Spritpreise: 20.04.14 | 16:20
Super - 1,579
Diesel - 1,389
Super - 1,589
Diesel - 1,399
Super - 1,589
Diesel - 1,399
Super - 1,589
Diesel - 1,399
Ohne Gewähr
SKB HD | HAVELFEST 2014 IN BRANDENBURG

“The Hooters” und “Luxuslärm” bespielen 2014 die StWB-Bühne in Brandenburg an der Havel

Beitrag: SKB

Fußball | Regionalliga Nordost | 19.04.2014 | 13:30 Uhr

VfB Auerbach - FSV Optik Rathenow 0:2 (0:1)

Tore

0:1 Kapan (15.), 0:2 Delvalle (80.)

VfB Auerbach

Dölz - Hampf, Otte, Vogel (24. Sonntag), Dressel (46. Paradies) - Hoffmann (64. Wemme), Kötzsch, Jedinak, Blankenburg - Bocek, Schuch

FSV Optik Rathenow
Begzadic - Wilcke, Coric, Delvalle, Cetin - Hellwig - Uslucan (81. Owczarek), Cankaya, Leroy, Kapan - Huke (69. Printemps)

Zuschauer: 425

18.04.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

Reifen zerstochen

Rathenow, Große Hagenstraße
Freitag, 18.04.2014, 08:25 Uhr
Am Freitagmorgen stellte der Halter eines PKW Ford fest, dass in der Nacht vom Donnerstag zum Freitag durch unbekannte Täter 3 Reifen seines Fahrzeuges zerstochen wurden. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

Falkensee: Handy und Bargeld erpresst
Falkensee: Sicherheitsglas verhinderte Einbruch
Brieselang: Trunkenheit im Verkehr

FAHRPLANABWEICHUNGEN IM ODEG-STRECKENNETZ

Berlin Hauptbahnhof (tief) > Stendal

Sehr geehrte Fahrgäste,
in den Nächten vom 23./24. April bis 25./26. April 2014 verkehrt der Zug 84036 (Berlin Hbf ab 23:09 Uhr) ab Buschow zu späteren Fahrzeiten. Grund hierfür sind Bauarbeiten der DB Netz AG.

Die veränderten Fahrzeiten des Zuges finden Sie hier. (PDF-Download)
Wir bedauern die Unannehmlichkeiten und bitten um Entschuldigung!
Ihre ODEG - Ostdeutsche Eisenbahn GmbH

AKTUELL IM HAVELTORKINO
Havelland funkt bald digital

Zur Einführung des digitalen Funknetzes für die Rettungs- und Sicherheitsdienste haben im Havelland erste Schulungsmaßnahmen stattgefunden

Die ersten Mitarbeiter von Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz des Landkreises Havelland wurden in der praktischen Handhabung und im Umgang mit Digitalfunkgeräten in der Feuerwehr Friesack geschult. Darüber informiert das Ordnungsamt des Landkreises Havelland.
>> weiterlesen

Ostern in Brandenburg an der Havel

Das geht ab | Die Veranstaltungstipps

Neuer Kurs für das Sonnenschiff

Bürgelschüler für Klimaschutz weiter aktiv

Rathenow erinnert an die schrecklichen Ereignisse und will Geschichtsverfälschung verhindernIm kürzlich abgeschlossenen Wettbewerb der EMB unter dem Titel Mission Energie sparen hatte die 8c der Bruno-H.-Bürgel Gesamtschule unter zusammen 17 Klassen aus 11 Schulen im Westhavelland den zweiten Platz errungen. Stolz präsentierten Sie ihren Mitbewerbern und der Jury ihr Modell einer Energiespar-Kita mit dem fantasievollen Namen Sonnenschiff . Demnächst wird das Modell in der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in der Berliner Straße ankern und damit für alle Interessierten zu besichtigen sein.
Doch wollen die Schüler zusammen mit ihrem engagierten Lehrer Sven Jung nicht bei dem bereits Erreichten innehalten das erworbene Wissen drängt geradezu nach Umsetzung! Bei der Recherche für den Wettbewerb waren sie auf das Integrierte Klimaschutzkonzept der Stadt Rathenow gestoßen, in dem unter anderem auch die Kooperation mit Schulen in Sachen Klimaschutz als Maßnahme aufgeführt ist.
  >> weiterlesen
Stadtverwaltung Rathenow

Verkehrsbeeinträchtigungen durch Bauarbeiten

Ab dem 22. April 2014 wird in Rathenow-West die Clara-Zetkin-Straße, zwischen der Göttliner Straße und der Dr.-Marcus-Allee, wegen Sanierungsarbeiten an der Betonfahrbahn für ca. zwei Wochen voll gesperrt sein.
Des Weiteren sind für die Straßen An den Flugzeughallen, Verladestraße, An der Bahn, Havelweg, Göttliner Straße, Göttliner Chaussee und Grützer Chaussee Markierungsarbeiten vorgesehen. Dadurch kann es zu leichten Einschränkungen im Verkehrsfluss kommen.
Die Stadtverwaltung bittet für diese zeitlichen Verkehrseinschränkungen alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

LANDESPOKAL - MITTWOCH, 16.04.2014

INS POKALFINALE GEZITTERT
Nach einem packenden Pokalfight setzt sich Optik beim EFC Stahl in der Verlängerung glücklich mit 2:1 durch.
Bericht folgt...(www.fsv-optik.de)
Im Finale trifft der FSV am 28. Mai auf den SV Babelsberg 03, der bei Germania Schöneiche mit 1:0 n.V. gewann. Wo das Finale stattfindet, wird per Los entschieden.

Rathenow erinnert an die schrecklichen Ereignisse und will Geschichtsverfälschung verhindern

18. April 1944 – 70 Jahre nach dem Luftangriff

1944, seit fast fünf Jahren tobte in Europa der Zweite Weltkrieg. Ein Kampf, der von Anfang an von Deutschland als Vernichtungskrieg geführt wurde. Millionen Menschen waren zu diesem Zeitpunkt bereits der Gewalt zum Opfer gefallen. Doch nun kam der Krieg nach Deutschland zurück. Während im Osten die Front noch 1.000 Kilometer entfernt war und im Westen die Alliierten noch die Landung in Frankreich planten, war der Kampf in der Luft schon für die Alliierten entschieden worden. Systematisch waren deutsche Industriestädte bereits bombardiert worden. Der Luftkrieg, den Deutschland über Warschau, Coventry und London begonnen hatte, kehrte mit aller Macht an den Ausgangspunkt zurück. Schon 1943 musste die Rathenower Feuerwehr wiederholt nach Berlin ausrücken, um dort beim Löschen, der durch Luftangriffe ausgelösten Brände, zu helfen. Rudolf Guthjahr schreibt in seiner Zahlenchronik, dass 1943 in Albertsheim die ersten Bomben auf Rathenower Stadtgebiet fielen. Unsere Region lag direkt in der Einflugschneise für den Großraum Berlin. Er berichtet auch von mehreren Luftschlachten bei Rathenow und einzelnen Bombenabwürfen, so bei Steckelsdorf unweit der Bahnlinie und einzelnen Versuchen im Januar 1944, die Bahnbrücke über die Havel zu zerstören. ► weiterlesen

Havelbus wird aufgeteilt

LINKE begrüßt Einigung zu Havelbus

Bild: Havelbus

„Es bleibt bei unserer Kritik an der kurzsichtigen Teilung der Busverkehrsgesellschaft Havelbus. Aber die jetzt getroffene Einigung, die vor allem die Nahverkehrsangebote für die Fahrgäste und die Arbeitsplätze der Beschäftigten sichert, begrüßen wir,“ erklärt der Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Kreistag Havelland, Harald Petzold.

Die LINKEN Kreistagsfraktionen von Potsdam-Mittelmark und Havelland hatten sich in der Vergangenheit wiederholt dafür ausgesprochen, die gemeinsame Busverkehrsgesellschaft beider Landkreise zu erhalten. Dies halten sie auch nach wie vor für die bessere Lösung. Da allerdings der Landkreis Potsdam-Mittelmark die Spaltung erzwungen habe, müsse es jetzt darum gehen, vor allem die Nahverkehrsangebote für die Menschen in den jeweiligen Regionen in voller Qualität zu sichern. Außerdem bräuchten die Beschäftigten des bisher gemeinsamen Unternehmens Sicherheit über ihre Zukunft. Weder auf dem Rücken der Fahrgäste noch auf Kosten der Beschäftigten dürfe die egoistische Spaltungspolitik durchgezogen werden, so Harald Petzold und Thomas Singer seitens ihrer Fraktionen. Deshalb ginge die jetzt gefundene Einigung wenigstens in diesen Grundfragen in die richtige Richtung.

Stadtverwaltung Rathenow

Bekämpfung des Eichenprozessionsspinner

© Kleuske

Die in den letzten Jahren zu verzeichnende zunehmende regionale Verbreitung und das vermehrte zahlenmäßige Auftreten des Eichenprozessionsspinners stellt mittlerweile ein ernst zu nehmendes gesundheitliches Problem für die Bevölkerung der Stadt Rathenow dar. So führt bei den im Befallsgebiet lebenden Menschen der Kontakt mit dem Eichenprozessionsspinner in jedweder Form immer wieder zu allergischen Reaktionen. Dabei reicht die Palette von Überempfindlichkeitsreaktionen des Immunsystems, lokalen Hautentzündungen, Augenentzündungen, wenn die Schleimhäute betroffen sind, bis zum anaphylaktischen Schock und Atemwegsbeschwerden. ► weiterlesen

Allgemeinverfügung der Stadt Rathenow zur Abwendung gesundheitlicher Gefahren durch den Eichenprozessionsspinner (pdf, 24 Kb)

Treckertreffen HVL in Friesack - ein Spaß für Groß und Klein.

Treckertreffen HVL in Friesack

Der Mai verheißt Unterhaltung am laufenden Band. Treckertreffen HVL in Friesack - ein Spaß für Groß und Klein.

Am 2. bis 4. Mai dreht sich die Welt im havelländischen Friesack um ein zentrales Thema - das Treckertreffen HVL.
Ein Spektakel für die ganze Familie, mit starken Motoren von regionalen und nationalen Größen des Traktorpullings, darunter der Highlander mit 850 PS, Fahrgeschäfte für die Kleinsten und einem musikalisches Schmankerl aus dem Norden der Republik und vielen weiteren Highlights.
Zum ersten Mal findet in diesem Jahr in Friesack das Treckertreffen statt.
Die bereits für das alljährliche Fliederfest bekannte Stadt Friesack legt in diesem Jahr noch einen drauf. Mit dem Treckertreffen HVL wagen sich die Veranstalter Tobias Wollenberg und Kristian Wendland auf neues Terrain. Die Vorbeitungen versprechen ein Spektakel in der verschlafenen Stadt im Havelland. ► weiterlesen

Osterüberraschung für Kita-Kinder

In der Woche vor Ostern wurde der Osterhase in den Rathenower Kitas „Olga Benario“, „Jenny Marx“, „Neue Schleuse“, „Die kleinen Philosophen“ und in den Kitas der Ortsteile Semlin und Steckelsdorf gesichtet. Im Gepäck hatte er bunte Ostereier und Süßigkeiten. Gesponsert wurden die Osterüberraschungen für die Mädchen und Jungen in den städtischen Kitas von den Stadtverordneten Otto Stache, Marcel Böttger und Frank Hübner sowie vom sachkundigen Einwohner Andy Neumann (alle DIE LINKE). Für die Übergabe der Süßigkeiten schlüpfte der Stadtverordnete Marcel Böttger zur Freude der Mädchen und Jungen in ein Osterhasen-Kostüm. Der Osterhase hatte alle Hände voll zu tun, denn insgesamt wurden 520 Kita-Kinder bedacht.

Andy Neumann, „Osterhase“ Marcel Böttger und Otto Stache (v.l.n.r.).

Havelland | Paaren im Glien | MAFZ - Erlebnispark Paaren

1. Country Osterfest

18. – 20. April, Sa. 14 Uhr, So. 11 Uhr
Erstmals mischt sich der Osterhase unter Cowboys und Cowgirls. Am Samstag können die Freunde von Countrymusik und Linedance ihrem Hobby nachgehen und sogar noch zwei neue Tänze lernen. Ab 20 Uhr gibt es Livemusik von der beliebten Countryband "Little Rainbow". Der Ostersonntag präsentiert sich als Familientag. Ab 11 Uhr unterhält DJ Mike WestCo mit Country-Wunschmusik. Ab 14 Uhr wird er von Doc Adams unterstützt. In der Brandenburghalle und im Außenbereich kann man mit Goldwaschen, einer Hüpfburg, Kinderschminken und natürlich dem Besuch des Osterhasen schöne Stunden verbringen. Auch das Freigelände des MAFZ Erlebnisparks bietet viel Sehenswertes. Ab 20 Uhr sorgt die Band "Ramona & Hannes" für einen stimmungsvollen Ausklang des 1. Country Osterfestes. Preis: 5-15 Euro. Infostelle/Buchung: MAFZ - Erlebnispark Paaren, Gartenstr. 1-3, 14621 Paaren im Glien, Tel.: 033230-20140, ameconet@t-online.de, www.country-ostern-paaren-glien.

