Spritpreise: 29.05.2015 | 13:00
Super - 1,459
Diesel - 1,219
Super - 1,469
Diesel - 1,229
Super - 1,469
Diesel - 1,229
Super - 1,469
Diesel - 1,229
Ohne Gewähr
29.05.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Einbruch in Einfamilienhaus

Premnitz; OT Mögelin
28.05.2015
In den Donnerstagmorgenstunden sind Unbekannte auf ein Privatgrundstück in Mögelin vorgedrungen und haben die Eingangstür eines Einfamilienhauses gewaltsam geöffnet.
Die Täter durchsuchten die Zimmer und entwendeten nach ersten Erkenntnissen eine größere Bargeldsumme.
Die Eigenheimbesitzer hatten den Einbruch zur Mittagszeit bemerkt und daraufhin die Polizei informiert.
Nun ermittelt die Kripo.
(Birnbaum)

29.05.2015 | Stadtverwaltung Rathenow

Städtische Kindereinrichtungen geöffnet

In der kommenden Woche (23. Kw) sind die städtischen Kindereinrichtungen wieder wie gewohnt geöffnet.

Dies betrifft sowohl die Kitas als auch die Horte.

Ob und wie sich der Streik ab der 24. Kalenderwoche auf Rathenow auswirken wird, darüber wird, sobald nähere Informationen vorliegen, zeitnah informiert.

29.05.2015 | Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH

Bild: Havelbus

Fahrplanänderungen zum 1. Juni 2015 auf der Havelbus-Linie 685
Ab 1. Juni 2015
gibt es neue Abfahrtzeiten der Havelbus-Linie 685 am Morgen. Die Busse verkehren jetzt um 06:25 Uhr und 06:45 Uhr vom Bahnhof Rathenow Richtung Semlin.
Zur Verstärkung des Schülerverkehrs wird um 12:18 Uhr ein zusätzlicher Bus vom Bahnhof Rathenow in Richtung Semlin und zurück geschaffen.
Am Nachmittag fährt der Bus neu um 13:18 Uhr und 14:18 Uhr vom Bahnhof Rathenow. So haben die Schülerinnen und Schüler nach Unterrichtsende mehr Zeit, ihren Bus zu erreichen.


28.05.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Fußgängerin von Opel erfasst

Rathenow; Bahnhofstraße
27.05.2015; 16.00 Uhr
In der Rathenower Bahnhofstraße ist am Mittwochnachmittag eine 23-jährige Fußgängerin von einem Opel erfasst worden, als sie plötzlich auf die Fahrbahn trat.
Die Rathenowerin wurde dabei schwer verletzt und musste stationär im Krankenhaus aufgenommen werden.
Der Sachschaden belief sich auf mehrere hundert Euro.

Werkzeug und Diesel gestohlen

Havelaue, L17 zwischen Scheunstelle und Strodehne
27.05.15 06:55 Uhr
In der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch haben unbekannte Diebe aus einem Kran mehrere Werkzeuge und ca. 300 Liter Dieselkraftstoff gestohlen. Dazu hatten die Täter mehrere Schlösser aufgebrochen. Der Schaden wird auf 1.500 Euro geschätzt.

Stadtverwaltung Rathenow

Straßensperrung beachten

Ab Montag, dem 1. Juni, wird der Kreuzungsbereich Genthiner Straße / Hermannstraße auf Grund dringender Instandhaltungsarbeiten voll gesperrt. Die Sperrung in diesem Bereich ist für 4 Tage geplant. Die Zu- und Abfahrt ist über die Clara-Zetkin-Straße und Thomas-Mann-Straße möglich.
Für mögliche Einschränkungen in diesem Zeitraum bitte die Stadtverwaltung um Verständnis.

