzeichen amtliche Siegel eines Landkreises nachträglich angebracht worden. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und dieser musste zu Fuß nach Hause gehen.

Betrunkener PKW-Fahrer ohne Fahrerlaubnis

Friesack, Hamburger Straße
Sonntag, 18.01.2015
Bei der Kontrolle eines 28-jährigen Kraftfahrzeugführers stellten die Polizeibeamten deutlichen Atemalkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Messwert von 2,47 Promille. Zudem war der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Nach erfolgter Blutprobenentnahme und Befragung muss sich die Person nun wegen der begangenen Verkehrsstraftaten verantworten.

Neujahrsempfang des Landrates

Unter dem Motto "Kreispartnerschaften im 25. Jahr der Deutschen Einheit & regionale Herausforderungen der Zukunft" fand der diesjährige Neujahrsempfang statt. Rund 300 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Verwaltung waren der Einladung des Landrates auf das Landgut A. Borsig in Groß Behnitz gefolgt, darunter auch Brandenburgs Finanzminister, Christian Görke, und die Sozialministerin Diana Golze.

15.01.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Förderschüler lasen Minister Görke vor

Am Mittwoch besuchten Mädchen und Jungen der Rathenower Förderschule „Pestalozzi“ den Landtag in Potsdam. Finanzminister Christian Görke empfing die Schüler zu einer Gesprächsrunde. Die Einladung hatte der Finanzminister noch als Abgeordneter beim bundesweiten Vorlesetag der Stiftung LESEN und der Wochenzeitschrift „Die Zeit“ im November 2013 ausgesprochen. Damals stellte er den Mädchen und Jungen das Kinderbuch „Berts gesammelte Katastrophen“ der beiden schwedischen Autoren Sören Olsson und Anders Jacobsson vor. Beim Gegenbesuch im neuen Landtagsbesuch lösten die Schüler ihr Versprechen ein und lasen dem Politiker ihr Lieblingskapitel aus dem damals präsentierten Kinderbuch vor.
Gemeinsam mit Christian Görke unternahmen die Schülerinnen und Schüler einen Rundgang durch den Landtag und ließen sich gemeinsam mit dem Finanzminister im Plenarsaal fotografieren.
Frank Hübner

15.01.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Kleintransporter im Straßengraben

Landesstraße 98, zwischen Bamme und Nennhausen
Mittwoch, 14.01.2015, 09 Uhr
Ein Renault Trafic kam am Mittwochmorgen auf der Landesstraße 98 nach rechts von der Fahrbahn ab. Die 32 Jahre alte Fahrerin war aus Richtung Gräningen in Richtung Bamme unterwegs, als sie nach dem Durchfahren einer Linkskurve aus bisher ungeklärter Ursache verunfallte. Das Auto überschlug sich und kam auf dem Grünstreifen, auf der Seite liegend, zum Stillstand. Die Fahrerin, die aus dem Landkreis Havelland stammt, trug leichte Verletzungen und einen Schock davon. Rettungskräfte brachten die Frau in die Havellandklinik. Nach einer ambulanten ärztlichen Versorgung konnte sie dort wieder entlassen werden.
Das Fahrzeug war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt etwa 5.000 EURO.
(I.Schwarz)

AfD: Bürgerbeteiligung wie immer Fehlanzeige

Asylbewerberheime in Nauen und Falkensee geplant

Der Landkreis Havelland plant angesichts der steigenden Asylbewerberzahlen zwei neue Sammelunterkünfte in Nauen und Falkensee. Wie aus einer Pressemitteilung des Landkreises hervorgeht, rechnet man mit einer Zuweisung von 500 aufzunehmenden Asylbewerbern. Man komme aufgrund dieser großen Zahl nicht um weitere eigene Gemeinschaftsunterkünfte herum.
Die Bürger bleiben wieder einmal außen vor. Sie sollen lediglich auf Informationsveranstaltungen über Einzelheiten in Kenntnis gesetzt werden, mitzureden haben sie nichts. Der Landkreis hat bereits nach eigener Aussage mit der Verwaltungsspitze der Stadt Nauen gesprochen, die dem Landkreis ein geeignetes Grundstück am Waldemardamm veräußern will – offenbar in unmittelbarer Nähe der Graf von Arco-Oberschule mit Grundschulteil in der Kreuztaler Straße. Ein weiteres Asylbewerberheim ist in der Stadt Falkensee (Ecke Panzerstraße/An der Lake) geplant. ●► weiterlesen

BUGA 2015 Havelregion

BUGA-App steht zum Download bereit

Geländepläne, Touren durch die Havelregion, Veranstaltungskalender, Bildergalerie, aktuelle Presseinformationen und Points of Interest können angeschaut werden – beste Vorbereitung auf die BUGA 2015 in der Havelregion

Havelregion:
Ab geht es in die virtuellen Welten der BUGA 2015 – ab heute auch mit der BUGA-App. Neben der gängigen Homepage, der mobilen Homepage, BUGA-facebook und BUGA-youtube ist nun auch die BUGA-App am Start, um unsere zukünftigen Gäste rund um die Gartenschau in der Havelregion zu informieren.

„Der BUGA-Zweckverband hat bei der Konzeption der BUGA-App mit der Agentur Alpstein Tourismus GmbH & Co KG aus Immenstadt sowie der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH und der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH kooperiert“, so Erhard Skupch, Geschäftsführer des BUGA-Zweckverbandes. ●► weiterlesen und downloaden

14.01.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Kennzeichen gestohlen

Rathenow, Dunckerplatz
13.01.2015; 16:50 Uhr
Die Geschädigte zeigte am späten Dienstagnachmittag bei der Polizei an, dass jemand von ihrem PKW die Kennzeichen gestohlen hat. Sie hatte ihr Auto am Dienstagmorgen auf dem Parkplatz am Bahnhof Rathenow abgestellt, als sie zur Arbeit fuhr. Bei Rückkehr stellte sie den Diebstahl fest. Die Polizei fahndet nach den Kennzeichen: PM-HE613.

Deutscher Wetterdienst

Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN

für Kreis Havelland

gültig von: Mittwoch, 14.01.2015 14:00 Uhr
bis: Mittwoch, 14.01.2015 21:00 Uhr
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am: Mittwoch, 14.01.2015 13:49 Uhr

Bis zum Abend zeitweise auflebender Wind, vor allem in Verbindung mit Schauern Böen bis 60 km/h (17 m/s, 33 kn, Bft 7) aus Südwest bis West.

DWD / RZ Potsdam

Drogen | Großrazzia der Polizei in Brandenburg Havel & Rathenow

© SKB

Großrazzia der Polizei in Brandenburg und Rathenow

In einem großanlegten Drogeneinsatz wurden am Mittwoch in den frühen Morgenstunden zeitgleich in Brandenburg an der Havel und Rathenow 14 Privatwohnungen durchsucht. So suchten bewaffnete Einsatzkräfte auch in der Gutenberg-, Tismar- und Bauhofstraße nach belastendem Material. (skb)

LECKER | ALPAKAS FRESSEN WEIHNACHTSBÄUME

Das ist das Lieblingsfutter von diesen Alpakas. Wenn Ihr den Tieren aus Deetz auch was Gutes tun wollt, dann bringt Eure Weihnachtsbäume zur Alpakafarm von Familie Winter. Noch bis Freitag könnt Ihr sie auf dem Willeminenhof entsorgen und damit den Tieren ein tolles Festmahl bereiten.
Kontakt: www.willeminenhof.de

Beitrag: SKB

Sagenhafte Sterne: Sternengeschichten und -beobachtung

24. Januar, 18.30 Uhr

Fotonachweis: Dr. Andreas Hänel

Havelland | Havelaue | Am Haus "Raum der Vielfalt"

Am warmen Ofen sitzend oder gemütlich auf einer Decke liegend zu den Sternen am Deckenhimmel aufschauen und den Sagen und Mythen lauschen, die die Sternenbilder erzählen – das geht am Haus „Raum der Vielfalt“. Dabei erfahren die Sternengucker viel Wissenswertes über die Sterne und die Planeten, die sich aktuell am Himmel zeigen. Im Anschluss werden bei gutem Wetter gemeinsam die Sternbilder am Nachthimmel gesucht. Hier im Westhavelland, wo die Nacht mit wenig Kunstlicht aufgehellt wird und daher besonders dunkel ist, kann man eine unglaubliche Sternenpracht am Himmel entdecken, sogar die Milchstraße. Wenn vorhanden eine Sternkarte und ein Fernglas mitbringen. Da klare Nächte in den Wintermonaten meist sehr kühl sind, bitte für die Beobachtung draußen an warme Kleidung denken. Preis: 8 Euro. Infostelle/Buchung: Am Haus "Raum der Vielfalt", Kleindorf 3, 14715 Havelaue OT Strodehne, Tel.: 033875-90192, marion.werner@freenet.de, www.raum-der-vielfalt.de.

●► Sterne funkeln im Naturpark Westhavelland

Die Polizei Sachsen-Anhalt bittet um Unterstützung bei der Öffentlichkeitsfahndung nach vermisster Person - HVL

Jerichower Land

Seit dem 23.11.2014 wird die 14- jährige Chantal Kansok vermisst. Das Mädchen war an diesem Tag bei Verwandten in Burg zu Besuch. In den frühen Morgenstunden verließ die 14- Jährige ihre Verwandten in Burg und ist seitdem nicht wieder bei ihren Erziehungsberechtigten in der Nähe von Oschersleben (Bördekreis) aufgetaucht. Nach den derzeitigen Hinweisen könnte sich die Vermisste im Bereich Rathenow OT Rhinow (Brandenburg) aufhalten. Die 14- Jährige wurde seit ihrem Verschwinden mehrfach in Rhinow gesehen. Hinweise zum Aufenthaltsort von Chantal Kansok nimmt die Polizei in Burg unter der Telefonnummer 03921 9200 bzw. jede weitere Polizeidienststelle entgegen.

Stadtverwaltung Rathenow

Jagdausübung im Rathenower Stadtforst

Die Stadtverwaltung Rathenow teilt mit, dass für das Jagdjahr 2015/2016 die Anträge für die Vergabe von entgeltlichen Begehungsscheinen in den Hochwildrevieren im Stadtforst Rathenow entgegen genommen werden. Die Antragsvoraussetzungen sind in der Jagdnutzungsvorschrift der Stadt Rathenow, veröffentlicht im Amtsblatt Nr. 5 vom 06.10.03 festgelegt und auch im Internet einsehbar. Der Preis für einen Begehungsschein richtet sich nach der Flächengröße des Pirschbezirkes und beträgt 7,00 Euro je Hektar. Jungjäger (max. dritter Jahresjagdschein) sind willkommen und können zu gesonderten Bedingungen für 250,00 Euro im Jahr am Abschuss beteiligt werden.
Interessierte Jäger richten Ihre Anträge bitte bis zum 22. Februar an die Stadtverwaltung Rathenow, Bauamt, Bereich Forst, Berliner Straße 15, 14712 Rathenow. Für Rückfragen steht Revierförster Thomas Querfurth zur Verfügung. Dienstag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr und Donnerstag von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr. Telefon: 03385-596544.

12.01.2015 14:45 | Gefahr durch ausgelaufene Flüssigkeiten

B102, Stadtverkehr Rathenow

An der Kreuzung B 102 / B 188 Gefahr durch ausgelaufene Flüssigkeiten und es staut sich. (rbb)

+++ Update | 17:00 Uhr +++

Aktualisierung zum Großeinsatz der Feuerwehr

Wegen einer Ölspur, die sich von Klietz über Rathenow, bis nach Brandenburg, Ortteil Wust zieht, sind Einsatzkräfte der Feuerwehren derzeit im Großeinsatz.
Um weitere größere Umweltschäden zu vermeiden, muss die ölige Substanz schnellstens gebunden und aufgenommen werden.
Der Verursacher konnte bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht ermittelt werden.
Weitere Meldungen folgen.