Stadtverwaltung Rathenow

Osterferien im Freizeithaus "Mühle"

Die Ferien stehen vor der Tür. Auch im Kinder- und Jugendtreff gibt es wieder interressante Tage zu erleben.
Wir starten am Mittwoch, den 16.04.2014 mit einem großen Osterbüfett mit gesunden Sachen, die große und kleine Hasen glücklich machen. Die Fußballer treffen sich um 16.00 Uhr in der Halle der Jahn- Grundschule. Alle anderen Sportler treffen sich wie immer in der Halle der Mühle. Am Donnerstag kann man viele hübsche Dinge für das Osterfest selbst gestalten, wie Gestecke, Acryleier, Eierbecher, Hasen aus Wolle und Filz u.v.m.
In der zweiten Ferienwoche stehen verschiedene Wettbewerbe auf dem Programm. Beim Dart, Leitergolf und Eierkartonboccia werden die Besten ermittelt.
Eine Fahrt zum Aquarium im Berliner Zoo ist geplant. Eine besondere Vorfreude besteht schon auf die am 24.4.2014 stattfindende Clubnacht.
Bei Interesse kann man sich einen Flyer direkt im Kinder- und Jugendtreff abholen.
Nähere Informationen erhält man telefonisch unter 0152 01676823 oder unter www.freizeithaus-muehle.de.

Agentur für Arbeit Neuruppin

Aktuelle Stellenangebote 16. Kalenderwoche

Karls Erlebnis-Dorf ab 1. Mai vor den Toren Berlin

Viele kostenfreie Attraktionen, z.B. die Kartoffelsack-Rutsche

Ja, es ist wahr! Karls eröffnet am 1. Mai 2014 um 9 Uhr sein neues Erlebnis-Dorf in Wustermark bei Berlin - 45 Tage vor der ursprünglich geplanten Eröffnung.

Die letzten Holzbretter werden genagelt, Bäume und Sträucher gepflanzt und Kaffeekannen in die Regale geräumt. Der Bauernmarkt, Friedas Hof-Küche, die drei Schau-Manufakturen und 30 ländliche Attraktionen begeistern insbesondere durch viel Liebe zum Detail. Ob die verwunschene Villa, der Irr(e)-Garten oder die beliebte Traktorbahn - es gibt Vieles zu entdecken!

weiterlesenBerliner und Brandenburger in freudiger Erwartung: Neueröffnung in WustermarkBeliebter Freizeitpark von der Ostsee nun auch in der Nähe von Berlin

Landkreis Havelland

"Unternehmen mit Weitblick 2014" aus dem Havelland ausgezeichnet

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) prämierte havelländischen Beschäftigungspakt "Havel Perspektive 50+"
Der Geschäftsführer der Wohn- und Pflegezentrum Havelland GmbH (WPZ), Jörg Grigoleit, nahm gemeinsam mit dem Gesellschafter des Unternehmens, Dr. Burkhard Schröder, am Donnerstag, dem 10. April, die Auszeichnung des BMAS "Unternehmen mit Weitblick 2014" in Berlin entgegen. Die WPZ ist durch den Landkreis Havelland -Jobcenter- im Beschäftigungspakt "Havel Perspektive 50 plus" für diese Auszeichnung vorgeschlagen worden.
weiterlesen


Stadtverwaltung Rathenow

Vollsperrung der Friedensbrücke in Rathenow

Die Friedensbrücke wird vom 11. April (05.00 Uhr) bis zum 18. April (12.00 Uhr) für den motorisierten Verkehr voll gesperrt. Grund der Sperrung sind Betonierungsarbeiten an der Brücke.
Der Busverkehr wird für diesen Zeitraum umgeleitet. Die für den oben genannten Zeitraum gültigen Sonderfahrpläne sind im Internet und www.havelbus.de zu finden.

Bäcker Thonke

Öffnungszeiten Ostern

Brot des Monats

KARFREITAG:

Rathenow:
Friedrich-Ebert-Ring:
7.00 - 10.30 Uhr

Premnitz:
Café Schillerlocke:
7.00 - 18.00 Uhr

OSTERSONNTAG:

Rathenow:
Friedrich-Ebert-Ring:
7.00 - 10.30

Premnitz:
Café Schillerlocke:
7.00 - 18.00 Uhr

Friesack:
Werkmarkt, Kleßener Str.:
7.00 - 10.00 Uhr

OSTERMONTAG:

Rathenow:
Friedrich-Ebert-Ring:
7.00 - 10.30 Uhr

City Center:
13.00 - 16.00 Uhr

Premnitz:
Café Schillerlocke:
7.00 - 18.00 Uhr

DAS BUGA-BLUMENBAND VERBINDET

BUGA-Blumenband verknüpft Erlebnisregion zwischen den BUGA-Standorten

Blühende Felder, Blumenstreifen, Picknickplätze, Silageballen im BUGA-Outfit & Hochsitze entlang der BUGA-Hauptroute

Havelregion, 09.04.2014: Fünf Kommunen in einer Region zu einer Bundesgartenschau zu verknüpfen ist ein spannendes Unterfangen. Neue Wege müssen beschritten werden – unkonventionelle und ungewöhnliche gehören dazu. Möglichkeiten des „Verknüpfens“ der 80 Kilometer umfassenden Havelregion wurden gesucht und gefunden. Helfen soll beim „Verknüpfen“ das BUGA-Blumenband – von April bis Oktober 2015 wird es die BUGA-Kommunen mit straßenbegleitenden Blühfeldern, Picknickplätzen, Silageballen mit dem BUGA-Logo oder auch blauen Hochsitzen zu einer wahrnehmbaren Einheit machen.
weiterlesen

09.04.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

Zwei Verletzte und Vollsperrung nach Unfall

Rathenow, Milower Landstraße
Dienstag, 08.04.2014, 12.50 Uhr

Zwei verletzte Fahrzeuginsassen und eine Vollsperrung waren das Ergebnis eines Unfalls am Dienstagmittag auf der Milower Landstraße in Rathenow. Ursache für die Kollision war nach ersten Erkenntnissen ein Vorfahrtfehler gewesen. Die Fahrbahn war für ca. eine halbe Stunde voll gesperrt und konnte gegen 13.45 Uhr wieder komplett frei gegeben werden. Die Verletzten, bei denen es sich um die 70-Jährige Beifahrerin des Verursacher-Fahrzeugs handelt und die 54 Jahre alte Fahrerin des generischen Fahrzeugs, wurden in Krankenhäuser gebracht. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Rathenow: Besorgte Bürgerin ruft Polizei
Untere Havel Wasserstraße, Höhe der Fähre Pritzerbe: Polnischer Schubverband zerstört Reuse
Wustermark: Geldbörsen aus Auto gestohlen
Falkensee: Versuchter Hauseinbruch
Berge: Zu schnell aus der Kurve und gegen Baum

OPTIKPARK RATHENOW

Talk im Park am 25. April 2014

Rathenow, 9. April 2014. Gastgeberin Marina Ringel präsentiert zum Saisonstart 2014 einen unterhaltsamen Talkabend mit bemerkenswerten Gesprächspartnern. Für den musikalischen Rahmen ist wie immer Andreas Andy Schulte an Piano und Stimme zuständig.
Der Eintritt beträgt zehn Euro. Die Eintrittskarte ist gleichzeitig Platzkarte. Die Veranstaltung im dritten Stock der Alten Mühle beginnt um 19.30 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr. Die Anzahl der Plätze ist auf 199 begrenzt.
Der Ticket-Verkauf beginnt am Montag, dem 14. April 2014, ab 17 Uhr in der Alten Mühle (Vorraum Musiksaal) am Schwedendamm 1.

Am 25. April talken:

Finanzminister Christian Görke besucht Nauen

Künftig mehr Nachwuchs für die Finanzämter im Land

Christian Görke

Neben Finanzamt stand Gespräch mit Schülern des Goethe-Gymnasiums auf dem Programm
Nauen –
Die Personalsituation im Nauener Finanzamt stand im Mittelpunkt des Besuches von Brandenburgs Finanzminister Christian Görke heute in der Behörde in der Ketziner Straße. Der Finanzminister kündigte dabei an, dass die Zahl der Ausbildungs- und Studienplätze in Brandenburgs Steuerverwaltung bereits in diesem Jahr erhöht werde. Damit solle gesichert werden, dass künftig ausreichend Personal für die 14 Finanzämter im Land Brandenburg zur Verfügung steht. Auch beim ersten Programmpunkt seines Besuches in Nauen hatten junge Menschen im Mittelpunkt gestanden. Am Morgen hatte der Finanzminister mit Schülerinnen und Schülern des Goethe-Gymnasiums über aktuelle politische Fragen diskutiert. ► weiterlesen

Ministerium der Justiz des Landes Brandenburg

Pienkny begrüßt Ende der Vorratsdatenspeicherung

Der Europäische Gerichtshof hat heute die Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung vollständig und rückwirkend aufgehoben.
Nach Ansicht der Richter ist die Vorratsdatenspeicherung mit dem Recht auf Privatsphäre nicht zu vereinbaren.

Justizstaatssekretär Dr. Ronald Pienkny begrüßte das Urteil: "In Zukunft wird es nicht mehr möglich sein, Daten von Bürgerinnen und Bürgern ohne jeden Verdacht und ohne richterlichen Beschluss zu speichern. Das ist ein klarer Erfolg für die Privatsphäre und den Schutz persönlicher Daten. Es macht zugleich deutlich, dass Grundrechte in der EU nicht durch europäische Regelungen ausgehebelt werden können.“

08.04.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

Mehrere Keller aufgebrochen

Rathenow, Berliner Straße
07.04.14 07:50 Uhr

In einem Mehrfamilienhaus in der Berliner Straße sind vom Sonntag zum Montag mehrere Keller aufgebrochen worden. Bei insgesamt sechs Kellern haben unbekannte Täter die Vorhängeschlösser aufgehebelt und u. a. Fahrradteile gestohlen.

Zwei Autos gestohlen

Rhinow, Rübehorster Straße
07.04.14 13:30 Uhr

Am Wochenende sind vom Gelände eines Autohauses in Rhinow zwei PKW Renault gestohlen worden. Die Polizei hat die Fahndung nach den beiden Autos, die als Leihwagen genutzt wurden, eingeleitet. Dem Autohaus entstand ein geschätzter Schaden von 18.000 Euro.

Kulturzentrum Rathenow

»Fromme und tüchtige Leute …«

8. April 2014, 18:00
Kulturzentrum Rathenow
Märkischer Platz 3
14712 Rathenow

Die deutschen Siedlungen in Bessarabien (1814–1940): Ausstellungseröffnung mit Buchvorstellung und Filmvorführung

Im Jahr 1812 lud Zar Alexander I. deutsche Siedler ein, sich in Bessarabien niederzulassen, und versprach ihnen Land und Freiheitsrechte. Die Einwanderer stammten überwiegend aus Südwestdeutschland und aus Preußen. Im Laufe ihrer 125-jährigen Siedlungsgeschichte entwickelten die Deutschen hier ein prosperierendes Gemeinwesen, das durch lokale Autonomie und eine religiös-pietistisch grundierte Ethik geprägt war. ► weiterlesen

Frühlingsgalerie 2014

06.04.2014

06.04.2014 | POLIZEINACHRICHTEN
Die Wellenreiter von Pritzerbe

Ein spezielles Boot macht Surfen im Havelland möglich

Wer denkt, dass das nächste Surfrevier an der Nordsee oder gar erst in Spanien oder Portugal liegt, der irrt. Den Weg können Surfbegeisterte sich ab sofort sparen. Ein findiger Brandenburger hat ein Boot konstruiert, das Wellen erzeugt, auf denen Surfer mit ihren Brettern reiten können. Das neue Brandenburger Surfrevier liegt am Pritzerber See im Havelland. Nur eine Stunde mit dem Zug vom Potsdamer Hauptbahnhof entfernt. ► Weiterlesen & Video

Asflugtipp: Ziegenkäserei & Wiesencafe Karolinenhof

Alles von der Ziege - Ein Ausflug in die Ziegenkäserei Karolinenhof mit Wiesencafé

130 Karoliner Ziegen leben auf Gela Angermanns Bio-Hof nördlich von Nauen im Ruppiner Seenland und sorgen für den guten Rohstoff, der in der Ziegenkäserei zu rund 20 verschiedenen Käsesorten verarbeitet wird. Im Wiesencafé kann man weitere Spezialitäten wie Cappuccino mit frischer Ziegenmilch, Ziegenkäsekuchen oder Ziegenbulette kosten. Auch Kinder kommen hier voll auf ihre Kosten: Sie können im Sand buddeln, auf dem Garten-Trampolin hüpfen, von aufgetürmten Strohballen aus eine Baumschaukel erklimmen und an manchen Tagen auch beim Füttern der Ziegen zuschauen oder beim Melken dabei zu sein. Hier weiterlesen...

Was lange währt….Auszeichnung der Fluthelfer

Am 04. April 2014 ehrte die Havelland Kliniken Unternehmensgruppe ihre Mitarbeiter und weitere Ehrenamtliche vom ASB für ihren Einsatz während der Flut im Sommer 2013 mit den Auszeichnungen der Länder Brandenburg und Sachsen – Anhalt. Bei einer Feierstunde für die rund 50 Ausgezeichneten in Haage übergaben der Aufsichtsratsvorsitzende und Landrat Dr. Schröder und der Geschäftsführer der Unternehmensgruppe, Jörg Grigoleit, die Hochwassermedaillen und Fluthelfernadeln mit den dazugehörigen Urkunden beider Bundesländer, die nunmehr von den Ministerien bereit gestellt worden waren. „Durch Ihren beherzten Einsatz haben Sie mit dazu beigetragen, dass das Havelland quasi mit einem blauen Auge in dieser Katastrophe davongekommen ist“, lobte Dr. Schröder.
Quelle: Havelland Kliniken

FRÜHJAHRSPFLANZUNGEN ZUR BUGA

Wildrosenpflanzung Fliegerpark Stölln

Frühjahrspflanzungen zur BUGA 2015 Havelregion stehen vor der Tür
Knapp 75.500 Pflanzen kommen bis Mai 2014 in den Boden

Havelregion, 04.04.2014: Wer durch die Havelregion kommt und die fünf BUGA-Kommunen durchquert, merkt es sofort: Es wird an vielen Ecken und Enden gebaut, gebaggert, Erde geschoben. Viele Menschen sind derzeit in den 9 Ausstellungsparks mit ihren insgesamt 55 Hektar Fläche aktiv, um die BUGA 2015 vorzubereiten. Bald wird auch wieder kräftig gepflanzt… Die Frühjahrspflanzungen stehen vor Tür. ► weiterlesen

Stadtverwaltung Rathenow

Anmeldung eines Kitaplatzes für Rathenower Kinder

Ab 07.04.2014 werden die Anmeldungen für die Kindertagesbetreuung nur noch in der Stadtverwaltung Rathenow erfasst. Bisher waren dafür die Kindereinrichtungen verantwortlich. Im Rathaus, im Sachgebiet Bürgerservice gibt es dafür neue Anmeldeformulare.
Mit diesem Formular sucht man sich die passende Einrichtung für sein Kind aus. Ist diese Einrichtung gefunden, bestätigt die Kitaleitung auf dem Anmeldeformular die Aufnahme des Kindes in dieser Einrichtung.
Mit der Rückgabe des Anmeldeformulars in der Stadtverwaltung wird diese Anmeldung dann verbindlich registriert.
Durch die zentrale Anmeldeerfassung soll ein genauerer Überblick über die Kapazitäten in den einzelnen Einrichtungen gewährleistet werden. Somit können im Vorfeld schon Auskünfte über die Kitas oder freie Plätze gegeben werden, auch werden Doppelanmeldungen ausgeschlossen.
Quelle: Stadtverwaltung Rathenow

Agentur für Arbeit Neuruppin

Ausbildungsmarkt mit guten Chancen für Bewerber

Erneut mehr Ausbildungsstellen als Bewerber gemeldet

Weniger gemeldete Bewerber als vor einem Jahr

Bis Ende März 2014 haben sich 1.601 und damit weniger als im März 2013
(-228/-12,5 Prozent) gemeldet. Etwas mehr die als Hälfte der Bewerber (849) schließt die Schule in diesem Jahr ab. 752 Bewerber sind sogenannte „Altbewerber“. Sie haben bereits im letzten Jahr oder den Jahren davor die Schule verlassen. Ihre Anzahl ist mit –16,7 Prozent überdurchschnittlich zurückgegangen. Dies ist auf den im Vorjahr verbesserten Marktausgleich zurückzuführen.
Auch die Zahl der Bewerber, die noch keine Ausbildungsstelle oder eine Alternative gefunden haben, ist mit 1.101 im Vergleich zu 2013 um 8,6% (104) zurückgegangen. ► weiterlesen

Lesen Sie auch ► Woche der Ausbildung

Start des Kartenvorverkaufs für die BUGA 2015

Beginn Vorverkauf der „BUGA Eintrittskarten“ und „BUGA Dauerkarten“
Ab Mittwoch, den 30. April 2014 können die ersten Karten erworben werden

Havelregion: Knapp ein Jahr vor Beginn der BUGA 2015 Havelregion können ab Mittwoch, den 30. April 2014 die ersten BUGA Eintrittskarten und BUGA Dauerkarten erworben werden. Der BUGA-Zweckverband bringt alle Kartenkategorien zugleich an die Vorverkaufskassen – es kann also nicht nur, wie sonst in ähnlichen Vorverkaufsfällen üblich, die Dauerkarte erworben werden, sondern alle Karten. Insgesamt 9 Vorverkaufsstellen werden in der gesamten Havelregion für den Kartenerwerb zur BUGA 2015 Havelregion zur Verfügung stehen.
weiterlesen

Bundesweite Aktionswoche zur Ausbildung - offene Sprechtage an vielen Standorten der Agentur für Arbeit Neuruppin

Woche der Ausbildung

Optikpark Rathenow - Grünes Klassenzimmer 2014

Vom 7. bis 11. April findet die bundesweite "Woche der Ausbildung" statt. Jugendliche sollten das Angebot nutzen, es lohnt sich.


Die Geschäftsstellen Nauen und Rathenow im Havelland, Oranienburg in Oberhavel sowie Neuruppin in Ostprignitz-Ruppin und Perleberg in der Prignitz ermöglichen den Jugendlichen schnell und unkompliziert ohne Wartezeit den Zugang zu den Beratungsfachkräften. 
 -> weiterlesen

Grünes Klassenzimmer 2014

Jugendbildungsprojekt im Optikpark

Veranstaltungen 2014 (PDF)

Rathenow, 2. April 2014. Das Grüne Klassenzimmer des Optikpark bietet in der kommenden Saison erneut interessante und lehrreiche Veranstaltungen an. In diesem Jahr zum Oberthema Wasser und zur Havel im Besonderen.
In dieser, durch BUGA-Baumaßnahmen eingeschränkten Optikpark-Saison, finden die Veranstaltungen vorwiegend jeden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag im Bereich des Mühlenhofes statt. Hier findet sich mit über einhundert Lernangeboten Anregendes in drei Kapiteln:

● Natur und Umwelt,
● Gesundheit und Ernährung sowie
● Kunst und Aktion.

● ► Highlights in 2014

Eröffnung Wassersportsaison

Wasserschutzpolizei in Westbrandenburg startet in die neue Saison
Wasserschutzrevier Pirschheide nun mit Servicezeiten

Am Dienstagnachmittag stellte Peter Meyritz, Leiter der Polizeidirektion West gemeinsam mit dem Leiter der Wasserschutzpolizei, Joachim Pötschke, die Unfall- und Kontrollbilanz 2013 auf den Westbrandenburger Wasserstraßen dar. Gleichzeitig gaben sie Ausblicke auf die Schwerpunkte der nun beginnenden Wassersportsaison 2014.

Peter Meyritz, selbst passionierter Wassersportler: „Die frühe Schönwetterperiode in diesem Jahr dürfte den pünktlichen Start für alle Freizeitwassersportler begünstigen. Für eine unbeschwerte Saison ohne Unfälle und Diebstähle kann und muss jeder Bootsbesitzer aber auch selbst etwas tun! Ich empfehle vor der ersten Fahrt ein nochmaliges Befassen mit den Vorfahrts- und Geschwindigkeitsregeln sowie eine kostenlose Kodierung der Bootsmotoren zu den Terminen die die Wasserschutzpolizei anbietet.“
Meyritz weiter: „Ohne Termin, aber mindestens genau so nachhaltig lassen sich Bootsmotore heute selbst mit so genannter künstlicher DNA markieren. Informationen dazu erhalten Sie ebenfalls von der Polizei oder im Internet.“
weiterlesen

Stadtverwaltung Rathenow

Notwendige Arbeiten an der BUGA-Brücke

In den Nächten vom 01. April bis zum 2. Mai (außer Sonn- und Feiertage) müssen jeweils von 22 Uhr - 06 Uhr notwendige Schweißarbeiten für die Errichtung der BUGA-Brücke durchgeführt werden.
Durch die Arbeiten kann es unter Umständen zu Lärmbelästigungen (durch Stromaggregat, Schweißarbeiten, Beleuchtung) kommen. Es wird sich jedoch bemüht diese auf ein Minimum zu beschränken. Alle davon betroffenen BewohnerInnen werden für die Lärmbelästigungen um Verständnis gebeten.
Leider können die Arbeiten nur in diesen Zeiten durchgeführt werden, da die Brücke im August diesen Jahres fertig gestellt werden muss. Im Anschluss müssen die beiden Vorplätze und die Rekultivierungsarbeiten durchgeführt werden, damit die Brücke im Frühjahr 2015 eröffnet werden kann.

BRÜCKENSCHLAG IN RATHENOW

BUGA-Brückenschlag noch in den späten Montagabendstunden vollzogen

Der erste Teil des BUGA-Brückenschlags, am Ufer des Havelwegs, vollzog sich relativ schnell und war bereits am Montagvormittag vollbracht.
Viele Schaulustige, die sich laut Presseveröffentlichung um 12:00 Uhr auf der gegenüberliegenden Uferseite am Mühlendamm eingefunden hatten, waren enttäuscht.
Denn sie hatten den ersten Teil verpasst.
Weil der Spezialkran nebst zwei Tiefladern, mit der dazugehörenden Technik und Ausgleichgewichten, als Schwerlasttransport von der Polizei zum Mühlendamm eskortiert werden musste, dauerte der zweite Teil des Brückenschlags „etwas“ länger. ► weiterlesen

Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

BPOL-Bad Bentheim:

Im Rucksack zwischen Gewürzgurken: Bundespolizei findet Marihuana und Haschisch

Bad Bentheim (ots) - Bad Bentheim; Bahnhof;
Ein 24-Jähriger aus dem Landkreis Havelland hat am Montagabend in Bad Bentheim versucht, Drogen nach Deutschland zu schmuggeln
.
Wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte, hatten die Beamten den jungen Mann im grenzüberschreitenden InterCity 241 aus Amsterdam - während des Halts im Bahnhof Bad Bentheim - kontrolliert. Der ausweislose Mann führte in seinem Rucksack insgesamt drei kleinere Eimer Gurken mit sich. Die äußerst seltsam riechenden Gewürz- und Salzdillgurken wurden schließlich genauer unter die Lupe genommen und entpuppten sich schnell als Cannabis. Die Beamten fanden insgesamt 76,9 g Marihuana und 34,5 g Haschisch. Der junge Mann war derart geschockt, dass er sich nicht weiter zur Sache äußern wollte. Die Beamten beschlagnahmten die Drogen und leiteten ein Strafverfahren ein. Nach Abschluss der ersten erforderlichen Ermittlungen wurde dem 24-Jährigen die Weitereise nach Brandenburg gestattet. Die abschließenden Ermittlungen führt das Zollfahndungsamt Essen mit Dienstsitz in Nordhorn.

Agentur für Arbeit Neuruppin - Arbeitslosenstatistik März 2014

Geschäftsstellenbezirk Rathenow

Die Arbeitslosigkeit hat sich von Februar auf März um 198 auf 3.381 Personen verringert. Das waren 213 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im März 13,5%; vor einem Jahr belief sie sich auf 14,4%. Dabei meldeten sich 589 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 16 mehr als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 785 Personen ihre Arbeitslosigkeit (+86). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 2.035 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Plus von 13 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 1.921 Abmeldungen von Arbeitslosen (+125).
Der Bestand an Arbeitsstellen ist im März um 12 Stellen auf 134 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 7 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im März 49 neue Arbeitsstellen, 2 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 142 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 16.

Geschäftsstellenbezirk Nauen

Fotowettbewerb der KWR Rathenow

KWR Fotowettbewerb: iPad4 zu gewinnen!
Einsendeschluss ist der 30. April 2014.
Teilnahmebedingungen findest Du
hier

Rathenow | 31.03.2014

BRÜCKENSCHLAG IN RATHENOW

Agentur für Arbeit Rathenow & Nauen

Aktuelle Stellenangebote 14. Kalenderwoche

31.03.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

Kellereinbrüche

Rathenow, Berliner Straße
31.03.14 05:30 Uhr

Am Montagmorgen stellte ein Geschädigter fest, dass am Wochenende in mehrere Keller eines Mehrfamilienhauses eingebrochen worden ist. Die Täter hatten die Türen aufgebrochen und verschiedene Getränke und ein Fahrrad gestohlen.

Rhinow: Gestohlener Audi 80 aufgefunden

Kripo Sachsen-Anhalt sucht Zeugen
Wie die Kriminalpolizei in Sachsen-Anhalt heute mitteilte, wurde der gestohlene Audi 80 in Rhinow wieder gefunden. Der Audi steht im Zusammenhang mit einem so genannten ► Blitzeinbruch am 27.03.2014 um 03:10 Uhr in ein Havelberger Schmuckgeschäft.
Ein Bürgerhinweis brachte die Polizei auf die Spur des Autos, das in der Straße der Jugend in Rhinow auf dem Parkplatz zwischen den Wohnblöcken stand. Der Audi wurde für die kriminaltechnische Auswertung sichergestellt. Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass das Fahrzeug am abgebildeten Ort bereits mindestens seit Freitag, den 28.03.2014 um 20:00 Uhr stand.

Die Kripo fragt nun: Wer hat Personen am Fahrzeug bzw. mit dem Fahrzeug im genannten Zeitraum festgestellt und dies bisher nicht der Polizei mitgeteilt? Gleichzeitig können noch Hinweise zum Einbruch in das Schmuckgeschäft in Havelberg mitgeteilt werden.
Hinweise richten Sie bitte an das Polizeirevier in Stendal unter 03931 685291 oder jede andere Polizeidienststelle.

Brieselang: Auf dem Weg zur Arbeit nieder geschlagen – Polizei sucht Zeugen
Nauen:Ermittlungen nach Brand am Vormittag
Nauen: Fahren unter Drogeneinfluss
Falkensee: Frontscheibe beschädigt
Falkensee: Fahrrad gestohlen

Stadtverwaltung Rathenow

Transport und Montage der Brückenbauteile erfolgt

Am kommenden Montag, dem 31. März, werden die beiden Brückenbauteile für die große Bogenbrücke in Rathenow eintreffen. Die Montage der Brückenteile ist ebenfalls an diesem Tag vorgesehen. Der geplante Transport konnte vor zwei Wochen nicht stattfinden, da die Elbe Niedrigwasser führte.
Am kommenden Montag findet dann auch die öffentliche Veranstaltung, welche um 12.00 Uhr beginnt, an der Brücke statt. Alle Interessierten sind recht herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen.