Text Wolfgang Klaus

Pendler-Aktion zum Mindestlohn am 12. Januar

Arbeitsministerin Diana Golze unterstützte heute die bundesweite Pendler-aktion zum Mindestlohn des DGB. Sie verteilte frühmorgens am Haupt-bahnhof in Brandenburg an der Havel Informationen zum neuen Mindest-lohngesetz an Berufspendlerinnen und Berufspendler, gemeinsam mit Mo-nika Beutel, Vorsitzende des DGB Kreisverbandes Brandenburg an der Ha-vel. Golze sagte: „Wir haben lange für den gesetzlichen Mindestlohn ge-kämpft. Es ist gut, dass er seit dem 1. Januar 2015 gilt. Davor verdiente knapp jeder dritte Beschäftigte in Brandenburg weniger. Wichtig ist, dass die Beschäftigten sich über die neuen Lohnbedingungen informieren, damit sie tatsächlich verdienen, was ihnen zusteht.“ Die DGB-Pendleraktion fand in Berlin und Brandenburg auf 23 Bahnhöfen statt. ●► weiterlesen

Bildrechte: SKB Stadtfernsehen

11.01.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Unwetterfront zieht übers Havelland

Die umgestürzten Bäume auf dem Friedhof in Rathenow | © M. Brüggemann
Die umgestürzten Bäume auf dem Friedhof in Rathenow | © M. Brüggemann

Foto: Die umgestürzten Bäume auf dem Friedhof in Rathenow | © M. Brüggemann
Landkreis Havelland; Bereich PI Havelland
Samstag, 10.01.2015, 11:00 – 20:30 Uhr
Am Samstag zog über das Havelland ein Unwettergebiet mit sehr starker Sturm- und Regenintensität. Die Feuerwehren aus den betreffenden Gebieten waren im Dauereinsatz. Die Polizei zählte innerhalb von wenigen Stunden insgesamt 24 Einsätze, wobei es glücklicher Weise zu keinen Personenschäden kam. Überwiegend behinderten umgestürzte Bäume und große Äste den Fahrzeugverkehr. Die Einsatzkräfte machten die betroffenen Stellen wieder zügig für den Fahrzeugverkehr frei.

80. GRÜNE WOCHE IN BERLIN

BUGA 2015 in 4 Hallen auf der

80. Internationalen Grünen Woche in Berlin präsent

BUGA-Skyliner, Floristik, buntes Programm und touristische Informationen rund um die Bundesgartenschau 2015 Havelregion
Berlin/Havelregion, 09.01.2015: Elf Tage wird ein Teil des BUGA-Teams auf der diesjährigen Internationalen Grünen Woche (kurz IGW) für die kommende Gartenschau in der Havelregion werben. Damit werden alle Tage der weltgrößten Endverbrauchermesse für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau genutzt, um das gärtnerische und vor allem auch touristische Thema Bundesgartenschau in der Havelregion weiter nach vorne zu schieben.
●► weiterlesen

BSC Rathenow 1994 e.V.

Eigenes Turnier gespielt

Die F- Junioren gaben den Startschuss für die Hallenturniere des BSC Rathenow. 7 Mannschaften fanden sich in der Havellandhalle ein, um ihre Kräfte zu messen. Begrüßt wurden die Mannschaften von FC Stahl Brandenburg, FSV Havelberg, FSV Optik Rathenow TSV Chemie Premnitz und SV Concordia Nowawes. Als reines Freundschaftsturnier ausgelegt waren die Ergebnisse Nebensache. Nur der Spaß am Fußballspielen stand für die Kinder im Vordergrund. Nach 21 spannenden Spielen wurde jedes Kind mit einer Medaille ausgezeichnet. Wenn man den Stolz und Freude in den Augen der jungen Fußballspieler gesehen hat muss man sagen, dass dieses Turnier ein voller Erfolg war. Am Wochenende geht es mit den nächsten Turnieren weiter und der BSC Rathenow kann wieder als guter Gastgeber erweisen. Royl Hössl

Stadtverwaltung Rathenow

Puschkinstraße bleibt weiterhin offen

Die Puschkinstraße wird nun doch nicht ab der nächsten Woche gesperrt. Wie die zuständige Baufirma jetzt mitteilte wurden die anstehenden Bauarbeiten auf den Monat März verschoben. Der genaue Termin der Sperrung wird dann rechtzeitig bekannt gegeben.

Landkreis Havelland

Grundstein zum Bau einer Ziegelei auf der "Hünemörderstelle" in Gülpe von 1846, Foto: Wolfgang Bünnig, Landkreis Havelland

Eröffnung der Ausstellung "Rathenower Ziegelstempel"

Eine neue Ausstellung im Schlossmuseum Ribbeck, kuratiert von Wolfgang Bünnig, führt Besucher durch die Ziegeleigeschichte unserer Region.

Millionen von Ziegeln unterschiedlichster Qualität und Form sind seit dem Mittelalter in unserer Region, insbesondere seit dem 19. Jahrhundert, gebrannt worden. Das Rote Rathaus in Berlin, das Holländische Viertel in Potsdam sowie viele Gebäude in der Kreisstadt Rathenow, darunter das Amtsgericht und das Kreishaus am Platz der Freiheit 1, sind Zeugnisse der ehemals so bedeutsamen Rathenower Ziegelindustrie. Selbst der preußische Baumeister Schinkel rühmte einst die Qualität der Rathenower Ziegel. ●► weiterlesen

Landkreis Havelland

Landkreis fördert Schulen mit 160.000 Euro

Die Förderung von Ausstattungsmaßnahmen an allgemeinbildenden Schulen wird auch 2015 fortgesetzt.
Die dazu weiterhin geltende Richtlinie (Richtlinie des Landkreises Havelland über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Ausstattungsmaßnahmen an allgemeinbildenden Schulen) kann seit der Beschlussfassung des Kreistages über den Haushalt 2015 umgesetzt werden.
Für das Jahr 2015 werden dafür im Haushalt des Landkreises 160.000 Euro bereitgestellt.
Ziel der Förderung ist es vorrangig, die Ausstattung von Fach- und Mehrzweckräumen, Cafeterien, Speiseräumen sowie den Bereich Technik und Sport, z. B. durch die Anschaffung von Mobiliar, Experimentierblöcken, Messgeräten, Projektionsflächen, IT-Technik, Sportgeräten u. ä. zu verbessern. Um möglichst vielen Schulen Mittel zugutekommen zu lassen, wurde die maximale Förderung je Schulstandort begrenzt.

Die Richtlinie, Anträge und alle weiteren Formulare finden Sie unter folgendem Link: http://www.havelland.de/Foerderung-von-Ausstattungsmas.1968.0.html

Noch 100 Tage bis zur Eröffnung der Bundesgartenschau in der Havelregion

Gerber: Havel-BUGA 2015 gibt Impulse für die Entwicklung der Region

Berlin. „Die Bundesgartenschau in der Havelregion ist 2015 das herausragende touristische Ereignis in Brandenburg. Die Blumenschau wird die herrliche Landschaft auch außerhalb des Landes noch bekannter machen. Mit der Verteilung über fünf Standorte über 75 Kilometer entlang der Havel bietet diese BUGA nicht nur den Anreiz für Tagesausflüge, sondern auch für mehrtägige Reisen, für individuelle Touren und für Gruppenreisen. Darüber hinaus wird sie Impulse für die Entwicklung der gesamten Region geben.“ Das erklärte Wirtschafts- und Energieminister Albrecht Gerber heute in der Brandenburger Landesvertretung in Berlin. ●► weiterlesen

07.01.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Beim Vorbeifahren Radfahrer gestreift

Rathenow, Bammer Landstraße | Dienstag, 06.01.2015, 15:05 Uhr
In der Bammer Landstraße in Rathenow, nahe dem dortigen Forsthaus, fuhr ein 47-jähriger VW-Fahrer am Dienstagnachmittag an einem Radfahrer vorbei. Derzeit ist anzunehmen, dass der Autofahrer nicht den notwendigen Sicherheitsabstand zum Radfahrer einhielt. So kam es zu einer seitlichen Berührung zwischen beiden Verkehrsteilnehmern. Der 67 Jahre alte Radfahrer stürzte und verletzte sich leicht am linken Arm. Rettungskräfte brachten den Rathenower zur ärztlichen Versorgung in die Havellandklinik.
Der Autofahrer aus Nennhausen (LK Havelland) konnte nach der Unfallaufnahme seine Fahrt fortsetzen.
(I. Schwarz)

Audi gestohlen

Stechow, Friedensstraße
06.01.2015; 07:20 Uhr
Das Auto stand vor dem Haus der Geschädigten am Straßenrand in Stechow und ist von dort in der Nacht vom Montag zum Dienstag gestohlen worden. Der braune Audi A4 mit dem Kennzeichen HVL-SK736 hatte noch einen Wert von ca. 15.000 Euro. Durch die Polizei sind Fahndungsmaßnahmen eingeleitet worden.

Firmeneinbruch

Rathenow, Grünauer Weg
06.01.2015; 11:00 Uhr
Wie am Dienstagvormittag bei der Polizei angezeigt wurde, ist in den letzten Tagen bei einer Firma für Metallverarbeitung in Rathenow eingebrochen worden. Die bislang unbekannten Täter schnitten ein Loch in den Maschendrahtzaun des Firmengeländes und hebelten ein Fenster zur Lagerbaracke der Firma auf. Sie entkamen mit verschiedenen Werkzeugen und Arbeitsmaterialien sowie einem Satz Sommerräder. Die Gesamtschadenshöhe konnte noch nicht abgeschätzt werden.

SKB HD | ROCKABILLY FASHION MADE IN BRANDEBURG

Florian Lange aus Brandenburg an der Havel möchte das Schneiderhandwerk in der Havelstadt wieder voranbringen. Schöne vintage inspirierte Kleider‎, so die Geschäftsidee. Eigens dafür hat er das Modelabel "Herr Schneider" gegründet. Mit unverwechselbarer Retro-Mode soll nun die Dame der Neuzeit maßgeschneidert eingekleidet werden. SKB hat der Manufaktur einen Besuch abgestattet.

Beitrag: SKB

06.01.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Laptop aus Pfarrhaus gestohlen

Premnitz, Alte Hauptstraße
05.01.2015; 18:45 Uhr
Ein Fenster auf der Rückseite des Pfarrhauses in der Alten Hauptstraße ist im Laufe des Montagnachmittags aufgehebelt worden. Es wurde mehrere Räume und Schränke durchsucht. Die Diebe verschwanden mit einem Laptop und einer vergoldeten Schale. Wie hoch der Gesamtschaden ist, konnte noch nicht abgeschätzt werden.

Stadtverwaltung Rathenow

Sternsinger besuchten Rathaus

Pünktlich am Dreikönigstag besuchten die Rathenower Sternsinger unser Rathaus. Mit ihren Liedern und Erzählungen machten sie auf die Probleme anderer Kinder aufmerksam und spendeten den Segen für 2015.
In diesem Jahr sammeln die Sternsinger für die Philippinen und für eine gesündere Ernährung.

05.01.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Leblose Person aufgefunden

Rathenow, Jahnstraße | Samstag, 03.01.2015, 08:40 Uhr
Bei einem Spaziergang am Samstagmorgen fand ein Rathenower eine leblose Person auf. Der zunächst unbekannte Mann lag in der Jahnstraße auf einem Gehweg. Der hinzugerufene Notarzt konnte nur noch den Tod der Person feststellen.
Weitere polizeiliche Ermittlungen führten zum Auffinden eines Handys bei dem toten Mann. Es war der Polizei möglich den Anschlussinhaber namentlich bekannt zu machen. Wie sich herausstellte, gehörte das Mobilfunkgerät einem 56 Jahre alten Mann aus Rathenow.
Die nächsten Ermittlungsschritte ergaben, dass es sich bei dem Toten um eben diesen Rathenower handelte.
Die Polizei leitete ein Todesermittlungsverfahren ein. Derzeit liegen keine Hinweise auf Einwirkung Dritter vor. Die Staatsanwaltschaft wurde über den Sachverhalt informiert. Eine Entscheidung bezüglich einer Obduktion der Person wurde bisher nicht getroffen.
(I. Schwarz)

Radlader gestohlen
Böhne, Ludwigshof | 04.01.2015; 13:00 Uhr
Sonntagmittag teilte der Geschädigte im Polizeirevier Rathenow mit, dass von seinem Firmengelände in Böhne in den letzten Tagen ein Radlader gestohlen worden ist. Die Polizei ermittelt wegen besonders schwerem Diebstahl und hat die Fahndung nach der Arbeitsmaschine, die auf einen Wert von 18.000 Euro geschätzt wird, eingeleitet.