30.03.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Rathenow
28.03.2014, 16.45 Uhr
Der Fahrer eines Pkw Volkswagen Polo beachtete nicht das vorfahrtberechtigte Kraftrad, so dass es zum Zusammenstoß und Sturz des Krad-Fahrers kam. Dabei verletzte sich der 25-jährige Zweiradfahrer. Er wurde am Unfallort ambulant behandelt. Die Kraftfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Rathenow/ Falkensee/ Friesack/ Nauen
28.03.2014 - 29.03.2014
Nach der Verursachung von Verkehrsunfällen entfernten sich in mehreren Fällen die Fahrzeugführer unerlaubt vom Unfallort.
Auf einem Parkplatz in Rathenow, Bammer Landstraße fuhr der Fahrer eines Pkw Fiat gegen den parkenden Pkw Renault. Mehrere Hundert Euro Sachschaden wurden dadurch verursacht. Zu erkennen gab sich der Fahrer des Fiat nicht.
In Falkensee, Hansastraße blieb ein verbogenes Verkehrszeichen zurück, nachdem ein VW-Fahrer dagegen fuhr und verschwand. Im Rahmen der Unfallaufnahme meldete sich jemand, der angab, Fahrer des Volkswagens gewesen zu sein.
Der Fahrer eines Opel beschädigte sein Kraftfahrzeug durch das Überfahren eines Kreisverkehres auf der B5 derart, dass es in Ribbeck nicht mehr fahrbereit war und verschlossen zurückblieb. Die eingeleitete Fahndung führte zum Fahrzeugführer. Der Verdacht auf eine Trunkenheitsfahrt bestätigte sich nicht. Ermittlungen zur Ursache wurden eingeleitet.
Ins Schleudern kam ein mit Schüttgut beladener Lkw auf der B273, nahe Nauen Waldsiedlung und streifte einen Alleebaum. Am Baum blieben Farbanhaftungen zurück.

Regionalliga Nordost | 22. Spieltag | Sonnabend | 29.03.14 | 13:30 Uhr

ENDLICH WIEDER EIN SIEG!

Optik gewinnt mit 2:1 gegen Herthas Amateure.
Tore: 1:0 Huke (5.), 2:0 Cankaya (30.), 2:1 Stephan (69.)

Atomek - neue Musik aus Rathenow

mach´s von vorn

MITMACHAKTION X 2: SAMSTAG, DEN 5. APRIL 2014 IN PREMNITZ UND STÖLLN

Parkpflegeseminar im Bürgerpark Stölln & Aufräumaktion „Auenwald“ in Premnitz

Amt Rhinow/OT Stölln, 28.03.2014:
Der BUGA-Zweckverband und das Amt Rhinow laden zum 4.Parkpflegeseminar in den Bürgerpark Stölln (vormals Gutspark Stölln) ein. Willkommen sind alle, die sich für die Wiederherstellung alter Parkanlagen interessieren und ein Stückchen BUGA mitgestalten wollen.
weiterlesen
Premnitz, 28.03.2014: Auch in der zukünftigen BUGA-Kommune Premnitz werden am 05. April 2014 noch fleißige Helfer gesucht. Das Motto lautet hier: Auf in den Auenwald! Dieser liegt unmittelbar an der zukünftigen BUGA-Uferpromenade. Unrat soll entfernt werden, damit die schöne Auenwaldnatur wieder zum Vorschein kommt.
weiterlesen

POLIZEINACHRICHTEN

27.03.2014

Vergleichsfoto zum gesuchten Audi 80

Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen
27.03.14, gegen 03:00 Uhr, Havelberg, Am Markt
Zeugen teilten der Polizei mit, dass vier unbekannte maskierte Täter das Schaufenster des dortigen Juweliergeschäftes einschlugen und Schmuck aus der Auslage nahmen. Anschließend flüchteten sie mit einem grünen Audi 80 in Richtung Sandauer Brücke. Eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief negativ. Bei Eintreffen der Polizei bestätigte sich der Sachverhalt. Die unbekannten Täter entwendeten Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro. Bei dem Fluchtfahrzeug handelte es sich um einen grünen Audi 80, Baujahr 1992 (siehe Vergleichfoto), mit dem amtlichen Kennzeichen RN-V 948. Dieser wurde zwischen dem 24.03.14 und 25.03.14 im Stadtgebiet von Rathenow gestohlen. Das Fahrzeug wurde bisher noch nicht aufgefunden.
Wer kann Angaben zu den Tätern, oder zum Verbleib des Fluchtautos machen?
Sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung der Straftaten führen, nimmt das Polizeirevier Stendal unter der Telefon-Nr. 03931/685 291 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Storchenkamera Garlitz (Havelland)

Das Glück ist komplett · Endlich zu zweit

Programm für arbeitslose Ältere und Alleinerziehende

Christian Görke

Minister Görke begrüßt Landesprogramm für ältere und alleinerziehende Arbeitslose

„Ich begrüße die Initiative meines Ministerkollegen Günter Baaske, ein Förderprogramm für ältere und alleinerziehende Arbeitslose aufzulegen. Gerade diese Klientel konnte bisher nicht im größeren Maße am Aufschwung auf dem Arbeitsmarkt partizipieren. Das belegen die aktuellen Arbeitsmarktdaten“, so Brandenburgs Finanzminister Christian Görke.
So liegt die Quote der älteren Arbeitslosen über 50 Jahre z.B. im Havelland bei 40,6 Prozent. Im Landkreis Ostprignitz-Ruppin liegt sie sogar bei 46,2 Prozent. Landesweit sind über 55.700 Menschen im Alter von über 50 Jahren arbeitslos – das sind 40 Prozent aller Arbeitslosen. Die Arbeitslosenquote dieser Altersgruppe liegt bei 12,2. Das sind 1,7 Punkte mehr als die Gesamtquote. Rund 12.000 Alleinerziehende sind arbeitslos, davon sind 90 Prozent Frauen.
weiterlesen

Schulschließung zum Schuljahresende 2016/2017 beschlossen

Mit 22 Ja-Stimmen, 3 Nein-Stimmen und einer Stimmenthaltung ist das Thema Grundschulschließung nun beschlossene Sache.
In der Stadtverordnetenversammlung vom 26. März, wurde mit nüchternder Sachlichkeit nochmals erörtert, weshalb es letztendlich zwingend notwendig wurde, eine Schule komplett zu schließen.
Nachdem Bürgermeister Seeger nebst Stadtverwaltung, in einer der letzten Stadtverordneten-versammlungen aufgefordert wurde, nochmals nach einer akzeptablen Lösung zu suchen, folgten nun die Abgeordneten der Vorlage des Fachausschuss für Bildung.
Die Stadt legte dazu ein überarbeitetes Konzept zu den Grundschulstandorten vor. ► weiterlesen

SKB HD

Michael Schwarz aus U-Haft entlassen

Michael Schwarz ©StWB

Der ehemalige technische Geschäftsführer der Stadtwerke, Michael Schwarz, ist aus der U- Haft freigelassen worden. Dies bestätigte der Neuruppiner Oberstaatsanwalt Frank Winter am Mittwoch gegenüber SKB. Der Haftbefehl sei zwar weiter in Kraft, jedoch habe das Landgericht Potsdam einem Antrag seiner Verteidigung entsprochen, ihn freizulassen. Zwar bestehe weiterhin Fluchtgefahr, aber es seien auch weniger einschneidende Maßnahmen m öglich, die ihn an der Flucht hindern, beschloß das Gericht. Schwarz habe nun , so Winter gegenüber SKB, bestimmte Auflagen zu erfüllen. Er müsse eine Kaution hinterlegen, habe eine enge Meldepflicht zu erfüllen und müsse seinen Reisepass abgeben. © www.skb-tv.de

Kommunalwahlkandidaten der CDU bestätigt

Rathenow, 25. März 2014. Der Wahlausschuss zur Kommunalwahl in Rathenow hat auf seiner heutigen Sitzung die Kandidatur der Kandidatinnen und Kandidaten des CDU-Stadtverbandes Rathenow bestätigt.

Für die Rathenower Stadtverordnetenversammlungkandidieren

Auf der Mitgliderversammlung des CDU-Stadtverbandes Rathenow am 06.03.2014 wurde auch das Kommunlawahlprogramm der CDU in Rathenow mit den Leitlinien zur Kommunalwahl beschlossen.
Forderungen des CDU-Stadtverbandes Rathenow (pdf)
Leitlinien des CDU-Stadtverbandes Rathenow zu den Kommunalwahlen 2014 (pdf)

Landkreis Havelland

Offene Ateliers 2014

Programm_Offene_Ateliers2014.pdf

Am 3. und 4. Mai öffnen Künstlerinnen und Künstler landesweit die Türen zu ihren Arbeitsstätten. Im Landkreis Havelland gewähren ca. 110 MalerInnen, GrafikerInnen, BildhauerInnen und KeramikerInnen Einblick in das sonst verborgene künstlerische Schaffen. Zwischen 11 und 18 Uhr können Interessierte den Künstlern in 54 Ateliers, Werkstätten und Galerien über die Schulter schauen, mit ihnen ins Gespräch kommen oder selbst kreativ werden.

Eine Broschüre des Arbeitskreises der Kulturämter im Land Brandenburg, an dem auch der Landkreis Havelland beteiligt ist, hat alle Veranstaltungen zusammengefasst. Erhältlich ist das 132 Seiten umfassende Heft in den Bürgerservicebüros des Landkreises Havelland in Falkensee, Nauen und Rathenow, im Kulturzentrum Rathenow sowie im Kreativzentrum "Haus am Anger" in Falkensee. Online können Sie die Ausgabe hier einsehen.

Programm_Offene_Ateliers2014.pdf

24.03.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

Einbruch bei Biogasanlage

Nennhausen, Buckower Straße
23.03.14 06:40 Uhr

In Nennhausen ist vom Samstag zum Sonntag in ein Büro, einen Aufenthaltsraum und das Wiegehaus einer Biogasanlage eingebrochen worden. Die Täter stahlen mehrere Computer und brachen mehrere Umkleideschränke von Mitarbeitern auf. Was aus diesen gestohlen worden ist, ist noch nicht geklärt.

Ausleihen, aufsitzen und los …

E-Bike-Anradeln im Havelland

Start am 30. März 2014 um 10.30 Uhr im Optikpark

Rathenow, 24. März 2014.
Am Sonntag, dem 30. März 2014, um 10.30 Uhr ist der Mühlenhof im Optikpark Startpunkt des E-Bike-Anradelns im Havelland. Die Tour führt auf dem Havel-Radweg nach Milow. Von 13 Uhr bis 17 Uhr gibt es die Möglichkeit, am Gasthof Milow E-Bikes probe zu radeln.
Mit E-Power geht es ab dem Frühjahr 2014 in die neue Radfahrsaison. „Ausleihen, aufsitzen und los …„ heißt es dann auch im Havelland mit MOVELO. So geht das Havelland mit dem Trend der sanften Mobilität mit und ermöglicht es, auch ungeübten Fahrradfahrern mühelos die Schönheiten des Havellandes abseits der Straßen zu erleben.
Zwölf Verleihstationen und sechs Akkuwechselstationen bieten den Gästen Genussradeln auf dem Havel-Radweg, dem Havelland-Radweg und vielen regionalen Touren im Havelland. Die Verleihstationen sind unter www.havelland-tourismus.de zu finden. ► weiterlesen

Großer Andrang beim Vortrag über „Brandenburger Ziegeleigeschichte“

Am 19.3. hielt Sven Kornisch vom Arbeitskreis Stadtgeschichte und auch als Vertreter des Vereins „Freunde der Ziegeleigeschichte der Mark Brandenburg“ den 2. Teil seiner 6 teiligen Vortragsreihe über die Ziegeleigeschichte der der Stadt Brandenburg und des Umlandes. Ca. 60 Geschichtsinteressierte, nicht nur aus den Städten Brandenburg und Rathenow waren dafür in den Fontaneclub gekommen. Die Eröffnung erfolgte wie schon beim ersten Teil der Vortragsreihe mit einem historischen 8 mm Film, diesmal über die Ziegelei in Päwesin. Beeindruckend dokumentierte dieser Film die schwere körperliche Arbeit, die auch viele Frauen leisten mussten. ► weiterlesen

Optikpark Rathenow

Optikpark Rathenow: Aktueller Projektträger der Maßnahme Arbeitsperspektiven für Alleinerziehende

Rathenow, 20. März 2014. Die Optikpark Rathenow GmbH hat sich erfolgreich um das Projekt „Arbeitsperspektiven für Alleinerziehende“ beworben. Das Projekt ist Teil der Kampagne „Perspektive Arbeit – Regionale Projekte für Arbeitslose“ des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie des Landes Brandenburg. Finanziert wird es aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds. Der vorzeitige Maßnahmebeginn wurde der Optikpark Rathenow GmbH zum 1. März 2014 bestätigt. ► weiterlesen

Ab 14. April steht für die Verbindung Berlin – Hamburg ein neues Angebot zur Verfügung.

IRE Berlin - Hamburg ergänzt Reiseangebot

Streckenkarte Berlin - Hamburg

Ab 14. April täglich mit Halt in Stendal, Salzwedel, Uelzen und Lüneburg

DB Regio Nordost bietet den Fahrgästen auf der Relation Berlin – Hamburg eine neue Reisemöglichkeit mit Halt in Stendal, Salzwedel, Uelzen und Lüneburg an und erschließt mit dieser Direktverbindung von Berlin aus interessante Tourismusregionen, wie beispielsweise neben Hamburg, die Lüneburger Heide oder die Altmark.
weiterlesen

Anzeige

Kinderschminken

Sie sind auf der Suche nach einer Attraktion für Ihre Veranstaltung?
Kinderschminken ist genau das Richtige!
Ob Kindergeburtstag, Hochzeit, Dorffest, Firmenfeier oder Werbeveranstaltung - Kinderschminken wird Ihre kleinen Gäste begeistern!

Annemarie Krauße
ann.krausse@gmx.de
Tel. 03385 / 6197367


Landkreis Havelland

Radeln nach Zahlen


Nennhausen hat als erste Gemeinde im Landkreis die "Knotenpunktwegweisung" umgesetzt. Der Landrat enthüllte am 14. März gemeinsam mit der Amtsdirektorin den letzten der sieben fertiggestellten Wegweiser für Radfahrer.
© Landkreis Havelland

Landkreis Havelland

Entscheidung zum Antrag auf Beseitigung der Biberdämme

Anfang Januar dieses Jahres hatte die Stadt die Entfernung von vier Biberdämmen bei der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises beantragt. Begründet wurde der Antrag mit Schäden am Stadtwald. Die Prüfung des Kreisumweltamtes hat ergeben, dass es sich tatsächlich jedoch um nur zwei Biberdämme handelt. Die anderen beiden sind genehmigte wassertechnische Anlagen, für deren Unterhaltung der jeweilige Genehmigungsinhaber zuständig ist. Die Untere Wasserbehörde hat den Eigentümer der Anlage umgehend gebeten, regelmäßige Kontrollen vorzunehmen und das angeschwemmte Material vor den Bauwerken zu entfernen, so dass der Wasserabfluss gewährleistet ist.
Weiterhin wurde in einem der beiden Biberdämme bereits vor Wochen durch den Wasser- und Bodenverband in Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde ein Rohr mit einem Durchmesser von 30 cm verlegt, durch welches das Wasser abfließen kann. ► weiterlesen

19.03.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang

Kotzen; B 188
18.03.2014; 14.10 Uhr
Bei einem Verkehrsunfall bei Kotzen ist am Dienstag eine Frau tödlich verunglückt.
Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 86 Jahre alter Havelländer mit seinem Mercedes auf der Bundesstraße 188, von der B 5 kommend, in Richtung Rathenow unterwegs. Beim Durchfahren einer Rechtskurve kam der Autofahrer nach rechts von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum.
Sowohl der Mann, als auch seine 87 Jahre alte Ehefrau wurden dabei schwer verletzt. Während der Havelländer mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen werden konnte, verstarb seine Gattin noch an der Unfallstelle.

18-jähriger Berliner ausgeraubt
Rathenow; Fehrbelliner Straße
19.03.2014; 01.00 Uhr

Auf einem Parkplatz in der Fehrbelliner Straße ist in der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch ein 18-jähriger Berliner durch Unbekannte überfallen worden. Nach bisherigen Erkenntnissen ist er gegen 21.00 Uhr auf einer Kleinanzeigenplattform im Internet auf ein Handyangebot aufmerksam geworden. Daraufhin nahm der spätere Geschädigte Kontakt mit dem Anbieter auf und man verabredete sich für den gleichen Abend auf dem Parkplatz in Rathenow ► weiterlesen

BUGA-BAUSTELLENFÜHRUNGEN 2014

Sehen was wächst: Offizielle BUGA-Baustellenführungen 2014 beginnen am 24. April 2014
5 x 5 = 25 BUGA-Baustellenführungen in den fünf BUGA-Kommunen


Premnitz, 19.03.2014: Der BUGA-Zweckverband möchte die Bürgerinnen und Bürger der Havelregion darüber informieren, dass die BUGA-Baustellenführungen des Jahres 2014 immer am letzten Donnerstag eines jeden Monats von April bis September 2014 stattfinden (außer Mai 2014), immer um 17:00 Uhr, immer parallel in allen fünf BUGA-Kommunen zugleich. ► weiterlesen

Großes Bürgerinteresse zur Sondersitzung: Schließung der Grundschulen

Rathenow | 18.03.2013
Der Fachausschuss für Bildung beschloss heute, mit 8 JA-Stimmen mit einer Gegenstimme, die Schließung der Schollschule und die Grundschule „Am Weinberg“ in einer gemeinsamen Grundschule mit neuen Namen ab dem Schuljahr 2017/2018 übergehen zu lassen.
Dann wird die Gesamtschülerzahl etwa bei 500 Schülern liegen.
Dagegen gute Nachricht für Eltern und Schüler der Grundschule in Rathenow West. Der sonst etwas stiefmütterlich behandelte Standort soll weiter ausgebaut werden und somit für den flächendeckenden Schulbetrieb, auch für die angrenzenden Ortsteile von „Neue Schleuse“, fit gemacht werden. ► weiterlesen

Ministerium der Finanzen des Landes Brandenburg

Christian Görke

Christian Görkes erste Ministersprechstunde findet am Montag in Rathenow statt

Potsdam/ Rathenow
– Im Anschluss an ein Arbeitsgespräch mit Rathenows Bürgermeister Ronald Seeger am Montag, 24. März 2014, wird Brandenburgs Finanzminister Christian Görke seine erste Ministersprechstunde anbieten. Diese sollen künftig in verschiedenen Städten und Gemeinden des Landes stattfinden, damit sich Bürgerinnen und Bürger direkt an den Finanzminister wenden können.
Die erste Ministersprechstunde führt Finanzminister Christian Görke – selbst gebürtiger Rathenower – in der Stadt der Optik durch. Diese wird stattfinden

am Montag, 24. März 2014,
von 12.30 bis 13.30 Uhr
im Rathaus Rathenow,
in der Berliner Straße 15, Raum 207.

Es wird gebeten, sich vorher persönlich für die Ministersprechstunde anzumelden unter: 0331/866-6012.

Landesverband Brandenburg im Dt. Bibliotheksverband e.V

Petition | Herr Bürgermeister: Lesen macht stark!

Die in der Haushaltskonsolidierungsliste der Stadt enthaltene Absicht, die Bibliothek zu schließen, muss verhindert werden.

Begründung:
Eine Stadt dieser Größenordnung kann nicht auf eine Bibliothek verzichten, die vor allem in den Bereichen der Leseförderung und der kulturellen Bildung dem Gemeinwohl dient. Lesekompetenz ist die Grundlage jeglicher Bildung! 1.000 Kinder besuchten in 2013 45 Veranstaltungen. Und jetzt soll geschlossen werden? Weil im freiwilligen Bereich gespart werden muss? Wie freiwillig ist denn Bildung eigentlich? Und was wird aus dem lebenslangen Lernen, wenn Basiseinrichtungen dem Rotstift zum Opfer fallen? Bibliotheken sind keine verstaubten Lesezimmer mehr, sondern aktive, moderne und zukunftsorientierte Einrichtungen. Die Schließung muss verhindert werden ebenso wie eine gänzlich ehrenamtliche Betreuung!

► ► PETITION UNTERSCHREIBEN

Landesverband Brandenburg im Dt. Bibliotheksverband e.V

Landkreis Havelland

Neue Geschwindigkeitsmessanlage in Lietzow

Ab dem 17. März 2014 wird für die Ortsdurchfahrt Lietzow eine stationäre Geschwindigkeitsmessanlage in Betrieb genommen
Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten der Ortsdurchfahrt der B 5 in Lietzow, wird ab dieser Woche ganztägig für alle Fahrzeuge eine stationäre Geschwindigkeitsanlage in Betrieb genommen. Die verkehrsrechtliche Anordnung einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h soll somit durchgesetzt werden.
Autofahrer, die die vorgegebene Geschwindigkeit überschreiten, müssen künftig zumindest mit einem Verwarngeld rechnen.

Nach toller Show nun trübe Stimmung

Einbrecher entwenden hochwertiges Werkzeuge und Fahrrad/ Der Gesamtschaden beläuft sich auf 3000€

Vor vier Tagen erst noch erstrahlte die Funsporthalle „Madhouse“ in vollem Glanz. Zum Drehtag des RBB hatte man alles herausgeputzt und in den letzten zwei Monaten gemeinsam mit den jugendlichen Nutzern der Halle Container renoviert und Schuppen erneuert sowie neues Mobiliar und Werkzeuge angeschafft. Unzählige Kinder und Jugendliche frönten am Donnerstagnachmittag ihrem Hobby, trainierten ihr Können auf dem BMX oder spielten draußen Basketball und Frisbee.

Diesen Aufschwung wollte man nutzen und gleich an diesem Wochenende gemeinsam die Deckenbeleuchtung auswechseln und auch ein paar Rampen erneuern. Nach einer langen Freitagnacht mit viel Arbeit, entschied man sich am Samstagnachmittag fortsetzen zu wollen um die Arbeiten abzuschließen. Doch daraus wurde nichts. Schon beim Aufschließen bemerkte man die Unordnung auf dem Hof, herumliegende Werkzeuge, Räder und offenstehende Türen. Erst beim genaueren Hinsehen wurde der genaue Umfang des Schadens erkannt. So wurden mehrere Schlösser aufgebrochen, ein Stahlschrank völlig demoliert und eine Tür stark beschädigt. Dabei wurde ein hochwertiges Mountainbike (Dirtbike) und einige hochwertige Maschinen entwendet. weiterlesen

14.03.2013 | 12:30 | Feuerwehreinsatz

Rauchwolken über Rathenow.


Ursache der Rauchwolken am westlichen Stadtrand von Rathenow war ein kontrollierter Ödlandbrand.
Zur Absicherung sind Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Rathenow ausgedrückt.

BUGA-BUCH ENTSTEHT DERZEIT IM SCHELFBUCH-VERLAG

Offizielles BUGA-Buch entsteht derzeit im Schelfbuch-Verlag Schwerin
250 Seiten dienen ab Herbst 2014 als Wegweiser durch die BUGA-Region

Premnitz, 13.03.2014: Derzeit wird nicht nur in der Havelregion intensiv am Gelingen der BUGA 2015 gearbeitet, sondern auch in Schwerin. Das offizielle BUGA-Buch, ein Wegweiser durch die BUGA-Region, entsteht in den nächsten Monaten im Schelfbuch-Verlag, der seinen Firmensitz in Schwerin hat. Die vertraglichen Vereinbarungen zur Kooperation wurden nach intensiven Gesprächen und Verhandlungen vor Kurzem unterzeichnet.
Der Schelfbuch-Verlag ist für die gesamte Erstellung und den Vertrieb des offiziellen BUGA-Buches zuständig. Redaktionelle Zuarbeiten aus dem Zweckverband sind die Grundlage für die Erstellung der umfangreichen Texte. Der Schelfbuch-Verlag arbeitet mit eigenem Fotografen und Texter an der Erstellung des Buches. Zusammengearbeitet wird zudem mit den fünf BUGA-Kommunen und den beiden an der BUGA beteiligten Bundesländern Sachsen-Anhalt und Brandenburg. ► weiterlesen

Rathenow - Frühlingsgalerie 2014

BUGA-Meisterwerke in Kirchen: 36 Blumenhallenschauen in sakralen Gebäuden

St. Laurentius-Kirche in Havelberg & St. Johanniskirche-Kirche in Brandenburg an der Havel

Premnitz: Wenn schon anders, dann aber richtig! Nicht nur die BUGA an sich mit ihren fünf BUGA-Kommunen in zwei Bundesländern ist eine Neuheit, sondern auch die Orte, an denen die Blumenhallenschauen stattfinden sollen. „Erstmals in der Geschichte der Ausrichtung von Bundesgartenschauen in der Bundesrepublik werden wir Blumenhallenschauen in zwei Kirchen stattfinden lassen. Ich kann Ihnen versprechen: Es wird faszinierend für unsere Besucher“, so Erhard Skupch, Geschäftsführer des BUGA-Zweckverbandes.
weiterlesen

12.03.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

Betrunken mit Fäkalien-LKW unterwegs

Nennhausen, Buckower Straße
11.03.14 18:00 Uhr
Polizeibeamte kontrollierten, nachdem sie von Zeugen einen Hinweis bekamen, den Fahrer eines Fäkalien-LKW auf den Konsum von Alkohol. Bei dem Atemtest wurde ein Wert von 1,9 Promille gemessen. Der 38-jährige Mann musste seinen Führerschein abgeben und sich einer Blutprobe unterziehen.

Fliederfest

Keimzeit spielt auf dem 117.Friesacker Fliederfest

Vom 29. Mai bis zum 31. 05 2014 findet in Friesack das alljährliche Fliederfest statt. Nach einer über 100 Jährigen Tradition erlebt das Friesacker Fliederfest in den letzten Jahren eine Wiederbelebung durch große Namen aus der deutschen Rockszene. So sahen 2011 etwa 3000 Besucher die Puhdys, auch Karat konnten trotz widrigster Wetterbedingungen und einem deutschen Champions League Finales beinahe 2000 Besucher auf die Friesacker Freilichtbühne locken. Im Sinne dieser jungen Tradition werden die MacherInnen des Fliederfests 2014 mit Keimzeit eine weitere deutsche Musikgröße präsentieren. Neben Hits wie „Kling Klang“ und „Bunte Scherben“ verspricht Keimzeit, durch jazzige Finessen und textlichen Tiefgang, einen Abend der nicht nur eingefleischten Fans in die Beine gehen wird.
weiterlesen

NEUE BUGA-PUBLIKATIONEN ERSCHIENEN

BUGA-Zweckverband mit neuen Werbematerialien im Printbereich
Neues Verkaufshandbuch, neue Flyer und neuer BUGABOTE werden in Umlauf gebracht

Premnitz, 11.03.2014
: Auf der am Sonntag letzter Woche zu Ende gegangenen ITB in Berlin wurden sie bereits kräftig verteilt, die neuen BUGA-Werbematerialien aus dem Printbereich. Nun werden sie flächendeckend in der gesamten Havelregion und für die überregionale Werbung eingesetzt. Insgesamt legt der BUGA-Zweckverband 355.000 Stück Printwerbematerialien auf.