Fahndungserfolg der anderen Art

Groß Kreutz (Havel), Derwitzer Chaussee | Samstag, 04.01.15, 01.20 Uhr
Es ist wieder da. .... das Känguru.
Da staunten die Beamten nicht schlecht, als sich während der Rückfahrt von einem Einsatzort plötzlich die Silhouette eines Wesens auftat, welches eigentlich in hiesigen Breiten in freier Wildbahn eher selten zu beobachten ist. Es wurde als ein Känguru identifiziert. Offensichtlich das seit Wochen vermisste, immer wieder gesehene und doch nie eingefangene Tier.
Durch besonnenes Handeln der Streifenwagenbesatzung konnte das Känguru auf einem Grundstück an der weiteren Flucht gehindert und dem verständigten Tierhalter vor Ort übergeben werden.

Nachtrag:
Gegen Mittag teilte der Kängurubesitzer telefonisch mit, dass das Känguru auf dem Gelände eingesperrt war und mit Helfern bei Helligkeit eingefangen werden sollte. Bei dem Versuch, konnte das Känguru über einen Zaun springen und wieder in unbekannte Richtung entkommen.

26.11.2014

Beitrag: SKB

02.01.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Gartenlaube durch Feuer zerstört

Rathenow, Havelweg | Donnerstag, den 01.01.2015, gegen 21.45 Uhr
Eine Gartenlaube wurde am Donnerstagabend im Rathenower Havelweg ein Raub der Flammen. Zum Zeitpunkt des Brandausbruches befanden sich keine Personen in der Laube. Die Feuerwehr löschte die Flammen ab. Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt. Er kam mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation / Atemwegsreizung ins Krankenhaus. Die Ursache des Brandes ist bisher noch völlig unklar. Bei dem Brand entstand Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.

Deutscher Wetterdienst

Amtliche WARNUNG vor WINDBÖEN

für Kreis Havelland

gültig von: Freitag, 02.01.2015 10:02 Uhr
bis: Samstag, 03.01.2015 10:00 Uhr
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am: Freitag, 02.01.2015 10:02 Uhr

Zunächst bis Sonnabendvormittag weiter Windböen bis 60 km/h (17 m/s, Bft 7) um West

DWD / RZ Potsdam

Stadtverwaltung Rathenow

Wir wünschen einen guten Rutsch ins Jahr 2015

Der Rathenower Bürgermeister, Herr Ronald Seeger sowie die Mitarbeiter der Stadtverwaltung wünschen allen Einwohnern unserer Stadt und Gästen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015.
Das Rathaus bleibt am Freitag, den 02.01.2015, geschlossen. Ab dem 05. Januar sind die Mitarbeiter im Rathaus wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten erreichbar.

Landkreis Havelland

Neue Verwaltungsvorschrift zur Sportförderung

Erstmals können auch Anglervereine im Landkreis Förderanträge stellen, überarbeitete Verwaltungsvorschrift tritt am 1. Januar 2015 in Kraft

Die überarbeitete Verwaltungsvorschrift zur Allgemeinen Sportförderung im Landkreis tritt zum 1. Januar 2015 in Kraft. Neu aufgenommen ist darin nun auch der Angelsport. Grund ist dessen hohe Verbreitung im Havelland. Unterstützt werden soll besonders die Jugendarbeit der hier tätigen Vereine.

Schwerpunkt der kreislichen Sportförderung ist seither schon die Kinder- und Jugendarbeit. Gefördert werden auch internationale Sportbegegnungen und Sportveranstaltungen von regionaler und überregionaler Bedeutung. Ein weiteres Anliegen der Verwaltungsvorschrift ist die Ausbildung und Tätigkeit der ehrenamtlichen Übungsleiter zu unterstützen. Auch können Zuschüsse für die Durchführung der größten Sportveranstaltung des Landkreises, die Kreisolympiade, und den Wettbewerb "Jugend trainiert Brandenburg" beantragt werden. ●► weiterlesen

29.12.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

PKW überschlagen

B188 zwischen Rhinsmühlen und Stechow, Höhe Abzweig nach Kotzen
Montag, 29.12.2014, 12.23 Uhr
Ein Mazdafahrer aus dem Havelland kam am Montagmittag auf der B 188 bei Rhinsmühlen, auf Höhe des Abzweiges nach Kotzen, mit seinem PKW von der Straße ab. Das Fahrzeug kam in den Straßengraben und überschlug sich. Dabei wurden auch ein Verkehrszeichen und ein Leitpfosten beschädigt. Der Autofahrer (27) und sein mitfahrender 3-jähriger Sohn blieben glücklicherweise unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 Euro.

Versuchter Einbruch in Arztpraxis

Rathenow, Steinstraße | 27.12.14; 13:00 Uhr
Am Wochenende wollten unbekannte Einbrecher in eine Arztpraxis im Ärztehaus in der Steinstraße einsteigen. Dazu rissen sie Aluminiumprofile und Platten von der Decke im Treppenhaus und wollten scheinbar so in die Praxisräume gelangen. Da dies offensichtlich missglückte, blieb es bei dem Sachschaden an der Deckenverkleidung.

Einbruch in Pizzeria
Rathenow, Jahnstraße | 29.12.14; 08:00 Uhr
Vom Sonntag zum Montag ist die Räumlichkeiten einer Pizzeria in der Rathenower Jahnstraße eingebrochen worden. Die Täter hatten eine Fensterscheibe eingeschlagen, konnten so eindringen und Schränke sowie Regale durchsuchen. Was alles gestohlen worden ist, blieb noch unklar. Auf jeden Fall haben die Diebe verschiedene Werkzeuge mitgenommen. Kriminaltechniker kamen zur Spurensicherung zum Einsatz.

Landkreis Havelland

Eilverordnung zur Geflügelpest

Bundesministerium hat Vorgaben zur Untersuchung von Enten und Gänsen erlassen, die ihren Tierbestand verlassen sollen

Auf Grund verschiedener Nachweise von Geflügelpest in Deutschland hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft eine Eilverordnung erlassen. Sie richtet sich an alle Enten- und Gänsehalter. Die Eilverordnung besagt, dass alle Enten und Gänse ab sofort auf Geflügelpest untersucht werden müssen, wenn sie ihren Tierbestand verlassen sollen. Die Untersuchungen sollen mit Tupferproben durchgeführt werden, die der Hoftierarzt entnimmt.

Hintergrund
Enten und Gänse können das gefährliche Virus vom Subtyp H5 oder H7 tragen, ohne sichtbar zu erkranken. Dadurch können sie andere Geflügelarten unerkannt anstecken. ●► weiterlesen

16.12.2014 | Stadtverwaltung Rathenow

Ausbildung und Entwicklung

in der Stadtverwaltung Rathenow

Die Stadtverwaltung Rathenow bietet zum kommenden Ausbildungsjahr, Ausbildungsbeginn ist der 3. August 2015, eine Ausbildungsstelle als Verwaltungsfachangestellte/r in der Fachrichtung Kommunalverwaltung an.
Es handelt sich hierbei um eine Ausbildung mit Zukunft in einem modernen und attraktiven Arbeitsumfeld.
Die Stadtverwaltung Rathenow bietet gute Übernahmechancen, interessante Einsatzmöglichkeiten innerhalb der Verwaltung, die Möglichkeit der Weiterqualifizierung und gute Karriereaussichten.
Wir erwarten gute sprachliche und schriftliche Fähigkeiten, Interesse am Umgang mit moderner IT, einen freundlichen und zuvorkommenden Umgang mit Menschen und Teamfähigkeit.
Du hast Interesse an einer modernen und sicheren Ausbildung? Du bringst die notwendigen Voraussetzungen mit? Dann bewirb dich bis zum 16. Januar 2015.

Stadtverwaltung Rathenow
Hauptamt
Berliner Straße 15
14712 Rathenow

Ausschreibung (vollständig, pdf)

Landkreis Havelland

Kreisverwaltung prüft Antragstellung

auf Zulassung der Altkennzeichen ab 2016

Der Landrat empfing kürzlich die Initiatoren der Bürgerinitiative zur Wiedereinführung der Altkennzeichen, Dieter Bierhals und Peter Luftmann, zu einem ausführlichen Gespräch in der Kreisverwaltung.

Im Rahmen dieses Gesprächs hat der Landrat erklärt, aus welchen Gründen die Behörde bislang Abstand von der Wiedereinführung genommen hat. "Der Landkreis will sich gerade in Hinblick auf die anstehende Bundesgartenschau für eine havelländische Identität starkmachen, die eben auch über ein einheitliches HVL-Kennzeichen erwirkt wird." Diese identitätsstiftende Wirkung ginge der Region mit der Aufgabe eines einheitlichen Kennzeichens ein Stück verloren, so Landrat Dr. Schröder.

Nichtsdestotrotz konnte der Landrat den Wunsch der Mitglieder der Bürgerinitiative nachvollziehen, ihre Heimatverbundenheit mit der Stadt Rathenow auch auf ihrem Kennzeichen ausdrücken zu können. Er versprach, die Wiedereinführung der Altkennzeichen ab dem Jahr 2016 beim Verkehrsministerium zu beantragen. "Nach Abschluss der BUGA und mit Blick auf die Kreisgebietsreform sehe ich die Lage etwas entspannter, weil hier insgesamt über den Bestand der Autokennzeichen neu nachzudenken ist. Zudem wird die Zahl derer, die auf die Altkennzeichen RN oder NAU zurückgreifen werden, wohl sehr überschaubar bleiben."

Im Verlauf des Gesprächs konnten die beiden Initiatoren der Bürgerinitiative das Verhalten der Behörde vollends nachvollziehen und nahmen die an die Behörde und insbesondere an den Landrat gerichteten, zum Teil sehr persönlichen, Vorwürfe und Behauptungen mit Bedauern zurück.

Pressestelle des Landkreises

Ausblick 2015: Das ändert sich für Energieverbraucher

Energieberatung der Verbraucherzentrale erklärt, was Haushalte jetzt wissen müssen
Neues Jahr, neue Regeln – auch 2015 ändert sich für Energie-verbraucher einiges. Marlies Hopf, Expertin der Verbraucherzentrale Brandenburg, erklärt, was für private Haushalte wichtig wird.

• Stromkosten: Die Ökostrom-Umlage wird 2015 erstmals leicht sinken, von 6,24 auf 6,17 Cent pro Kilowattstunde. Die Strompreise könnten folgen – ob und um wie viel, liegt jedoch im Ermessen des einzelnen Stromanbieters. ●► weiterlesen


Landkreis Havelland

Landrat lädt zur Matinee ins Kreishaus

Anlässlich des neu gestalteten Eingangsbereiches des Kreishauses in Rathenow lädt Landrat Dr. Burkhard Schröder interessierte Bürger zu einer Matinee ein,

am kommenden Montag, dem 22. Dezember 2014, um 14 Uhr, Platz der Freiheit 1, 14712 Rathenow.

Im Mittelpunkt der denkmalschutzgerechten Neugestaltung des Eingangsbereiches steht das Kunstwerk des bildenden Künstlers Gerhard Göschel mit dem Titel "Der mündige Bürger", das der Landrat gemeinsam mit dem Schöpfer enthüllen wird.

Weiterhin wurden die ehemals angebrachten Wappen der Städte Rathenow, Premnitz und Rhinow des ehemaligen Landkreises Rathenow sowie das Kreiswappen des Altkreises Rathenow wiederhergestellt.