Neu erschienen ist der BUGA-Imageflyer in einer Auflagenstärke von 250.000 Stück. Die taufrischen BUGA-Besuchergeländepläne sind Bestandteil des Flyers. Sie zeigen wo von April bis Oktober 2015 welche Attraktionen auf den BUGA-Geländen zu finden sind. Aktuelle Texte und erste Informationen zu den geplanten Blumenhallenschauen sowie den Veranstaltungshöhepunkten gehören ebenso zum Informationsrepertoire des Flyers, wie Zahlen zu den Eintrittspreisen oder beispielsweise die Transferzeiten zwischen den einzelnen BUGA-Standorten entlang der 80 Kilometer entlang der Havel. Dieser Flyer wurde auch in englischer Sprache aufgelegt. ► weiterlesen

Havelland - Aktuelle Bodenrichtwerte 2014

Brandenburg Viewer mit Hinweisen zur Bedienung | www.geobasis-bb.de/bb-viewer.htm

Neu gebildeter Gutachterausschuss beschließt aktuelle Bodenrichtwerte

Baugrundstücke für Ein- und Zweifamilienhäuser sind in Falkensee mit 80-175 Euro pro Quadratmeter am hochwertigsten. Es folgt Dallgow-Döberitz mit 80-105 Euro pro Quadratmeter je nach Lage. Die Preise sind zwischen zehn bis 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen.

Um bis zu 20 Prozent, und damit am stärksten gestiegen, ist das Bodenrichtwertniveau für Ackerland in einigen Teilen des Havellandes. Das liegt jetzt bei 0,47-0,85 Euro pro Quadratmeter. ► weiterlesen

Stadtverwaltung Rathenow

Wahlhelfer für die Wahlen am 25. Mai gesucht

Um einen reibungslosen Ablauf der diesjährigen Wahlen (Kommunalwahl und Europawahl) abzusichern, werden zahlreiche Helfer benötigt. In Rathenow sind insgesamt 25 Wahlvorstände und vier Briefwahlvorstände mit durchschnittlich 8 Mitgliedern zu bilden.
Ein Ehrenamt in einem Wahlvorstand können alle übernehmen, die auch wahlberechtigt sind. Die Wahlvorstände haben die Aufgabe, im Wahllokal die Stimmzettel an die Wähler auszugeben, die Stimmabgabevermerke im Wählerverzeichnis einzutragen und insgesamt für einen geordneten Ablauf der Wahl im Wahllokal zu sorgen.
In der Vergangenheit unterstützten viele fleißige Helfer dieses Ehrenamt. Einige Bürger haben sich auch jetzt wieder bereiterklärt, die Durchführung zu unterstützen. Da die bisherige Zahl der Helfer aber nicht ausreicht, sucht die Stadt Rathenow weitere Wahlhelfer.
Die Wahl findet am Sonntag, dem 25. Mai, in der Zeit von 08.00 bis 18.00 Uhr statt, wobei sich die Mitglieder des Wahlvorstandes untereinander absprechen, wer vormittags und wer nachmittags den Dienst verrichtet. Ab 18.00 Uhr, wenn die eigentliche Wahlhandlung abgeschlossen ist, zählt der gesamte Wahlvorstand die abgegebenen Stimmen aus.
Für die ehrenamtliche Tätigkeit erhalten die Wahlhelfer ein Erfrischungsgeld.
Interessierte Bürger der Stadt Rathenow und ihrer Ortsteile können sich ab sofort an Bianca Eichler, Stadtverwaltung Rathenow, Berliner Straße 15, Zimmer 321, Tel. 03385 / 596473 wenden. Wünsche bezüglich des Einsatzortes werden gerne berücksichtigt.

Berufemarkt Westbrandenburg


Zum 16. Mal findet am 27. September 2014 der traditionelle Berufemarkt in Brandenburg an der Havel statt. Junge Menschen aus der Region können sich aus erster Hand über Berufsbilder und Ausbildungsangebote in der Region informieren. In diesem Jahr ist das Angebot noch größer: Der neue „Berufemarkt Westbrandenburg“ umfasst auch Unternehmen und Bildungsträger aus Rathenow und Premnitz. ► weiterlesen

Brandenburg auf Platz 2 der beliebtesten Radreiseregionen Deutschlands

Erneute Verbesserung der Platzierung bei der ADFC-Radreiseanalyse

Brandenburg ist in der Beliebtheitsskala der deutschen Radreiseregionen erneut um einen Platz nach oben geklettert. Laut Radreiseanalyse des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC), die heute auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin (ITB) vorgestellt wurde, liegt das Land nun auf Platz 2 hinter Bayern, gefolgt vom Emsland (Platz 3) und Mecklenburg Vorpommern (Platz 4).

„Die Qualität unserer Radwege und die Angebote für Radtouristen haben wir in Brandenburg gemeinsam mit unseren Reiseregionen in den letzten Jahren konsequent weiterentwickelt. Der Radtourismus ist für Brandenburg ein starker Pfeiler des touristischen Erfolgs“, sagt Ralf Christoffers, Minister für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg. ► weiterlesen

Rot-Rote Koalition strebt Gesetzesänderung an

Hilfe für Christopher in Sicht

Christian Görke

Rathenow. Der Fall des Rathenower Schülers Christopher Schnelle macht seit knapp zwei Jahren immer wieder Schlagzeilen. Die Mutter des Siebenjährigen musste mehrmals um die Kostenübernahme der Hortbetreuung für ihren behinderten Sohn bangen. Momentan gibt es noch kleine bindende rechtliche Grundlage, dass die öffentliche Hand diese zusätzlichen Hortkosten übernimmt. Doch das soll sich nun ändern, wie Brandenburgs Finanzminister Christian Görke informierte. Noch in seiner Funktion als Landtagsabgeordneter hatte er sich um dieses Problem gekümmert. Die Regierungskoalition von SPD und LINKEN haben sich darauf verständigt, dass Kindertagesstättenanpassungsgesetz zu ändern. Damit soll gesetzlich festgeschrieben werden, dass Kinder mit Behinderungen im Grundschulalter ohne behinderungsbedingte Zusatzkosten für die Eltern den Hort besuchen und entsprechend ihres individuellen Handicaps betreut werden können. „Es ist gut, dass diese Unterstützung für die Betroffenen nun gesetzlich geregelt wird“, so Christian Görke. Damit geht dann auch die Ungewissheit für Christophers Mutter und alle Eltern in ähnlich gelagerten Fällen zu Ende. Zwar trägt der Landkreis Havelland zurzeit die zusätzlichen Kosten für den Hortbegleiter von Christopher, aber nur unter Vorbehalt, denn Christophers Mutter klagt vor dem Sozialgericht Potsdam auf Übernahme der zusätzlichen Betreuungskosten durch den Landkreis.
Frank Hübner

06.03.2013 | Polizeiliche Kriminalstatistik 2013

Leichter Anstieg der Straftaten, bessere Aufklärungsquote
Holzschuher: Weniger Gewalt – Diebstahl bleibt größtes Problem

In Brandenburg ist die Zahl der polizeilich registrierten Straftaten im vergangenen Jahr leicht um 1,1 Prozent gestiegen. Insgesamt wurden 197.228 Straftaten erfasst, 2.082 Fälle mehr als im Jahr zuvor. Dies teilte Innenminister Ralf Holzschuher heute bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik 2013 in Potsdam mit. Ausschlaggebend für den Anstieg ist vor allem die Entwicklung im Bereich der Diebstahlsdelikte (+ 3.653 Fälle), der strafrechtlichen Nebengesetze (+ 2.090 Fälle) und bei Rauschgiftdelikten (+ 516 Fälle). Zu den strafrechtlichen Nebengesetzen gehören z.B. das Aufenthalts-, Asylverfahrens- und Freizügigkeitsgesetz. ► weiterlesen

Havelbus testet Hybridbus

Lion´s City Hybridbus des Herstellers MAN am Bahnh

© Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH

„Wie in der U-Bahn“, beschreibt Frank Sasse das Gefühl beim Anfahren mit dem Lion´s City Hybrid von MAN, an dessen Lenkrad er gerade sitzt. Eine U-Bahn hat der Havelbus-Fahrer, der seit zehn Jahren seinen Dienst im Verkehrsbereich Falkensee tut, allerdings noch nicht gesteuert. Wenn man die Augen schließt, hört und fühlt es sich aber auch als Fahrgast so an, als ob man einen Ausflug im Berliner Untergrund unternimmt.

„Für unsere Fahrer ist das eine spannende Abwechslung, einmal einen anderen Bus zu steuern“, unterstreicht Ingo Helling, Verkehrsbereichsleiter Falkensee. Die vier bis fünf Busfahrer, die den Hybridbus in der Testzeit fahren dürfen, erhalten vor Fahrtantritt eine Einweisung. Die Fahrweise muss an den Bus angepasst sein. So gilt es, besonders gefühlvoll und langsam anzufahren. Das unterstützt der Bus ganz leise mit dem Elektromotor. Ab circa 25 bis 30 km/h schaltet sich der Dieselmotor dazu. ► weiterlesen

QR-Comments

Rathenower Schülerfirma mit neuer Idee


Mit einer neuen Geschäftsidee spezialisieren sich die Schüler hauptsächlich auf die Gestaltung von Werbung, anstatt sich nur auf QR-Codes zu konzentrieren.

"Die QR-Codes können unsere Kunden in ihre eigene Werbung integrieren lassen. Wenn man diesen dann einscannt, gelangt man auf www.qr-comments.de und kann dort Kommentare verfassen und sich mit anderen Personen austauschen.", so ein Vertreter der Schülerfirma.

Für ihre Kunden gestalten die Schüler nun auch Plakate, Flyer oder Zeitungsannoncen. Dabei versuchen sie jeden Wunsch mit den verfügbaren Ressourcen zu verwirklichen. Auch das Bekleben von Autos mit Werbung kann vermittelt werden. Hier wird eng mit einer Rathenower Druckerei zusammengearbeitet.
weiterlesen

Jugend komponiert

Alissa Miller ist Preisträgerin eines Bundeswettbewerbs

Beim Bundeswettbewerbs Jugend komponiert der Jeunesses Musicales Deutschland werden die höchsten Auszeichnungen für junge Komponierende in Deutschland vergeben. Damit sollen Jugendliche motiviert werden, ihre eigene Musik zu erfinden und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Sie sollen bestärkt und dabei unterstützt werden, Zutrauen zu ihrer Kreativität zu fassen, ihren eigenen Weg zu gehen. Getragen wird der Bundeswettbewerb von der Überzeugung, dass Musik wie kaum ein anderes Medium dazu geeignet ist, Eigenes auszudrücken und seine Persönlichkeit zu bilden. ► weiterlesen

Verkehrsunfallbilanz 2013

© MI

05.03.2014

Unfallbilanz mit Licht und Schatten: Weniger Verletzte, mehr Verkehrstote in Brandenburg

Potsdam – Eine fast unveränderte Zahl von Verkehrsunfällen, weniger Verletzte, aber ein leichter Anstieg der Verkehrstoten: So stellt sich die Verkehrsunfallbilanz 2013 für Brandenburg im Überblick dar, die Innenminister Ralf Holzschuher und Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger heute in Potsdam vorstellten. ► weiterlesen

Verbraucherzentrale Brandenburg warnt

04.03.2014

YouTube-Abmahnung: Kein Geld an Anwälte Zajonc und Ruck zahlen

Derzeit kursieren Abmahnungsschreiben der angeblichen Rechtsanwälte Zajonc und Ruck. Internetnutzer erhalten eine Abmahnung per E-Mail, in der sie aufgefordert werden, ca. 40 Euro für eine im Jahr 2013 begangene Urheberrechtsverletzung auf YouTube zu überweisen. Die Verbraucherzentrale Brandenburg rät, auf keinen Fall zu bezahlen. ► weiterlesen

RAZZIA IM PUFF | RUMÄNE MUSSTE ALS TUNTE ANSCHAFFEN

Donnerstagnachmittag meldet sich ein 30-jähriger Rumäne bei der Polizei in Brandenburg an der Havel. Bei der Vernehmung kann er nur noch verständlich machen, dass er Hilfe braucht, dann bricht er zusammen. Als er im Krankenhaus wieder ansprechbar ist, erzählt er Unglaubliches: In einer Brandenburger Wohnung wird er gegen seien Willen festgehalten. Er muss im Puff arbeiten und soll als Tunte anschaffen.
Die SKB Reporter Sven Pinke und Sebastian Peschke mit den Einzelheiten.

Beitrag:SKB

BUGA-GASTRONOMIE WURDE AUSGESCHRIEBEN

14 Gastronomiestandorte in den fünf BUGA-Kommunen!

Die gastronomische Versorgung der BUGA 2015 Havelregion wurde ausgeschrieben

BUGA-Headquarter Premnitz, 03.03.2014: Der Zweckverband Bundesgartenschau 2015 Havelregion hat in der letzten Woche die gastronomische Betreuung während der Durchführungszeit der BUGA mittels Vergabe über eine Dienstleistungskonzession ausgeschrieben. Vergeben wird das Recht die gastronomische Versorgung an den fünf BUGA-Standorten auf eigene Kosten sicherzustellen. ► weiterlesen

03.03.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

Tödlicher Unfall auf Bahngebiet

Potsdam; Babelsberger Straße
02.03.2014; 10.08 Uhr

Am Sonntagmorgen kam es am Potsdamer Hauptbahnhof zu einem tödlichen Unfall.
Durch einen Fahrgast wurde im Gleisbett in Fahrtrichtung Brandenburg gegen 09.50 Uhr eine leblose Person entdeckt.
Der Notarzt konnte nur noch den Tod des jungen Mannes feststellen.
Ein Todesermittlungsverfahren wurde eingeleitet.
Nach bisherigen Erkenntnissen ist der 21-jährige Havelländer aus bislang noch unbekannter Ursache in den frühen Morgenstunden zwischen einen anfahrenden Regionalzug und den Bahnsteig geraten und wurde dann von dem Schienenfahrzeug erfasst.
Der derzeitige Stand der Ermittlungen deutet auf einen tragischen Unglücksfall hin.
Die weiteren Ermittlungen dauern jedoch noch an.

Rathenow: Tank aufgebrochen
B5, kurz vor Friesack: Wildunfall
Falkensee: Auffahrunfall
Falkensee: Pkw in Brand geraten

Bildungsministerin Münch begrüßt Wettbewerb „GIS an Schulen“ und empfiehlt Beteiligung

GIS an Schulen

Bildungsministerin Martina Münch begrüßt den Start des Schülerwettbewerbs „GIS an Schulen“ – GIS steht für Geoinformationssysteme – und regt weiterführende Schulen an, sich am Wettbewerb zu beteiligen. „Geodaten spielen in Smartphones, Navigationsgeräten und Digitalkameras eine wichtige Rolle und erleichtern uns den Alltag“, so Ministerin Münch. „Die Beschäftigung mit Geoinformationssystemen kann den Unterricht in den Fächern Mathematik, Informatik, Natur- und Technikwissenschaften, aber auch Geografie bereichern.“ weiterlesen

Kommentar zur Aktion auf dem Märkischen Platz

Nachdem dem Initiator der 2. Anti-Poller-Demo, Mathias Hohmann bekannt wurde, dass es auf dem Märkischen Platz zu einer weiteren Bürgeraktion, die nicht im Zusammenhang mit der Problematik „Betonpoller Jederitzer Brücke“ stand, wurde seine geplante Demo von ihm kurzerhand abgesagt.
Für Homann war nicht mehr ersichtlich wer von den Bürgern zu seiner Demo, und wer zu der Plakataktion der Rathenower Anwohnerinitiative „GEGEN Asylbewerberheim Grünauer Weg“, vor dem Kulturhaus erschienen ist.
Er möchte nicht von „Trittbrettfahrern“ und deren Stimmungsmache, gegen den geplanten Bau eines Asylbewerberheimes, in Verbindung gebracht werden. „Das gehört hier nicht zu meiner Veranstaltung und deshalb breche ich hier jetzt auch ab und werde meine Fragen im Rahmen der Bürgeranhörung in der Stadtverordnetensitzung stellen.“ so Hohmann weiter. ► weiterlesen

Landkreis Havelland

Veranstaltungsflyer für die 24. Brandenburgische Frauenwoche im Havelland
Auftaktveranstaltung in Ribbeck / Zahlreiche Angebote im Landkreis

Ein Höhepunkt der frauenpolitischen Arbeit im Landkreis Havelland ist die Brandenburgische Frauenwoche. "Gemeinsam-Lebendig-Widerständig Frauengeschichte (n) 1914 bis 2014" ist ihr diesjähriges Motto. Im Havelland werden wieder zahlreiche Veranstaltungen angeboten, die in der Zeit vom 6. bis 16. März 2014 stattfinden und sich am Thema orientieren. Sie finden sich alle auf dem Flyer, der ab Freitag, dem 28. Februar, ausgelegt wird.
weiterlesen

Agentur für Arbeit Neuruppin - Arbeitslosenstatistik Februar 2014

Geschäftsstellenbezirk Rathenow

Die Arbeitslosigkeit hat sich von Januar auf Februar um 32 auf 3.579 Personen verringert. Das waren 142 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Februar 14,3%; vor einem Jahr belief sie sich auf 14,9%. Dabei meldeten sich 607 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 45 weniger als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 643 Personen ihre Arbeitslosigkeit (+28). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 1.446 Arbeitslosmeldungen, die Veränderung zum Vorjahreszeitraum ist nur gering (–3); dem gegenüber stehen 1.136 Abmeldungen von Arbeitslosen (+39).
Der Bestand an Arbeitsstellen ist im Februar um 6 Stellen auf 122 gestiegen; im Vergleich zum Vorjahr hat sich der Bestand an Arbeitsstellen nicht geändert. Arbeitgeber meldeten im Februar 43 neue Arbeitsstellen, 23 weniger als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 93 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das eine Abnahme von 18.

Geschäftsstellenbezirk Nauen

Landkreis Havelland

Neue Geschäftsführung für Schloss Ribbeck

Landrat Dr. Burkhard Schröder hat heute einen Wechsel in der Leitung der Schloss Ribbeck GmbH bekannt gegeben

Neue Geschäftsführerin der Schloss Ribbeck GmbH wird ab 1. März Dr. Bettina Götze, die Leiterin der Kulturzentrum Rathenow GmbH. Der bisherige Geschäftsführer Robert Cardeneo ist auch als Justiziar und Amtsleiter für Kreisentwicklung und Wirtschaft beim Landkreis tätig. "Herr Cardeneo arbeitet in leitender Funktion in der Kreisverwaltung und wird dort gebraucht", sagte Dr. Schröder, der betonte, dass die Abberufung von Herrn Cardeneo in gegenseitigem Einvernehmen erfolgt. "Frau Dr. Götze hat mein volles Vertrauen, so wie es Herr Cardeneo auch hatte", sagte er im Pressegespräch.
weiterlesen

26.02.2014 | Rathenow

Asyl-Demo in Rathenow | Anti-Poller-Demo abgesagt

Anwohner von Grünauer Weg und Wolzensiedlung sind gegen den Standort des neuen Asylbewerberheim. Wollen jedoch nicht in die Rechte Ecke gestellt werden, fordern jedoch mehr Transparenz und Einbeziehung in den diesbezüglichen Planungen. Die LINKE hat mit einer Gegen-Demo FLÜCHTLINGE WILLKOMMEN reagiert. Diverse unbequeme Bürgerfragen an die Stadtverordneten
(Es wird nachberichtet)

Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Neu auf www.rathenow24.de

Neu: Storchenkamera Garlitz (Havelland)


DIE LINKE Havelland nominierte Kreistagskandidaten für Wahl am 25.Mai 2014

LINKE Havelland nominierte Kreistagskandidaten

Die havelländischen Linken stellten am Wochenende die Weichen für die Kreistagswahl am 25. Mai dieses Jahres. Sie nominierten in Elstal insgesamt 38 Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl des Kreisparlamentes und beschlossen ihr Kreiswahlprogramm.
Die Spitzenkandidaten in den vier Wahlkreisen sind Diana Golze (WK 1), Jörg Schönberg (WK 2), Andrea Johlige (WK 3) und Heidemarie Hinkel (WK 4). Von den derzeitigen Mitgliedern der Kreistagsfraktion der Linken kandidieren auch Fraktionschef Harald Petzold, Tobias Bank, Dr. Harry Rackwitz, Gerd Wollenzien, Karl-Reinhold Granzow, Daniel Golze und Wolfgang Hundt erneut. Neu auf der Kandidatenliste für den Kreistag sind u.a. die Premnitzerin Claudia Sprengel, die Friesackerin Karin Heckert, der Rathenower Eberhard Rabe und der Nauener Thomas Lück. ► weiterlesen

Langnese sponsert BUGA 2015 Havelregion

Lecker Eis in allen BUGA-Parks

„Eis geht immer“ & „So schmeckt Glück“: Langnese sponsert BUGA 2015

BUGA-Headquarter Premnitz: Sommer ohne Eis geht nicht. Und Gartenschau-Sommer ohne Eis geht schon gar nicht. Sich dessen bewusst, hat der BUGA-Zweckverband vor Kurzem einen Kooperations- und Sponsoringvertrag mit der Unilever Deutschland GmbH abgeschlossen. Zur Unternehmensgruppe Unilever zählt auch die Marke Langnese. Durch die Vertragsunterzeichnung gehört Langnese zu den BUGA-Hauptsponsoren.

Langnese wird während der gesamten BUGA-Zeit vom 18. April bis 11. Oktober 2015 die BUGA-Ausstellungsparks in den fünf BUGA-Kommunen mit Eis und eisähnlichen Produkten versorgen. „Zu einem richtigen BUGA-Sommer in der Havelregion gehört jede Menge Eis. Aus Erfahrung wissen wir, dass die kleinen Eisköstlichkeiten unbedingt dazugehören, damit sich unsere Gäste wohlfühlen“, sagt Erhard Skupch, Geschäftsführer des BUGA-Zweckverbandes.
weiterlesen

Widerspruchsverfahren bleiben auf niedrigem Niveau

Klageverfahren im SGB II 2013 zurückgegangen

Der Landkreis Havelland stellt die Situation von Widerspruchs- und Klageverfahren nach dem Sozialgesetzbuch II für das vergangene Jahr angesichts derzeit diskutierter Fragen um die Sozialgerichtsbarkeit vor.

2013 hat die Verwaltung insgesamt 75.000 Bescheide zu Leistungen nach dem SGB II erlassen. Dazu sind 1.988 Widersprüche beim Jobcenter eingegangen. Widerspruch kann grundsätzlich innerhalb eines Monats nach Zugang des Leistungsbescheides erhoben werden. Wenn der Widerspruch durch die Behörde abgelehnt wird, hat der Leistungsempfänger die Möglichkeit Klage beim Sozialgericht einzureichen. Auch hier gilt eine einmonatige Klagefrist nach Zugang des Widerspruchsbescheides. 2013 wurden 248 Klagen beim Sozialgericht Potsdam eingereicht. Inhaltlich richten sich Widersprüche und Klagen hauptsächlich gegen erlassene Aufhebungs- und Erstattungsbescheide, d.h. Leistungen werden nicht mehr gezahlt oder sind zurückzuzahlen. ► weiterlesen


Traumbilder: Nimm uns mit in deine Fantasie

44 Internationaler Jugendwettbewerb jugend creativ

Volksbank Rathenow eG - Der Wettbewerb steht in diesem Jahr unter dem Motto:„Traumbilder: Nimm uns mit in deine Fantasie“. Alle Schulen unseres Geschäftsgebietes wurden zur Teilnahme aufgerufen und die Bilder werden auch wieder ausgestellt im Torhaus in Rathenow. Die Eröffnung findet am 26.02.2014 statt. Das Voten wurde im letzten Jahr gut angenommen, sodass die Besucher des Torhaus´ dazu aufgerufen sind, ihre Stimme abzugeben. Die große Siegerehrung ist am 12.03.2014. Das Ausstellungsende der 18.03.2014.

Alle Termine im Überblick:
● Eröffnung der Ausstellung: 26.02.2014
● Votingphase: 26.02.2014 - 10.03.2014
● Jurysitzung: 11.03.2014
● Ausstellungsende: 18.03.2014

Wir freuen uns auf die kreativen Ideen und fantasievollen Beiträge der Schülerinnen und Schüler.

Allgemeines zum Wettbewerb

ODEG

NEUER FAHRPLAN RB51, GÜLTIG AB 1. MÄRZ 2014

Sehr geehrte Fahrgäste,

ab dem 1. März 2014 gelten auf der RB51 geänderte Fahrzeiten. Die Züge verkehren teilweise 2 Minuten eher.

Den neuen Fahrplan der RB51 erhalten Sie hier zum ► Download und ab dem 24. Februar 2014 auch in Ihren Zügen der RB51.

Ihre ODEG - Ostdeutsche Eisenbahn GmbH

BUGA-Zweckverband und Verkehrsbetriebe Brandenburg an der Havel weihen Bahn offiziell ein

BUGA-Straßenbahn ab sofort in Brandenburg an der Havel unterwegs

Brandenburg an der Havel: Seit heute Mittag fährt eine BUGA-Straßenbahn durch die BUGA-Stadt Brandenburg an der Havel. Geschmückt ist sie in den Farben und Formen des Corporte Design der Bundesgartenschau 2015 Havelregion. Sie wird die Bürger und Bürgerinnen der Stadt und ihre vielen Gäste stetig an die in knapp einem Jahr beginnende BUGA 2015 Havelregion erinnern.weiterlesen

Pulverdampf und Schweinebraten am Alten Hafen Rathenow

DIE SCHWEDEN KOMMEN

Der Duft der Geschichte muss nicht immer staubig und trocken sein sondern kann durchaus auch einmal würzig, rauchig und abenteuerlich daherkommen. Am 14. Juni 2014 von 10.00 – 20.00 Uhr können Groß und Klein in eine spannende Episode der regionalen Geschichte in Rathenow eintauchen. Anlass ist die Zeit der schwedischen Besatzung Rathenows und die Befreiung durch Truppen des Großen Kurfürsten um 1675. Ein historischer Markt, auf dem altes Handwerk zum Anfassen, regionale Köstlichkeiten und allerlei Volk zu finden sind, bildet den Rahmen der Veranstaltung „Rathenower Schwedentag“. Am Nachmittag wird das bunte Treiben jäh von den einfallenden schwedischen Truppen unterbrochen, die ihr strenges Besatzungsregiment errichten. Nach einer Zeit der Not befreien schließlich die kurfürstlichen Truppen unter reger Anteilnahme der unterdrückten Bevölkerung Rathenow von der Fremdherrschaft. Mit einem Volksfest in historischem Gewande wird schließlich die wiedererlangte Freiheit gefeiert. Die Szenen werden von zahlreichen Unterstützern, Traditionsverbänden und Laiendarstellern aus der Stadt und Region, nachgestellt. Geschichte hautnah erleben, schmecken, fühlen und riechen - und sich dabei auch noch amüsieren – der „Rathenower Schwedentag“ lädt dazu ein.

Landkreis Havelland

Tourenplan des Schadstoffmobils ist online

Der Tourenplan des Schadstoffmobils für die Schadstoffsammlung steht fest und kann auf den Seiten des Landkreises Havelland abgerufen werden.
Das Schadstoffmobil kommt zweimal im Jahr in die havelländischen Städte und Gemeinden, um an zentraler Stelle Stoffe wie Altfarben, Medikamente, Kühlflüssigkeit oder Spraydosen und vieles mehr abzuholen.

Der Tourenplan steht unter:

http://www.havelland.de/Abfallentsorgung/Umwelt/Aktuelles
http://abfall-havelland.de/Tourenpläne/Schadstoffmobil

Die Frühjahrssammlung beginnt am 3. März 2014. Der erste Ort, den das Schadstoffmobil anfährt, ist Gollenberg.