Pressestelle des Landkreises Havelland

20.12.2014 | 17:30

Schwerer Verkehrsunfall auf der Berliner Straße

Grußwort zum Weihnachtsfest und Jahreswechsel 2014/2015

Bürgermeister Ronald Seeger

Liebe Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt Rathenow,

ein spannendes, interessantes und aufregendes Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Alle Augen sind bereits auf die kommenden Feiertage gerichtet, bis Weihnachten und Neujahr ist es nun nicht mehr weit. Die Kinder haben ihre Wunschzettel geschrieben und warten ungeduldig auf den Weihnachtsmann, wir Erwachsenen stellen fest, dass die letzten Monate wieder wie im Fluge vergangen sind. Wir freuen uns auf ein Fest im Familien- oder Freundeskreis, auf ein paar Tage Entspannung und Besinnlichkeit. Die Eile der Vorweihnachtszeit legt sich allmählich und wir nehmen uns Zeit für die persönlich schönen Dinge unseres Lebens.
In diesen Tagen fragen wir uns auch, was hat das alte Jahr gebracht und was wird das neue Jahr für uns bringen, für unsere Familie, aber auch für unsere Stadt und unser Land. ●► weiterlesen

Finanzminister Görke verkündet Weihnachtsfrieden für Amtshandlungen der Steuerverwaltung

"Weihnachtsfrieden" für Brandenburgs Steuerzahlerinnen und -zahler

Potsdam
– Brandenburgs Finanzminister hat heute in Potsdam den Weihnachtsfrieden für Amtshandlungen der Steuerverwaltung des Landes verkündet. Brandenburgische Bürgerinnen und Bürger mit Steuerrückständen müssen sich während der Weihnachtszeit keine Sorgen wegen einer möglichen Vollstreckung durch das Finanzamt machen. Auch in diesem Jahr werden Brandenburgs Finanzämter den "Weihnachtsfrieden" wahren. „In der Zeit vom 22. Dezember bis einschließlich 30. Dezember werden die Finanzämter von Vollstreckungsmaßnahmen absehen“, teilte Finanzminister Christian Görke heute in Potsdam mit. ●► weiterlesen

260 Seiten rund um die BUGA 2015 Havelregion

Alles in einem Buch:

Der offizielle BUGA-Reiseführer ist da!
260 Seiten rund um die BUGA 2015 Havelregion – übersichtlich, umfassend, unentbehrlich

Havelregion: Knapp vier Monate vor BUGA-Beginn in der Havelregion ist der offizielle Reiseführer für die BUGA 2015 Havelregion erhältlich. Er erscheint im Schweriner Schelfbuch Verlag und wurde heute auf dem Landgut A. Borsig während des BUGA-Pressefrühstücks vorgestellt.
Mit mehr als 260 Seiten ist das handliche Buch ein perfekter Reiseplaner und idealer Begleiter für einen BUGA-Bummel. Detailliert und spannend werden die Ausstellungen auf den insgesamt 53 Hektar großen BUGA-Geländen vorgestellt. ●► weiterlesen

Landkreis Havelland

12 Glücksbringer für den Landkreis Havelland

Am gestrigen Dienstagnachmittag hat der zweite Beigeordnete des Landkreises, Dr. Henning Kellner, 12 bevollmächtigte Schornsteinfeger für den Landkreis Havelland feierlich bestellt. Die Bestellung gilt ab dem 1. Januar 2015 für die kommenden sieben Jahre.

Das "Gesetz zur Neuregelung des Schornsteinfegerwesens" von 2008 und die damit verbundene Aufhebung des Kehrmonopols hat die Ausschreibung in 12 von 16 Kehrbezirken im Landkreis Havelland notwendig gemacht.

23 Bewerber haben sich dem Auswahlverfahren unterzogen mit dem Ergebnis, dass 11 Bewerber ihren Kehrbezirk wiedererhalten haben.
●► weiterlesen

Bundesgartenschau 2015 Havelregion

Mit Bus & Bahn zur BUGA 2015 in die Havelregion!

Umsetzung von Angebotsverbesserungen im Öffentlichen Verkehr| Bedarfsanpassungen zur BUGA-Zeit | Werbung an den Bahnhöfen | Fahrplanauskünfte | Anerkennung der Ländertickets von VBB und NASA | ermäßigter BUGA-Eintritt bei Anreise mit Bus & Bahn

Havelregion, 16.12.2014: Heute Vormittag wurden während einer BUGA-Pressekonferenz in Brandenburg an der Havel unter dem Motto „Mit Bus & Bahn zur BUGA“ die Möglichkeiten der Anreise zur Bundesgartenschau mit öffentlichen Verkehrsmitteln vorgestellt. Im Lighthouse, ganz in der Nähe des Hauptbahnhofes der zukünftigen BUGA-Kommune, kamen Dr. Dietlind Tiemann (Vorsteherin des BUGA-Zweckverbandes und Oberbürgermeisterin Brandenburg an der Havel), Erhard Skupch (Geschäftsführer BUGA-Zweckverband), Susanne Henckel (Geschäftsführerin VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH, kurz VBB) und Klaus Rüdiger Malter (Geschäftsführer Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH, kurz NASA) im Beisein von weiteren Vertretern der beteiligten Aufgabenträger und der durchführenden Verkehrsunternehmen sowie der IHK Potsdam zusammen, um ihre gemeinsamen Bemühungen rund um eine optimale Bus- und Bahnanreise der BUGA-Gäste im kommenden Jahr vorzustellen und die Kooperationsverträge zu unterzeichnen. ●► weiterlesen

16.12.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

Unbekannter fuhr Kind an- Kripo sucht Zeugen

Rathenow; Milower Landstraße
15.12.2014; 14.50 Uhr
Bei einem Verkehrsunfall ist am Montagnachmittag in Rathenow ein achtjähriges Kind schwer verletzt worden.
Das Mädchen war auf dem Weg von der Schule nach Hause und hat in der Milower Landstraße die Fahrbahn am Fußgängerüberweg überquert. In diesem Moment kam ein bislang noch unbekannter Autofahrer aus der Ausfahrt bei Kaufland, bog nach links in die Milower Landstraße ab und erfasste das Mädchen.
Daraufhin stieg die Beifahrerin aus und brachte das Kind zu Fuß nach Hause. Ihren Namen hinterließ die Frau nicht, sie sprach auch nicht mit den Eltern der Kleinen.
Die Mutter stellte ihre Tochter einem Arzt vor, der sie sofort ins Krankenhaus einwies.
Der Vater erstattete dann am Abend Anzeige bei der Polizei.
Nun ermittelt die Kripo.

Augenzeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten weitere Angaben zum Unfallverursacher, der zur Tatzeit mit einem schwarzen Pkw unterwegs war, zu tätigen. Hinweise ergehen an die Polizeiinspektion Havelland. Telefon: 03322/ 269-0.
(Birnbaum)

16.12.2014 | Stadtverwaltung Rathenow

Anmeldung der ABC-Schützen

für das Schuljahr 2015/16

Alle Kinder, die bis zum 30. September 2015 das sechste Lebensjahr vollenden, werden zum Schuljahr 2015/16 schulpflichtig und müssen in der Grundschule angemeldet werden. Die Anmeldung der Schulanfänger erfolgt in der gewünschten Schule im Zeitraum vom 12. bis zum 16. Januar 2015. Die Hortanmeldung kann zum gleichen Zeitpunkt in der Schule erfolgen.
Mitzubringen ist die Bestätigung über die Teilnahme an der Sprachstandsfeststellung. Erziehungsberechtigte, die das alleinige Sorgerecht haben, müssen zusätzlich eine Bescheinigung vom Jugendamt vorlegen.

In folgenden Grundschulen kann die Anmeldung erfolgen:
● Grundschule „Geschwister Scholl“ | Geschwister-Scholl-Straße 7a
● Grundschule „Friedrich Ludwig Jahn“ | Friedrich-Ebert-Ring 107
● Grundschule „Am Weinberg“ | Schulplatz 3
● Otto-Seeger-Grundschule Rathenow | Pfarrer-Fröhlich-Straße 9

IRE Berlin-Hamburg

Achtung! Der Halt in Rathenow entfällt bis zum 31. Januar 2015.

Fahrplan ab 14.12.14

Quelle: Deutsche Bahn AG

15.12.2014 | WSA Brandenburg

Verkehrsfreigabe auf der Friedensbrücke Rathenow

© WSA

Nach umfangreichen Instandsetzungsarbeiten an der Friedensbrücke Rathenow sollen die überführten Verkehrswege am 19.12.2014 vollständig wieder freigegeben werden. Die Bundesrepublik Deutschland investierte in das Bauwerk in den vergangenen 2 Jahren über 2,5 Millionen Euro.
Die Sanierung erfolgte im Auftrag des Wasser- und Schifffahrtsamtes Brandenburg. Bürgerinnen und Bürger unterstützten das Bauvorhaben mit der Akzeptanz von Verkehrsbeschränkungen und Verkehrssperrungen. Im Frühjahr des nächsten Jahres müssen noch Restarbeiten an der Brückenunterseite durchgeführt werden, die aufgrund der zu erwartenden Witterung in den nächsten Wochen nicht mehr möglich sind. Diese Arbeiten werden die überführten Verkehrswege jedoch nicht beeinträchtigen.
Die Brücke feiert in diesem Jahr übrigens ihren 60. Geburtstag. Darauf weisen zwei an den Geländern montierte Brückenschilder hin. Möge das Bauwerk uns in ordentlichem Zustand noch viele Jahre erhalten bleiben.
Quelle: WSA Brandenburg

15.12.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

Steinschneider entwendet

Rathenow, Friedhofsweg
15.12.14 08:19 Uhr
Der sich auf dem Friedhofsgelände befindliche Steinschneider wurde durch unbekannte Täter in den späten Abendstunden entwendet. Der Steinschneider war mittels einer Kette gesichert. Die entstandene Schadenshöhe wird mit ca. 2000,- € beziffert. Durch die eingetroffenen Polizeibeamten wurden die vorgefundenen Spuren gesichert und eine Anzeige aufgenommen.

Keller aufgebrochen
Rathenow, Goethestraße
15.12.14 09:21 Uhr
In das sich in der Goethestraße befindliche Mehrfamilienhaus, wurde durch unbekannte Täter in zwei der dort befindlichen Kellerräume eingebrochen. Aus dem einem Kellerraum wurde ein Fahrrad entwendet und aus dem zweiten Kellerraum eine Golfausrüstung. Die entstandene Schadenshöhe konnte noch nicht genau beziffert werden. Durch die eingetroffenen Polizeibeamten wurden die vorgefundenen Spuren gesichert und eine Anzeige aufgenommen.

15.12.2014 | Stadtverwaltung Rathenow

Schließzeiten zum Weihnachtsfest und Neujahr

Die Stadtbibliothek in Rathenow bleibt vom 24. Dezember 2014 bis zum 2. Januar 2015 geschlossen. Am Montag, dem 5. Januar 2015, ist die Bibliothek wieder geöffnet.

Die Stadtverwaltung Rathenow ist am Freitag, dem 2. Januar 2015, geschlossen. Am 22., 23., 29. und 30. Dezember ist die Verwaltung zu den gewohnten Öffnungszeiten zu erreichen.

Der Kinder- und Jugendtreff in der Mühle ist vom 24. Dezember 2014 bis ebenfalls 2. Januar 2015 geschlossen. Ab dem 5. Januar 2015 ist der Kinder- und Jugendtreff dann wieder geöffnet.

Quelle: Stadtverwaltung Rathenow

Stadtverwaltung Rathenow

Erster Teilbereich der Uferpromenade übergeben

Die Stadt Rathenow ist seit dem Jahr 2002 mit der Aufnahme in das Bund- Länder- Programm "Stadtumbau Ost- Teilprogramm Aufwertung" fest im landesweiten Stadtumbauprozess verankert.
Ein wichtiges Anliegen des Stadtumbaus ist neben dem Rückbau von Wohngebäuden unter anderem die Aufwertung von öffentlichen Grün- und Freiräumen als verbindende Struktur zwischen einzelnen bebauten Bereichen. Somit werden Chancen eröffnet, unsere Stadt attraktiver zu gestalten und das in reichem Maß vorhandene Wasser erlebbar zu machen. ●► weiterlesen

AfD Havelland

Jürgen Elsässer: Nationale Interessen wahren!

Der Raum war bis auf den letzten Platz belegt, als der Chefredakteur des COMPACT-Magazins am Donnerstagabend auf der Weihnachtsfeier des AfD-Kreisverbands Havelland sprach. Viele interessierte Bürger nutzten die Gelegenheit, abseits des Medien-Mainstreams eine Analyse zur aktuellen politischen Lage zu hören. Hauptthemen des Vortrags waren die Rolle Russlands in der Ukrainekrise, der Interessenkonflikt zwischen Hochfinanz- und Industriestaaten sowie die aktuellen Bürgerproteste (v.a. PEGIDA) in Deutschland.
Im Anschluss an Elsässers Rede war Gelegenheit für Fragen aus dem Publikum. Nach einer angeregten Diskussion bestand weitgehend Einigkeit darüber, dass die deutsche Außenpolitik eine Entspannungspolitik im Sinne Willy Brandts sein müsse. Konstruktive Zusammenarbeit mit der NATO, aber keine Isolation Russlands. Deutschland sollte seine ureigenen nationalen Interessen wahren und sich weder vor Putins noch Obamas Karren spannen lassen.

12.12.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

Sechs Personen bei Unfall verletzt

Stechow- Ferchesar; B 188
11.12.2014; 15.30 Uhr
Insgesamt sechs Personen sind bei einem Verkehrsunfall auf der B 188 am Donnerstagnachmittag verletzt worden.
Eine 59 Jahre alte Havelländerin hatte mit ihrem Honda die Bundesstraße in Richtung der B 5 befahren. Beim Abbiegen nach links auf die Kreisstraße in Richtung Stechow nahm sie einem entgegenkommenden Dacia- Lenker die Vorfahrt. Die Fahrzeuge stießen zusammen.
Beide Autofahrer und vier weitere Insassen beider Fahrzeuge wurden dabei verletzt.
Rettungskräfte brachten die sechs Männer und Frauen im Alter zwischen 44 und 62 Jahren in umliegende Krankenhäuser.
Mit einem Schaden von etwa 15.000 Euro wurden beide Fahrzeuge abgeschleppt.
(Birnbaum)

Bildrechte: Eberhard Rabe

10.12.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

Einbruch bei Physiotherapie

Premnitz, Heinrich-Heine-Straße | 10.12.14 04:50 Uhr
In der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch ist in eine Physiotherapiepraxis in der Premnitzer Heinrich-Heine-Straße eingebrochen worden. Unbekannte Täter hatten an der Giebelseite ein Fenster aufgehebelt, um in die Praxisräume zu gelangen. Aus dem Tresenbereich sind zwei Geldkassetten u. a. mit Bargeld in unbekannter Höhe gestohlen worden. Wie hoch der Gesamtschaden ist, konnte noch nicht abgeschätzt werden.

●► POLIZEINACHRICHTEN

MühlenWeihnacht am 22. und 23. Dezember im Optikpark Rathenow

Lasst uns froh und munter sein: Besinnliche MühlenWeihnacht am 22. und 23. Dezember 2014 ab 15 Uhr im Mühlenhof des Optikpark

Rathenow, 10. Dezember 2014.
Bereits seit acht Jahren präsentiert der Optikpark seine beschauliche MühlenWeihnacht im festlich geschmückten Hof zwischen Alter Mühle und den Kornspeichern – und immer am 22. und 23. Dezember.
Die Tore sind am Montag (22.12.) und Dienstag (23.12.) jeweils ab 15 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt für jeden Erwachsenen einen Euro, Kinder über einen Meter Körpergröße zahlen die Hälfte. Bis zu einem Meter Größe ist der Eintritt für Kinder kostenlos. ●► weiterlesen

VON DER BUGA EMPFOHLEN

Fünfzehn weitere Auszeichnung VON DER BUGA EMPFOHLEN

Nun insgesamt 59 touristische Leistungsträger in der Havelregion und den angrenzenden Regionen, die vom BUGA-Zweckverband mitvermarktet werden
Premnitz, 09.12.2014: Zu den 44 bisher mit dem BUGA-Siegel VON DER BUGA EMPFOHLEN ausgezeichneten touristischen Leistungsträgern gesellen sich in der 5. Auszeichnungsrunde weitere fünfzehn. Die Übergabe der Siegel fand heute in der Geschäftsstelle des BUGA-Zweckverbandes in Premnitz statt – die neuen Auszeichnungen gehen an Touristiker, die im Wirkungsfeld des Tourismusverbandes Havelland e.V., des Tourismusverbandes Altmark e.V. und der STG Stadtmarketing – und Tourismusgesellschaft Brandenburg an der Havel liegen. ●► weiterlesen

Stadtverwaltung Rathenow

Weihnachtsbaumverkauf im Stadtwald

Wer bisher keinen Weihnachtsbaum gekauft hat, der hat bis zum 23. Dezember die Gelegenheit, einen frisch geschlagenen Weihnachtsbaum aus dem Rathenower Stadtwald zu erwerben. Der Verkauf findet täglich in der Zeit 10.00 bis 16.00 Uhr im Stadtwald Rathenow, Ferchesarer Weg, am Forsthaus statt. Samstags werden die Bäume in der Zeit von 10.00 bis 14.00 Uhr verkauft.
Die Rathenower Waldweihnacht startet am kommenden Freitag, dem 12. Dezember, und lockt Besucher bis zum Sonntag, dem 14. Dezember, ebenfalls in den Rathenower Stadtforst zum Forsthaus Riesenbruch. Natürlich können im Rahmen der Waldweihnacht auch Weihnachtsbäume, aber auch Wild erworben werden.
Quelle: Stadtverwaltung Rathenow

09.12.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

PKW kommt von der Straße ab
Rathenow, Stechower Landstraße (B188)
| Dienstag, den 09.12.2014, 07.50 Uhr
Ein PKW Toyota Aygo aus dem Havelland kam am Dienstagmorgen auf der Strecke von Stechow nach Rathenow beim Durchfahren einer Linkskurve aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Straße ab und überschlug sich mehrmals. Die Autofahrerin (36) und ihr Kind (einjähriger Junge) kamen ins Krankenhaus, wo sie zur Beobachtung stationär aufgenommen wurden. Ein Abschleppdienst beräumte das Unfallfahrzeug.
(Schugardt)

Zusammenstoß an der Einmündung
Rathenow, Mühlenstraße Ecke Steinstraße
| Dienstag, den 09.12.2014, 07.55 Uhr
Die Fahrerin eines VW-Polo (27) bog aus der Mühlenstraße in die Steinstraße ein und kollidierte dabei mit einem 12-jährigen Radfahrer, der vom Gehweg kam und den Einmündungsbereich querte. Der Junge stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Er kam zur Beobachtung ins Krankenhaus. Die Eltern wurden verständigt. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 400 Euro.
(Schugardt)

Gegen vorbeifahrenden Pkw gefallen
Premnitz, Bergstraße
| Montag, 08.12.2014, 16:15 Uhr
Ein Junge (9) ist am Montagnachmittag in der Bergstraße in Premnitz mit seinem Rad gegen einen vorbeifahrenden Pkw gestürzt. Die 56 Jahre alte Autofahrerin hatte den spielenden Neunjährigen und ein weiteres Mädchen (8) bereits bemerkt, als sie langsam durch die Bergstraße fuhr. Kurz bevor sie sich in Höhe der Kinder befand, stieg der Junge auf sein Rad. Die Achtjährige schob sowohl den Jungen mit seinem Rad als auch ihr eigenes. Dabei fiel der Neunjährige gegen den vorbeifahrenden Pkw der 56-Jährigen. Er verletzte sich dabei am Kopf. Das Mädchen wurde im Gesicht durch herumfliegende Kunststoffteile getroffen und zog sich dabei eine Schnittverletzung an der Wange zu. Beide Kinder wurden in einem Krankenhaus ambulant behandelt.

Stadtverwaltung Rathenow

Uferpromenade nimmt Gestalt an

Am kommenden Donnerstag, dem 11. Dezember, wird um 13.30 Uhr das erste Teilstück der neuen Uferpromenade an der Ostseite des Stadtkanals der Öffentlichkeit übergeben. Treffpunkt am Donnerstag ist die Rhinower Straße/Einfahrt ehem. PGH Elektro.
Das fertiggestellte Teilstück verbindet den Abschnitt von der Rhinower Straße bis Höhe Waldemarstraße (bis zum Stichkanal).
Interessierte Bürger sind recht herzlich zur Übergabe eingeladen.

Quelle: Stadtverwaltung Rathenow

Landkreis Havelland

Geänderte Sprechzeiten im Jugendamt

In der Zeit vom 08.12.2014 bis zum 31.12.2014 sind die Sprechzeiten des Jugendamtes in Rathenow wie folgt:

dienstags von 15.00 bis 17.00 Uhr
donnerstags von 9.00 bis 12.00 Uhr

Termine werden nach Vereinbarung vergeben. Ratsuchende hinsichtlich Umgang, Trennung und Scheidung sind gebeten, die Erziehungsberatungsstelle in Rathenow (Tel. 03385 - 519921) in Anspruch zu nehmen.

© Landkreis Havelland

07.12.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

Einbruch in Wochenendhaus

Rathenow, An der Bahn | Samstag, 06.12.2014, 10.00 Uhr
Aus einem Wochenendhaus wurden ein Fernsehgerät, ein Schlauchboot und verschiedene Angeln entwendet. Beim Aufbrechen der Eingangstür entstand nicht unerheblicher Schaden am Mauerwerk des Gebäudes.

Ruhestörung
Rathenow, Kleine Hagenstraße | Sonntag, 07.12.2014, 03.30 Uhr
Die Überprüfung einer Ruhestörung endete für den 36-jährigen Verursacher mit einer Ingewahrsamnahme. Der alkoholisierte 36-Jährige kehrte in seine Wohnung zurück und polterte derart, dass Gegenstände zu Bruch gingen und die Nachbarschaft in deren Nachtruhe gestört wurden. Weil der Ruhestörer sich nicht beruhigen konnte, musste er bis zur Ausnüchterung im Gewahrsam der Polizei verbleiben.

Trunkenheit im Straßenverkehr
Rathenow, Berliner Straße | Sonntag, 07.12.2014, 05.05 Uhr
Während sich ein 44-jähriger Radfahrer mit seinem Fahrzeug fortbewegte, kam es zum Sturz, worauf der Radler zunächst regungslos liegen blieb. Es stellte sich heraus, dass der 44-Jährige deutlich unter Alkoholfeinfluss stand. Die Höhe des Atemalkohols konnte nicht festgestellt werden. Eine Blutprobenentnahme und Anzeigenerstattung folgten. Dabei beleidigte der Radfahrer die Beamten, so dass eine weitere Anzeige aufgenommen wurde. Bei dem Sturz hatte sich der Radfahrer nicht verletzt.

Es gibt ihn wirklich... und er ist unterwegs durch die Stadt!
CITY CENTER: Öffnungszeiten im Dezember

Samstag, 13. Dezember 2014: langer Samstag - 09.00 – 18.00 Uhr

Sonntag, 14. Dezember 2014: 3. Advent - 13.00 – 18.00 Uhr

Samstag, 20. Dezember 2014: langer Samstag - 09.00 – 18.00 Uhr

Mittwoch, 24. Dezember 2014: Heiligabend - 09.00 – 13.00 Uhr

Mittwoch, 31. Dezember 2014: Silvester - 09.00 – 13.00 Uhr

05.12.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

Gesuchter Ladendieb

Rathenow, Schwedendamm
04.12.14 17:25 Uhr

Ein Ladendetektiv beobachtete, wie ein Mann im Supermarkt Spirituosen und Rasierer stehlen wollte und sprach ihn daraufhin an. Bei der Überprüfung durch die hinzugerufenen Polizei stellte sich heraus, dass der alkoholisierte 25-Jährige per Haftbefehl wegen verschiedener Körperverletzungs- und Diebstahlsdelikte gesucht wird. Somit wurde er von der Polizei festgenommen und in die JVA nach Brandenburg verbracht.