Am gestrigen Valentinstag tanzten vor allem Frauen weltweit auf Marktplätzen, in Fußgängerzonen oder an anderen öffentlichen Orten gegen Gewalt an Frauen, auch in Rathenow!!! (Zum Vergrößern auf das Bild klicken)
© Stinknormale Superhelden

HOLZBRENNSTOFFE RATHENOW VS. LANDKREIS HAVELLAND

Fotonachweis: Holzbrennstoffe Rathenow

Herzlos - "liebes" Geschenk zum Valentinstag!

Landkreis Havelland lässt mal wieder per amtlicher Verfügung die „Muskeln“ spielen
Gestern wurde eine Halle der Firma „Holzbrennstoffe Rathenow“ durch Mitarbeiter des Rathenower Bauordnungsamtes in Göttlin versiegelt und somit die weitere gewerbliche Nutzung des Gebäudes untersagt.
Die Behörde beruft sich auf eine Ordnungsverfügung vom 21.10.2013 und unterstellt der Betreiberfirma, dass diese die „streitgegenständliche Halle“ bis heute weiterhin gewerblich nutzte.
Diese Behauptung wird von den Inhabern Katja und Holger Schilling dementiert. ► weiterlesen

Erster deutscher Sternenpark liegt in Brandenburg
Milchstraße über Westhavelland
Milchstraße über Westhavelland
Zodiakallicht, Milchstraße Westhavelland
Zodiakallicht, Milchstraße Westhavelland
Galaxis Westhavelland
Galaxis Westhavelland

Fotonachweis: Dr. Andreas Hänel

Sterne funkeln im Naturpark Westhavelland

Brandenburg ist um einen einzigartigen touristischen Anziehungspunkt reicher: Der Naturpark Westhavelland wurde von der Internationalen Gesellschaft zum Schutz des dunklen Nachthimmels (International Dark Sky Association, kurz IDA) zum ersten Sternenpark in Deutschland gekürt. Am Mittwoch überreichte Christopher Kyba von der IDA die Urkunde an Kordula Isermann, Leiterin des Naturparks Westhavelland. Der Sternenpark Westhavelland ist weltweit der einzige, der so nah an einer Großstadt liegt. Der Naturpark Westhavelland ist nur knapp 70 Kilometer von Berlin entfernt. Weltweit gibt es inzwischen 24 solcher Regionen, die ganz besonders dunkel sind. Der Naturpark Westhavelland ist die neunte Region in Europa, die als Sternenpark anerkannt wurde. ► weiterlesen

 

Nur die halbe Wahrheit

Zur Leserzuschrift von Jörg Rakow in der MAZ-Regionalausgabe „Westhavelländer“ vom 6. Februar 2014 „Seeger-Schule nur noch bis zur 4. Klasse“ erklärt Frank Hübner, Mitglied der Stadtverordnetenversammlung Rathenow:

Nur die halbe Wahrheit

In seinem o.g. Beitrag stellt Kollege Rakow von der CDU-Fraktion die Problematik um Grundschulstandorte einseitig und fehlerhaft dar.

Die Schließung der Grundschule „Geschwister-Scholl“ am Standort Schollstraße und Zusammenführung mit der Grundschule „Am Weinberg“ war eine Maßnahme zur Haushaltskonsolidierung, um die Betriebskosten für das genannte Schulgebäude zu sparen und gleichfalls dem mittelfristen Rückgang der Schülerzahlen in Rathenow Rechnung zu tragen. ► weiterlesen

Wenn Schulpolitik unter baupolitischen Aspekten erfolgt

Zur aktuellen Grundschuldiskussion in Rathenow

Seit einigen Tagen geistert einmal mehr die Schulentwicklungsplanung für die Rathenower Grundschulen durch die Medien. Erst im Dezember des vergangenen Jahres hatte die Mehrheit der Rathenower Stadtverordneten den Umzug der Geschwister-Scholl-Grundschule an den Standort Weinberg beschlossen. Somit hat das Gros der Abgeordneten sich für ein Votum entschieden, bei dem lediglich baupolitische und finanzpolitische Gründe eine Rolle spielen sollten. Der bildungspolitische Aspekt fand kaum Berücksichtigung. ► weiterlesen

DIE LINKE. Fraktion in der SVV Rathenow

Pressemitteilung

Zur aktuellen Diskussion um Grundschulstandorte erklären Daniel Golze und Otto Stache:

Es ist völlig chaotisch und unverantwortlich, wie die Stadtverwaltung Rathenow und die SPD-Fraktion in der SVV Rathenow in der Frage die künftigen Grundschulstandorte in Rathenow agieren. Die SPD verabschiedet sich jetzt vom eigenen Kompromissvorschlag, die Grundschulen „Geschwister-Scholl“ und „Am Weinberg“ zusammenzuführen und knickt offensichtlich vor den Initiatoren des Bürgerbegehrens zum Erhalt des Schulstandortes „Geschwister-Scholl“ ein. Und die Stadtverwaltung behauptet plötzlich, dass am Standort „Am Weinberg“ zu wenig Platz für die Schüler von zwei Grundschulen sei. Unmittelbar vor der Entscheidung der Stadtverordnetenversammlung am 4. Dezember 2013 bestätigte die Verwaltung noch die SPD-Position, wonach der Umzug der Scholl-Schule zum Weinberg möglich sei. ► weiterlesen

Landkreis Havelland

Ministerpräsident zu Gast im Landkreis

Landrat begrüßt den Ministerpräsidenten, Foto: Landkreis Havelland

Am heutigen Freitagmittag, dem 31. Januar 2014, hat Landrat Dr. Burkhard Schröder den Ministerpräsidenten Dr. Dietmar Woidke als seinen Gast im Kreishaus begrüßen dürfen. Der Ministerpräsident setzt somit die Reihe seiner Arbeitstreffen mit Landräten und Oberbürgermeistern des Landes fort.

Nachdem sich die beiden in einem Vier-Augen-Gespräch zu verschiedenen für den Landkreis relevanten Themen wie der Verbesserung des Hochwasserschutzes in der Region, der Gesundheitsversorgung und der anstehenden Bundesgartenschau ausgetauscht hatten, stand ein Besuch im Premnitzer Unternehmen Märkische Faser auf dem Programm.

Abschließend kommen sie am späten Nachmittag mit ehrenamtlich tätigen Havelländerinnen und Havelländern zu einem Gespräch zusammen.
© Landkreis Havelland

Bester Kaffee, leckeres Eis und Platz für Kinder

Aus dem Eiscafé Venezia im City Center wurde die Eisbar Rokoko
Rathenow. (tin) Wochenlang konnten Besucher des City Center nur erahnen, was hinter den großen, verhangenen Fenstern des Eiscafés Venezia im Rathenower City Center vor sich geht. Hat der Italiener sein Eiscafé gemalert oder will er es gar ganz schließen. So manch neugierige Passant versuchte einen Blick ins Innere zu erhaschen. Am 19. Januar wurde der Vorhang endlich gelüftet: Das Eiscafé Venezia hat sich in die Eisbar Rokoko verwandelt. Nein, Renzo Fregonese hat sein Eiscafé nicht renoviert. Der 59-jährige Italiener zieht sich aus dem Eisgeschäft und damit auch aus dem Havelland zurück. Vor mehr als 40 Jahren war er nach Deutschland gekommen, vor 15 Jahren hatte er das Eiscafé eröffnet. ► weiterlesen

Schulträgerwechsel ist kein Königsweg für die Haushaltskonsolidierung

Zum erneuten Vorstoß der Stadtverwaltung Rathenow, die Trägerschaft der drei weiterführenden Rathenower Schulen an den Landkreis Havelland übertragen zu wollen, erklären Daniel Golze, Vorsitzender der Linksfraktion in der SVV Rathenow, und Christian Görke, Mitglied der Stadtverordnetenversammlung Rathenow:

Schulträgerwechsel ist kein Königsweg für die Haushaltskonsolidierung

Angesichts der angespannten Haushaltslage tischt die Stadtverwaltung Rathenow ihren inzwischen zwei Jahre alten Vorschlag erneut auf.
Mit der Übertragung der Trägerschaft der drei weiterführenden Rathenower Schulen (Jahn-Gymnasium, Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe „Bruno-H.-Bürgel“ und Oberschule Rathenow) an den Landkreis Havelland soll der städtische Haushalt entlastet werden.

Aus meiner Sicht wäre dies eine politische Fehlentscheidung. Damit würde sich die Stadt Rathenow künftig jede Mitgestaltungsmöglichkeit bei der künftigen Schulentwicklungsplanung berauben. Zudem hat die Stadtverwaltung die entsprechenden Hausgaben nicht erledigt. ► weiterlesen

29.01.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

Seniorin beraubt- Kripo sucht Zeugen

Rathenow; Lindenweg
28.01.2014; 15.15 Uhr
In Rathenow haben am Dienstagnachmittag zwei Unbekannte eine 74-jährige Frau beraubt
.
Die Dame kam vom Einkaufen im Bruno- Baum- Ring und lief zu diesem Zeitpunkt den Lindenweg in Richtung des Eichenwegs entlang, als ihr zwei Jugendliche entgegen kamen. Als die Unbekannten auf Höhe der späteren Geschädigten waren, riss ihr einer der Täter plötzlich den Einkaufsbeutel aus der Hand und stürmte dann mit seinem Begleiter in Richtung des Bahnüberganges bzw. der Schwimmhalle davon. ► weiterlesen

Scheunenbrand

Rathenow; Steckelsdorf; Hauptstraße
28.01.2014; 14.25 Uhr
Aus bislang noch ungeklärter Ursache ist am Dienstagnachmittag in Steckelsdorf eine Scheune in Brand geraten. Trotz des unverzüglichen Einsatzes der Feuerwehr ist das Gebäude mit einer Grundfläche von 20 x 8 Metern stark beschädigt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen diente die Scheune zum Zeitpunkt des Brandausbruches ausschließlich der Lagerung von Heu und Stroh. Personen wurden nicht verletzt, Tiere nicht in Mitleidenschaft gezogen.
Für die Dauer der Löscharbeiten war es notwendig die Steckesdorfer Hauptstraße für bis etwa 18.00 Uhr vollständig abzusperren. Kriminaltechniker haben am Mittwoch den Brandort auf eine mögliche Ursache hin untersucht.
Die weiteren Ermittlungen zum Verdacht einer Brandstiftung für die Kripo der Polizeiinspektion Havelland. Diese dauern an.

Feuerwehreinsatz in Steckelsdorf

Handys für die Havel

Volkswagen Mitarbeiter spenden 5300 Althandys

© Volkswagen AG


Gemeinschaftsprojekt mit dem NABU abgeschlossen
Rund 15.000 Euro Erlös für Renaturierung der Havel

Volkswagen Mitarbeiter haben an fünf deutschen Standorten des Automobilherstellers 5.300 alte Mobiltelefone gespendet. Mit dem Erlös von rund 15.000 Euro aus dem Recycling unterstützt die Volkswagen Umweltforschung die Arbeit des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) zum Erhalt der Artenvielfalt im bedeutsamen Feuchtgebiet Untere Havel. ► Weiterlesen

Kreissportjugend Havelland

Abenteuercamp 2014

© Kreissportjugend Havelland

Auch in diesem Jahr wird es das gemeinsame Abenteuercamp von Jugendhilfeträgern im Landkreis geben. Das Abenteuercamp findet vom 10.08.14 bis 17.08.14 in der "Herberge zum Brieselang" statt. Es gibt insgesamt 60 Teilnehmerplätze, wobei jeweils die Hälfte in das Ost- bzw. Westhavelland vergeben werden. Der Teilnehmerbeitrag beträgt in diesem Jahr wieder 150,- €. Eltern mit geringer Wirtschaftskraft können vom Jugendamt einen Zuschuss in Höhe von 50% des Teilnehmerbeitrages erhalten.

Weitere Informationen und Anmeldung: ► Flyer - Abenteuercamp (pdf)

12.01.2014 | POLIZEINACHRICHTEN

Autofahrer stirbt bei Unfall in Rathenow

Rathenow, Semliner Straße
20-Jähriger verstorben und 17-Jähriger schwer verletzt
Samstag, 11.01.14, 04:30 Uhr

Ein 20-jähriger Fahrer und sein 17-jähriger Beifahrer waren am Samstag mit dem Auto in Rathenow auf der Semliner Straße in Richtung Semlin unterwegs. Dort verlor der Fahrer, nach bisherigen Erkenntnissen durch hohe Geschwindigkeit, die Kontrolle über das Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen riss zunächst eine Grundstücksumzäunung aus der Verankerung und durchbrach anschließend seitlich eine Grundstücksmauer. Der Fahrer wurde dabei eingeklemmt und verstarb noch am Unfallort. Der Beifahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Angehörigen wurden verständigt. Der PKW wurde sichergestellt und begutachtet.

Foto: Feuerwehr Rathenow

„Hilfe für Kinder aus Mogilew“ e.V.

Bilanz zwischen den Jahren

Tschernobyl-Verein „Hilfe für Kinder aus Mogilew“ e.V. will auch in diesem Jahr weißrussische Kinder ins Havelland einladen

Mit einem Infostand mit Glücksrad sowie einem Verkaufsstand mit Langos und Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt in Schönwalde ging für die Mitglieder des Vereins „Hilfe für Kinder aus Mogilew“ e.V. das erfolgreiche Jahr 2013 zu Ende.

Höhepunkt war dabei der Erholungsaufenthalt von 10 Kindern und ihren zwei Betreuern im Bahnitzer Brückehaus. Erstmals seit der Vereinsgründung im Jahr 2009 konnten somit wieder weißrussische Kinder ins Havelland eingeladen werden. Durch das engagierte Wirken der Vereinsmitglieder sowie der Gasteltern, die in den drei Wochen den Kindern ein umfangreiches und abwechslungsreiches Programm boten, wurde dieser Aufenthalt für alle zu einem großen Erfolg. Der Dank geht daher an alle, die diese Aktion unterstützt haben. ► weiterlesen