Modellbahn Rathenow e.V.

Adventsausstellung des Rathenower Modellbahnvereins

Wem zieht es nicht in seinen Bann, wenn er kleine Eisenbahnen, wie von Geisterhand, an sich vorbeihuschen sieht? Vielleicht fühlt sich der Eine oder Andere an seine Kindheit erinnert? Wenn der Papa die Modellbahn an Weihnachten gemeinsam mit den Kindern aufbaute und die ganze Familie ihre Freude an dieser Miniaturwelt hatte.
Jetzt ist wieder die Gelegenheit ein Stück Erinnerung lebendig werden zu lassen. Oder ein neues Hobby für sich zu entdecken.

Der Rathenower Modellbahnverein e.V. öffnet seine Türen im Stremmeweg 6 zu seiner traditionellen Adventsausstellung.
Am 6. und 7. Dezember, sowie am 13. und 14. Dezember, jeweils von 10 bis 17 Uhr können die liebevoll gestalteten Modellanlagen im Fahrbetrieb bestaunt werden (Eintritt frei). ●► weiterlesen

Stadtverwaltung Rathenow

Wanderausstellung der EFRE im Rathaus eröffnet

Heute, am 05.12.2014, wurde die Ausstellung des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Erdgeschoss des Rathauses eröffnet. Die Ausstellung ilustriert auf 10 Tafeln, was in der vergangenen Förderperiode erricht wurde und wie die Schwerpunktsetzung 2014-2015 aussieht.
In Rathenow wurden zwischen 2007 und 2013 aus den EFRE 4,2 Millionen Euro über die ILB zugesagt. Für 45 Projekte wurden somit Investitionen in Höhe von über 18 Millionen Euro unterstützt.
Die Wanderausstellung bleibt bis zum 19. Dezember im Rathaus und ist dort zu sehen.
Quelle: Stadtverwaltung Rathenow

SKB Jahresrückblick 2014
Stadtverwaltung Rathenow

Verschiebung der Wochenmarkttermine über die Feiertage

Nachdem der Wochenmarkt und der Frischemarkt aufgrund des Adventsmarktes räumlich verschoben werden mussten, kommt es über die Weihnachtsfeiertage und Silvester zu terminlichen Verschiebungen.
Der große Mittwochswochenmarkt am 24.12. und 31.12. wird jeweils auf den davor liegenden Dienstag, den 23.12. bzw. 30.12. vorverlegt.
Einzelne Händler (insbesondere mit Fleisch- und Wurstwaren und Fisch) werden aber auch am 24.12. und 31.12., sowie voraussichtlich am 22.12. und 29.12., auf dem Märkischen Platz ihre Waren anbieten. Der Frischemarkt vom 26.12. entfällt jedoch ersatzlos.
Das neue Jahr startet mit dem Frischemarkt am 02.01.2015.
Quelle: Stadtverwaltung Rathenow

DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Havelland

Die Beratung Hartz IV-Betroffene in Rathenow fällt in diesen Monat Dezember 2014 aus technischen Gründen aus.
Die nächste Beratung findet wieder am 7.01.2015 den Mittwoch von 10-12 Uhr statt.

03.12.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

Lebloser Mann auf dem Gehweg

Rathenow, Lilo-Herrmann-Straße
Mittwoch, 03.12.2014; 07:12 Uhr
Am Mittwochmorgen fand eine Anwohnerin einen 78-Jährigen Bewohner leblos im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses.
Der hinzugerufene Rettungsdienst konnte nur noch den Tod feststellen. Da die Todesursache unklar ist, hat die Kriminalpolizei ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet. Nach ersten Ermittlungen kann ein Tötungsdelikt ausgeschlossen werden.
(Conrad)

Verletzte bei Vorfahrtsunfall

B102 zwischen Rathenow und Premnitz
Dienstag, 02.12.2014; 21:47 Uhr
Am späten Dienstagabend missachtete eine Renault-Fahrerin auf der B102 beim Abbiegen nach links in die Straße An den Flugzeughallen die Vorfahrt eines entgegenkommenden PKW Mercedes. Der Fahrer des Mercedes konnte den Zusammenstoß trotz eines Ausweichmanövers nicht mehr verhindern und wurde in der weiteren Folge gegen die Leitplanke geschleudert.
Die 25-jährige Renault-Fahrerin musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht werden, wo sie stationär aufgenommen wurde. Der Fahrer des Mercedes klagte über Schulterschmerzen und beabsichtigt selbst einen Arzt zu konsultieren.
An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt circa 20.000 Euro. Des Weiteren wurden 5 Meter Leitplanke beschädigt.

NEUE FAHRPLÄNE 2014/2015 ZUM DOWNLOAD VERFÜGBAR

Fahrplanwechsel am 14.12.2014

Bild: ODEG – Ostdeutsche Eisenbahn GmbH

Am 14. Dezember 2014 tritt der neue Fahrplan in Kraft. Auch für die Züge der ODEG gelten dann neue Fahrzeiten. Die neuen Fahrpläne finden Sie hier bereits zur Ansicht und zum Download:

RE4 ((Stendal) - Rathenow - Berlin - Jüterbog)

RB51 (Brandenburg Hbf - Rathenow)

Mit BUGA-Dauerkarte weitere 5 Gartenschauen im Jahr 2015 besuchen

Gartenschauen-Gesellschaften kooperieren untereinander

Havelregion, 01.12.2014: Neben der BUGA in der Havelregion finden im kommenden Jahr in der Bundesrepublik Deutschland weitere fünf Gartenschauen statt. Dazu gehören:


● Natur in Alzenau 2015 (Bayern)
● Landesgartenschau Oelsnitz/Erzgeb. (Sachsen)
● Gartenschau Enzgärten 2015 Mühlacker (Baden-Württemberg)
● Landesgartenschau Landau 2015 (Rheinland-Pfalz)
● Landesgartenschau Schmalkalden 2015 (Thüringen)

Die Durchführungsgesellschaften und der BUGA-Zweckverband kooperieren für eine gemeinsame Vermarktung miteinander. Schon im April 2014 fand dazu ein erstes Treffen in Landau statt. Beim Erfahrungsaustausch vor Ort wurde schnell deutlich, dass Gartenschauen unabhängig von ihrem Austragungsort vor ähnlichen Herausforderungen stehen, ähnliche Wege in der Vermarktung gehen und es vor allem wünschenswert wäre, Besuche von Gästen auch untereinander zu möglichen.

Das Dauerkarten-Super-Special ermöglicht nun den kooperativen Effekt von länderübergreifenden Besuchen in allen sechs Gartenschau-Arealen. Sprich: Wer eine Dauerkarte bei einer der aufgezählten Gartenschauen des Jahres 2015 erwirbt, kann damit auch die anderen Gartenschauen 1 x kostenlos besuchen. Zudem haben sich die 2015er-Gartenschauen untereinander über ihre Internetpräsenzen verlinkt.

Online gern hier:
http://www.buga-2015-havelregion.de/gartenschauen.html
http://www.buga-2015-havelregion.de/karten/Kartenpreise/buga-dauerkarte.html

Rathenow aus Licht 2014
Havelland-AfD stellt sich breiter auf

Falkensee. Der Kreisverband der AfD im Havelland hat seinen Vorstand erweitert. Die Mitglieder wählten am Donnerstag Abend mit Alexandra Kaufner, Norman Wollenzien und Guido Müller drei Beisitzer hinzu. Da die beiden Letztgenannten zuvor die Posten des stellvertretenden Vorsitzenden und des Schatzmeisters innehatten, musste hier nachgewählt werden: Kai Berger, stellvertretender Fraktionsvorsitzender der AfD-Fraktion im Kreistag Havelland, fungiert nun auch als Stellvertreter im Parteivorstand. Christian Seitz konnte die Wahl als neuer Schatzmeister für sich entscheiden.
Damit ist neben dem Vorsitzenden Kai Gersch nun ein weiteres Mitglied des Kreistages im Kreisvorstand vertreten. „Das stärkt das Westhavelland,“ betont Gersch.
Die Erweiterung des Vorstands ist eine direkte Folge der Etablierung der AfD in der Region. Seit der Gründung des Kreisverbands am 30. November 2013 sind nicht nur dieser selbst, sondern auch seine Aufgaben stetig angewachsen.

Stadtverwaltung Rathenow

Baumfällungen in der Buschstraße

In der Buschstraße in Rathenow werden in dieser Woche neun Bäume auf der westlichen Seite der Straße gefällt. Die Baumfällungen werden, sofern die Witterung beständig ist, am 5. Dezember durchgeführt.

Gefällt werden sieben Silberahorne (etwa 110 Jahre alt), eine Baumhasel (etwa 70 Jahre alt) und eine Zierkirsche (etwa 60 Jahre alt).
Die Bäume sind krank und die Fällung wurde mit der UNB des Landkreises Havelland abgestimmt.
Im kommenden Frühjahr erfolgen die entsprechenden Neupflanzungen in diesem Bereich.
Quelle: Stadtverwaltung Rathenow

01.12.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Rathenow, Berliner Straße
Sonnabend, 29.11.2014; 21:52 Uhr
Am späten Samstagabend missachtete ein 24-jähriger PKW-Fahrer in der Berliner Straße die Vorfahrt einer 36-jährigen Fahrerin eines Kleintransporters.
Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich beide Fahrzeugführer verletzten. Sie wurden mit dem Rettungswagen in ein nahes Krankenhaus zur weiteren Behandlung verbracht.
An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von circa 12.000 Euro

Brand in Einfamilienhaus

Rathenow, Steckelsdorf
Sonnabend, 29.11.2014; 18:00 Uhr
Am Samstagabend kam es in Steckelsdorf in einem Einfamilienhaus zu einer Verpuffung, in deren Folge der Flur des Hauses in Brand geriet.
Die Feuerwehr konnte den Brand zügig löschen. Es wurden keine Personen verletzt und angrenzende Gebäude waren nicht gefährdet.
Die Kriminalpolizei der Polizeiinspektion Havelland hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.
(Conrad)

Der Adventsmarkt ist bis zum 07.12.2014 täglich ab 10 Uhr auf dem Märkischen Platz geöffnet.
28.11.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

Versuchter Autodiebstahl

Rathenow, Milower Landstraße
27.11.14 15:40 Uhr
Der Geschädigte hatte seinen VW Multivan auf dem Parkplatz eines Einkaufscenters in der Milower Landstraße abgestellt. Als er am Nachmittag zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er fest, dass scheinbar jemand versucht hatte, das Auto zu stehlen. Das Türschloss der Fahrertür war beschädigt worden, in das Auto ist aber niemand gelangt, so dass es bei dem Sachschaden an der Tür blieb, der auf 300 Euro geschätzt wird.

Schwerer Verkehrsunfall – Fünf Personen verletzt

Kreisstraße 6309 bei Nauen
Donnerstag, 27.11.2014; 16:17 Uhr
Fünf Insassen eines polnischen Autos verunglückten am Donnerstagnachmittag auf der Kreisstraße bei Utershorst. Nach bislang vorliegenden Aussagen muss der Honda mit stark überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. In einer Rechtskurve kam das Auto dann nach links von der Fahrbahn ab und Kollidierte zuerst mit einem Straßenschild und anschließend mit einem Alleebaum. Durch den Aufprall wurden der 23-jährige Fahrer und seine vier Mitfahrer schwer verletzt.
Rettungskräfte kümmerten sich um die Verletzten, bis sie mit Krankenwagen und Rettungshubschraubern in umliegende Krankenhäuser gebracht wurden. Lebensgefahr bestand für die Verletzten nicht.
Die Kreisstraße war während der Rettungsmaßnahmen teilweise komplett gesperrt. Der Sachschaden liegt bei ca. 5 000 €.

Brandenburg an der Havel | VERLUST DER KREISFREIHEIT WIRD JEDER BÜRGER SPÜREN

Die Kreisfreiheit der Stadt Brandenburg an der Havel ist in Gefahr! Das machte die Oberbürgermeisterin am Freitagmorgen vor dem CDU- Wirtschaftsrat deutlich. In ihrem Vortrag warnte sie vor den Plänen der Landesregierung: Die kennen kein Pardon, beschrieb die OB den Ernst der Lage.

Beitrag: SKB

27.11.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

Einbruch bei Autohaus

Rathenow, Genthiner Straße
26.11.14 06:50 Uhr
Die Tür zur Werkstatt eines Autohauses in der Genthiner Straße ist in der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch von bislang unbekannten Tätern aufgehebelt worden. Dann warfen sie eine Scheibe zum Verkaufsraum mit einem Reifen ein und konnten so in diesen gelangen. Ob und was gestohlen worden ist, konnte noch nicht gesagt werden. Kriminaltechniker sicherten Spuren.

Reithalle aufgebrochen
Rathenow, Schopenhauerstraße
26.11.14 13:00 Uhr
Die Zugangstür zu einer Reithalle in der Schopenhauerstraße ist vom Dienstag zum Mittwoch aufgebrochen worden. Jemand hatte mehrere Vorhängeschlösser aufgebrochen aber scheinbar nichts gestohlen. Was die Täter wollten, bleibt unklar.

Alternative Weihnachtsfeier kontrovers

AfD-Weihnachtsfeier mit Jürgen Elsässer

Kaum ein Thema erhitzt zurzeit die Gemüter so sehr wie die Rolle Russlands in der Ukrainekrise. Im Gegensatz zur veröffentlichten Meinung ist die öffentliche Meinung dazu gespalten – insbesondere in den östlichen Bundesländern.
Fest steht: Alternativlos ist die Ukraine-Politik von Bundesregierung und EU nicht. Daher veranstaltet der AfD-Kreisverband Havelland am Donnerstag, dem 11. Dezember 2014 um 19:00 Uhr im „Bella Vita“ Nauener Str. 77-79 in 14612 Falkensee, eine alternative "Weihnachtsfeier kontrovers" mit Jürgen Elsässer, dem streitbaren Chefredakteur des politischen Monatsmagazins Compact. "Kontroverse Debatten gehören zu einer lebendigen Demokratie dazu", findet Kai Gersch, AfD-Vorsitzender im Kreis Havelland.
Wer hat Recht? Putinversteher oder Transatlantiker? Muss man sich überhaupt für eines dieser beiden Lager entscheiden? Worin liegen wohlverstandene deutsche Interessen? Diese und andere Fragen werden diskutiert. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: vorsitzender@afd-havelland.de

Männliches Känguru vermisst seine Herzensdame

Das Känguruweibchen Zippe ist immer noch verschwunden. Traurig wartet ihr Partner in Derwitz. SKB ist es gelungen, das männliche Känguru und das Jungtier im Garten beim Hüpfen und springen zu filmen. Wir alle hoffen, dass Zippe nicht in der Pfanne der FH Mensa gelandet ist. Da gab es heute nämlich geschmortes Kängurufleisch!

Beitrag: SKB

26.11.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

Mann attackiert Jugendliche im Zug

Bundespolizisten nahmen gestern einen Mann fest, der zuvor ein junges Mädchen in einem Zug angegriffen hatte.
Dienstagmorgen gegen 09:15 Uhr kam es im Regionalexpress von Rathenow nach Berlin Spandau zu einer Auseinandersetzung zwischen Reisenden. Drei jugendliche Mädchen im Alter von 16 Jahren spielten während der Fahrt mit ihren Handys. Ein 32-jähriger Mann beschuldigte die Mädchen, heimlich Fotos von ihm gemacht zu haben. Zudem verwendeten die Schülerinnen untereinander zweideutigen Spitznamen, von denen sich der Havelländer beleidigt fühlte.
Nach einer verbalen Auseinandersetzung packte der Mann schließlich eine der Schülerinnen aus Rathenow am Kragen. Dabei verlor sie ihr Handy und der Mann trat mehrfach darauf, sodass es völlig zerstört war. Ein 48-jähriger Reisender ging beherzt dazwischen und beruhigte den Mann. Verletzt wurde niemand.
Alarmierte Bundespolizisten nahmen den Angreifer am Bahnhof Berlin Spandau vorläufig fest.
Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen versuchter Körperverletzung und Sachbeschädigung ein. Der Mann wurde anschließend auf freien Fuß gesetzt.
(ots / Bundespolizeidirektion Berlin )

BUGA-Hauptsponsor Langnese sucht Eisverkäufer und Fahrpersonal für die Gartenschau

Jetzt bewerben!

Havelregion: Die Firma Unilever Deutschland GmbH/Langnese sucht derzeit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die kommende BUGA. Gebraucht werden Fahrpersonal (Führerscheinklasse C erforderlich) und Eisverkäufer, die die gesamte Durchführungszeit vom 18.04. bis 11.10.2015 auf den BUGA-Geländen in Brandenburg an der Havel und Rathenow eingesetzt werden können.
Die Unilever Deutschland GmbH/Langnese arbeitet mit der Firma Recker Feinkost Kalbe/Milde GmbH aus der Altmark zusammen. Die Recker GmbH fungiert als exklusiver Vertriebspartner – dort werden die Mitarbeiter im Fahrbereich eingestellt. ●► weiterlesen

Havelland Kliniken Unternehmensgruppe | Klinik Rathenow

Kreißsaalbesichtigung der besonderen Art

28.11.2014 15:00 - 18:00 Uhr

Herzlich willkommen auf unserer Geburtsstation
in lockerer Runde bei Kaffee, Kuchen . . .

- Kreißsaal
- Entbindungsvarianten
- Schmerzlinderung
- Familienzimmer “Storchennest”
- Havelländisches Netzwerk „Gesunde Kinder“
- tolle Schwangeren-Foto-Aktion mit dem Foto-Team von “First Moment” (1 Foto bekommen Sie geschenkt!)

Kennzeichnung von Lebensmitteln: Das ändert sich!

Ab 13. Dezember gelten europaweit neue Regeln

Ab dem 13. Dezember gelten europaweit neue Regeln zur Kennzeichnung und Aufmachung von Lebensmitteln. So soll die Lebensmittelinformationsverordnung mehr Klarheit schaffen bei Nährwerten, Allergenen oder Imitaten sowie bei der Herkunft von Lebensmitteln. Doch Verbesserungsbedarf besteht nach wie vor. Die Verbraucherzentrale Brandenburg gibt einen Überblick über die wichtigsten Änderungen.

Künftig können Allergiker die 14 häufigsten allergen wirkenden Stoffe wie z.B. Gluten, Milcheiweiß und Nüsse in der Zutatenliste verpackter Lebensmittel leichter erkennen. Denn die Schrift muss hervorgehoben oder mit einer anderen Farbe unterlegt sein. Auch bei loser Ware müssen etwa Bäckereien, Metzgereien oder Restaurants nun über Allergene informieren. Wie dies genau zu geschehen hat, können die einzelnen Mitgliedsstaaten selbst festlegen. In Deutschland steht diese Regelung noch aus. Doch aus Sicht der Verbraucherzentrale ist die mündliche Information über allergene Zutaten oder auch nur auf Nachfrage nicht akzeptabel. ●► weiterlesen

24.11.2014 | Der Weihnachtsbaum ist da!

Auf dem Märkischer Platz ist eine 17 Meter große Tanne für den Adventsmarkt aufgestellt worden.
Ab dem 28. November können sich die Besucher bei Glühwein in weihnachtlicher Atmosphäre daran erfreuen.


Stadtverwaltung Rathenow

Friedensbrücke zum letzten Mal voll gesperrt

Von Donnerstag, dem 27.11.2014, wird die Friedensbrücke ab 06 Uhr voll gesperrt. Die Vollsperrung dauert bis zum 28.11.2014 um 19 Uhr. Die Sperrung betrifft für diese Zeit auch für den Abzweig zum Inselweg. Der Inselweg ist jedoch über die Magazininsel befahrbar.
Fußgänger und Radfahrer können in dieser Zeit die Brücke passieren, ebenso der öffentliche Nahverkehr sowie Rettungsfahrzeuge und Fahrzeuge der Gefahrenabwehr.
Quelle: Stadtverwaltung Rathenow

Havelbus

Bus 674 - Einschränkungen im Busverkehr

Witterungsbedingt fahren ab Montag, den 24. November 2014 die Busse der Havelbus-Linie 674 die Haltestelle "Rathenow, Städtischer Friedhof" nicht mehr an. Die Wiederaufnahme der Bedienung im kommenden Frühjahr wird rechtzeitig bekannt gegeben.

© Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH

23.11.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

Verkehrsunfall mit verletzten Personen / Alkoholeinwirkung
Havelsee, B 102, Pritzerbe, Kreuzung Birkenwäldchen
22.11.2014, 15:00 Uhr
Ein 32-jähriger VW Fahrer aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark missachtete am Samstagnachmittag die Vorfahrt einer ebenfalls 32-jährigen Frau aus dem Landkreis Havelland. Der Mann kam von der Siedlung Birkenwäldchen und kollidierte beim Überqueren der Kreuzung mit dem VW Golf der Frau, die die B 102 aus Richtung Rathenow befuhr. Die Frau, sowie ihre 18 Monate alte Tochter, wurden durch die Kollision verletzt und in ein Krankenhaus verbracht. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Bei der Unfallaufnahme konnte eine Alkoholisierung des Mannes festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest ergab 0,63 Promille. Für den Mann folgten eine Blutprobe und die Sicherstellung des Führerscheins. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt und durch einen Abschleppdienst geborgen. Die Feuerwehr kam zum Einsatz, um auslaufende Flüssigkeiten zu binden. Die Schadenshöhe beträgt ca. 8000,- €.

TOTAL Tankstelle | BERLINER STR. 23

20.11.2014 | IHK Potsdam-Veranstaltung BEREIT FÜR DIE BUGA in Rathenow

Informationsveranstaltung für Touristiker und regionale Akteure | IHK Potsdam und BUGA-Zweckverband unterzeichnen Kooperationsvertrag

Rathenow: Die Frage aller Fragen in der Havelregion lautet ab heute: Sind Sie bereit für die BUGA 2015? Sie richtet sich sowohl an alle regionalen Akteure, die von der BUGA im kommenden Jahr profitieren möchten – immerhin werden rund 1,5 Millionen Gäste in der Zeit vom 18.04. bis 11.10.2015 erwartet. Die Frage richtet sich aber auch an die Veranstalter der BUGA: die fünf BUGA-Kommunen und den für die Durchführung der Gartenschau verantwortlich zeichnenden Zweckverband Bundesgartenschau 2015 Havelregion (kurz: BUGA-Zweckverband). ●► weiterlesen

Stadtverwaltung Rathenow

Mittwochmarkt zieht wegen Adventsmarkt um


Am Mittwoch, den 26.11. und 03.12.2014 zieht der Mittwochswochenmarkt um.
Auf dem Märkischen Platz ist in diesem Zeitraum der Adventsmarkt, organisiert von Frau Köllner. Die Händler werden ihre Marktstände für zwei Wochen vor dem City-Center, auf dem August-Bebel-Platz und vor dem KUZ aufbauen. Gleiches gilt für die Frischemarkthändler am Freitag und Samstag. Diese sind bis einschließlich 06.12.14 vor dem City-Center zu finden. Ab dem 10.12.14 ist dann alles wieder wie gewohnt.

(Zum vergrössern bitte auf das Bild klicken) ->

Quelle: Stadtverwaltung Rathenow

Stadtverwaltung Rathenow

Bundesweiter Vorlesetag in der Stadtbibliothek

Am kommenden Freitag, dem 21. November, wird in der Rathenower Stadtbibliothek wieder der Bundesweite Vorlesetag begangen. Die Arbeits- und Sozialministerin Diana Golze liest den Vorschulkindern der KITA „Haus der kleinen Strolche“ und den Erstklässlern der Grundschule "Am Weinberg“ aus dem Kinderbuch „Zirkus der Tiere“ vor. Sie ist bereits zum neunten Mal zu Gast in der Bibliothek. Die Veranstaltung beginnt um 09.30 Uhr.
Quelle: Stadtverwaltung Rathenow

18.11.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

Vermisster Senior wohlbehalten aufgefunden

Rathenow
Dienstag, 18.11.2014, 10:00 Uhr

Ein aufmerksamer Bürger rief die Polizei am Dienstagvormittag an und teilte mit, dass er einen älteren Herrn in einem Waldstück bei Pritzerbe aufgefunden hat.
Bei dem Senior handelte es sich um den als vermisst gemeldeten Harry Eugen B.
Der Vermisste wurde vor Ort ärztlich behandelt und anschließend zum Seniorenheim in Rathenow verbracht.

●► Große Suchaktion nach vermisster Person im Rathenower Stadtgebiet

Bus 672, 673, 678, 679 - Friedensbrücke Rathenow

Bild: Havelbus

Nach Freigabe der Friedensbrücke (Rathenow) verkehren die Busse der Linien
672 Stadtforst - Steckelsdorf,
673 Rathenow - Göttlin - Grütz,
678 Rathenow - Bahnitz und
679 Rathenow - Vieritz - Milow

wieder nach dem Regelfahrplan.
© Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH

LINKE-Schwerpunkte zum Haushaltsplan 2015 des Landkreises Havelland

Die Fraktion DIE LINKE. im Kreistag Havelland hat für die nächste Kreistagssitzung am 8. Dezember fünf Änderungsanträge zum Haushaltsplan 2015 beim Landkreis Havelland eingereicht.
Mit den fünf Anträgen soll vor allem die soziale Situation bzw. die Lebenssituation von Menschen in unserem Landkreis verbessert werden. So setzt sich DIE LINKE für Mehrausgaben bei der Förderung von Sprachkursen für AsylbewerberInnen und Flüchtlinge, für Träger von Ferien- und Freizeitangeboten für Kinder und Jugendliche, bei der Sanierung von Sportstätten, für die Einstellung zusätzlicher SozialarbeiterInnen an den Schulen sowie für die Anpassung des Wassermanagements zur Bekämpfung der Vernässung von Kellern, Wohnanlagen und landwirtschaftlicher Nutzfläche im Westhavelland ein.
Die Finanzierung soll dabei zum einen durch eine Absenkung der Zuführungen in die Rücklagen des Landkreises, zum anderen durch Einnahmen von Landesmitteln zur Sportförderung bzw. aus dem so genannten 510-Stellen-Programm des Landes abgesichert werden.

Andrea Johlige
Vorsitzende DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Havelland

Bürgermeister der polnischen Partnerstadt Zlotow wird nach 32 Dienstjahren verabschiedet
Besuch der Partnerstadt durch Bürgermeister Ronald Seeger; Stanislaw Welniak (rechts)
Besuch der Partnerstadt durch Bürgermeister Ronald Seeger; Stanislaw Welniak (rechts)
Eintrag in das Ehrenbuch der Stadt Rathenow durch Stanislaw Welniak im Jahr 2010
Eintrag in das Ehrenbuch der Stadt Rathenow durch Stanislaw Welniak im Jahr 2010

Mehr als 32 Jahre war Stanislaw Welniak ununterbrochen Bürgermeister von Rathenows polnischer Partnerstadt Zlotow. Im Dezember wird er nun in den Ruhestand gehen.
Mehr als 200 geladene Gäste waren aus diesem Anlass vor einigen Tagen zu einer feierlichen Verabschiedungszeremonie nach Zlotow gekommen, darunter hochrangige polnische Regierungsvertreter, Kommunalpolitiker und Vertreter aus den Partnerstädten. Aus der Stadt Rathenow waren Bürgermeister Ronald Seeger und Norbert Heise, die sich nach Einschätzung des Zlotower Stadtrates im besonderen Maße für die Entwicklung der partnerschaftlichen Beziehungen engagierten, geladen. ●► weiterlesen

17.11.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

73-Jähriger aus Seniorenheim vermisst

Polizei bittet um Mithilfe
Rathenow
Sonntag, 16.11.2014, 10:00 Uhr
Seit Sonntagvormittag wird der 73 Jahre alte Harry Eugen B. aus einer Senioreneinrichtung in Rathenow vermisst. Mitarbeiter der Einrichtung hatten das Fehlen des Demenzkranken Mannes zum Mittag bemerkt und die Polizei informiert. Bis in den Abendstunden suchten die Beamten nach dem Vermissten. Dabei kam u. a. auch ein Hubschrauber zum Einsatz. Weiterhin wurde die Polizei von Mitarbeitern der DRK-Hundestaffel unterstützt, die speziell für die Vermisstensuche ausgebildete Hunde zum Einsatz brachten. Der 73-Jährige (wirkt evt. jünger) ist 1,78 m groß und kräftig (ca. 110 kg). Er hat weiße, nach hinten gekämmte Haare. Bekleidet ist er mit einer hellbeigen Jacke, einer dunkelblauen Trainingshose sowie Latschen. Der Vermisste neigt zu Selbstgesprächen und benötigt regelmäßig Insulin.
Die Polizei fragt: Wer hat den Vermissten gesehen? Wer kann Angaben zu seinem Verbleib machen? Sachdienliche Hinweise richten sie bitte an die Polizeiinspektion Havelland, Telefon 03321-4000, www.polizei.brandenburg.de oder jede andere Polizeidienststelle.
Stand: 14:00 Uhr

Große Suchaktion nach vermisster Person im Rathenower Stadtgebiet

Seit den Nachmittagsstunden des 16. November wurde ein älterer Mann, aus einem Seniorenheim im Stadtgebiet von Rathenow, als vermisst gemeldet.
Erste eingeleitete Suchmaßnahmen, unter anderem mit einem Spürhund, führten die Rettungskräfte an den Stadtkanal in der Nähe des REWE-Marktes.
Darauf hin wurde die Suche am und im, 10 Grad kalten, Wasser fortgesetzt.
Hinzugezogene Taucher der Wasserrettung, begannen die Uferzonen abzusuchen.
Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr suchten den Uferbereich mittels Wärmebildgerät ab.
Gegen 22 Uhr erfolgte auch der Einsatz per Hubschrauber mit Wärmebildkamera, um auch aus der Luft nach dem Mann zu suchen.
Nach Auskunft, soll der ältere Herr nur mit Hausschuhen und dünn bekleidet das Haus verlassen haben.
Um 24 Uhr wurde die Suche vorerst abgebrochen. Die Rathenower Stadtschleuse bleibt bis auf weiteres geschlossen.
Dennoch hoffen die Rettungskräfte, dass sie die vermisste Person noch lebend auffinden können.

Weitere Infos folgen. ●► BILDER UND VIDEOS

Text Wolfgang Klaus

Rathenow, 11.11.14 | 11.11 Uhr

11.11. Uhr - Bürgermeister gibt Schlüssel ab

Gülpe | Timelapse: atemberaubende Bilder vom dunkelsten Ort Deutschlands
Das 25. Landefest in Stölln war ein voller Erfolg

Am vergangenen Samstag wurde an die spektakuläre Landung der IL 62 vom 23. Oktober 1989, mit der Besatzung unter Flugkapitän Heinz-Dieter Kallbach, erinnert.
In seiner Festrede lies Pilot Kallbach die Besucher nochmals an der spannenden Vorbereitung und Ausführung dieses außergewöhnlichen Ereignisses teilhaben.
Selbst bei Sybille Heling war immer noch dieses Funkeln der Begeisterung in ihren Augen zu sehen. Als sie davon erzählte, wie sie diesen Coup mit „ihren Männern“ eingefädelt hatte. Von den Schwierigkeiten, eben mal so etliche Bäume für eine größere Landeschneise zu fällen. Denn damals gab es noch keine Baumärkte oder ähnliches, um schnell mal ein paar Kettensägen zu besorgen. ●► weiterlesen

Stadtverwaltung Rathenow

Der City Skyliner wird zum BUGA-Skyliner

Zur BUGA wird der City Skyliner in der Havelregion, in den drei größten BUGA-Standorten aufgestellt. In Brandenburg a.d.H., in Rathenow und Havelberg wird der Skyliner dann für die Gäste bereit sein.
Der City Skyliner ist der derzeit höchste und modernste mobile Aussichtsturm der Welt.
Er besitzt einen 360 Grad Observation Tower mit einer Gesamthöhe von 81 Metern und wird damit für viele BUGA-Besucher einen herrlichen Blick über die BUGA-Areale und weite Teile der BUGA-Region ermöglicht. www.cityskyliner.com

Rathenow, 15.10.2014 | Freie Fahrt auf der Berliner Straße

Am frühen Mittwochnachmittag gab Bürgermeister Ronald Seeger vor den Augen vieler Rathenower die Berliner Straße für den Verkehr frei.
Der Umbau der Berliner Straße war und ist ein Projekt vieler Engagierter. Die Initiative hierzu kam bereits im Jahr 2003 aus dem ZIS-Stadtteilbeirat.
Ab 2006 wurde ein Beteiligungsverfahren durchgeführt, an dem sich über 1.300 Personen beteiligten und über 120 Anregungen gaben.
Im Jahr 2007 begannen die formalen Planungen für die Berliner Straße. Die Träger öffentlicher Belange wurden beteiligt. Ebenfalls konnten auch zahlreiche Bürger im Rahmen des Rathenower Innenstadtforums an der Entwicklung ihrer Ideen teilhaben. Etwa 500 Personen nutzten die Angebote in mehr als 40 öffentlichen Arbeitskreisen und Veranstaltungen. ●► weiterlesen

Rathenow, 15.10.2014 | Übergabe und Namensgebung der „Weinberg-Brücke“

Leicht, formschön, elegant – Die Weinbergbrücke zwischen Optikpark und Weinberg

Es müssen schon zwei außergewöhnliche Punkte sein, die mit solch einer spannenden Brücke verbunden werden.
Über zwei Havelarme und dem teichähnlichen Hellers Loch verbindet die Brücke zwei Areale, die nicht nur zur Bundegartenschau eine herausragende Bedeutung für die Stadt Rathenow besitzen: Der Weinberg als Naherholungsstätte und der Optikpark als Magnet für Besucher aus Nah und Fern.

In einem großartigen Bogen schwingt sich die Brücke über die Havel und ermöglicht einen weiten Blick in die Havellandschaft. Mit der Verbindung beider Areale entsteht zur Bundesgartenschau eine insgesamt 27 Hektar große Ausstellungsfläche. ●► weiterlesen

Alles rechtens - oder eher rechtswidrige Eingliederung, oder gar sittenwidrige „Null-Euro-Jobs“?

Skandal beim Havelländer Jobcenter?

Wer hat ähnliche Erfahrungen bei den neusten Eingliederungsmaßnahmen „Aktiv im Unternehmen“ des Jobcenters gemacht?
Bitte unbedingt bei der Redaktion melden! Kontaktdaten am Ende des Artikels

http://www.maz-online.de/Lokales/Havelland/Ausbeutung-von-Langzeitarbeitslosen-im-Havelland

Der MAZ-Artikel „Ausbeutung von Langzeitarbeitslosen im Havelland“ in der Freitagsausgabe vom 10.10.2014, scheint wohl nur die Spitze vom Eisberg zu sein. Denn wie es scheint, legt man in der Zentrale des Jobcenter Havelland, bei der Umsetzung von Weisungen, die es von der Bundesagentur für Arbeit zur beruflichen Eingliederung auf der Grundlage von § 16 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll gibt, nicht besonders großen Wert zu legen.

Darin steht unter anderem, dass Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung gem. § 45 Abs. 2 S. 2 SGB III maximal acht Wochen dauern dürfen. Selbst nach der Sonderregelung des § 16 Abs. 3 SGB II (unter 25-Jährige mit schwerwiegenden Vermittlungshemmnissen) darf eine Eingliederungsmaßnahme die Dauer von 12 Wochen nicht überschreiten. Bei den Maßnahmen, die das Jobcenter Havelland derzeit durchführt, handelt es sich jedoch um Zeiträume von bis zu 6 Monate. Bei Bedarf sogar länger. ●► weiterlesen