Staatssekretär Gorholt übergibt Anerkennungsbescheid in Rathenow

Musikschule Rathenow erhält Anerkennung

Kulturstaatssekretär Martin Gorholt übergibt den Anerkennungsbescheid an die Musikschule Rathenow und würdigt die Bedeutung der Musik- und Kunstschulen des Landes. „Kulturelle Bildung ist ein Schwerpunkt der Kulturpolitik in Brandenburg – und die Musik- und Kunstschulen gehören dabei zu den wichtigsten Akteuren. Mit dem neuen Anerkennungsverfahren haben wir erweiterte Qualitätsstandards verankert, von denen besonders die Schülerinnen und Schüler profitieren. Ich freue mich zudem, dass der Landtag bereits für das laufende Jahr eine Erhöhung der Förderung der anerkannten Kunstschulen von 90.000 auf 400.000 Euro beschlossen hat. Und ab dem Jahr 2017 steht für Förderung anerkannter Musik- und Kunstschulen mit insgesamt 5,1 Millionen Euro fast doppelt so viel wie bisher zur Verfügung.“ ●► weiterlesen

SKB HD | Königlicher BUGA-Besuch

Beitrag: SKB

Die Buga hat schon so einige Prominente aus Kultur, und Politik angezogen und viele konnten sich schon von der Schönheit der BUGA Havelregion überzeugen. Am Dienstag war nun wieder ganz hoher Besuch in der Havelstadt. Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Basma Bint Ali von Jordanien machte während ihrer Deutschlandreise auch Brandenburg an der Havel und die BUGA zu ihrem Reiseziel.

27.05.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Brand erneut aufgeflammt

Premnitz; Paul- Schlack- Straße
26.05.2015; 11.25 Uhr- aktuell
Gegen 03.15 Uhr teilte die Feuerwehr am Mittwochmorgen mit, dass das Feuer innerhalb der Recyclinghalle erneut aufgeflammt ist, was einen erneuten Löscheinsatz bis etwa 7.00 Uhr erforderlich machte.
Kriminalisten und Kriminaltechniker haben dann im Rahmen der Ermittlungen zum Verdacht einer fahrlässigen Brandstiftung den Ereignisort im weiteren Tagesverlauf untersucht.
Eine Prognose zur Brandursache ist derzeit noch nicht möglich.
Die weiteren Ermittlungen dauern an.
>> Bilder und Videos

Drei Verletzte nach Auffahrunfall

Rathenow; Fehrbelliner Straße
26.05.2015; 14.35 Uhr
In der Fehrbelliner Straße ist am Dienstag in Rathenow ein 29-jähriger Kleintransporterfahrer mit seinem Transit auf einen Ford geprallt und hat diesen dann auf einen VW Golf aufgeschoben, dessen Fahrerin verkehrsbedingt hielt.
Sowohl der Unfallverursacher, als auch der Fordfahrer (27) und ein 73 Jahre alter Insasse des Golfs wurden leicht verletzt und mussten medizinisch versorgt werden.
Feuerwehrleute bereinigten die Straße von den ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten.
Die entstandenen Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen beliefen sich auf etwa 11.000 Euro, wobei beide Ford abgeschleppt werden mussten.

Stadtverwaltung Rathenow

„Blumen im Havelland“ – Einweihung wird verschoben

Auf Grund von noch anstehenden Arbeiten kann die für den kommenden Freitag, 29. Mai, geplante feierliche Einweihung der Großskulpturen „Blumen im Havelland“ nicht stattfinden.
Wie die Künstlerin Eleonore Straub mitteilte, ist durch den hohen technischen Aufwand, insbesondere für die Einlassung der Fundamente in den Bodenbereich und die damit verbundene verkehrsrechtliche Anordnung, es nicht möglich, die Arbeiten bis Freitag abzuschließen.
Die multimediale und monumentale Skulptur „Blumen im Havelland“, zu denen neben „Poplar Opticus“ auch „Typha Premnitz“ und „Tulipa Lilienthal“ gehören, stellt eine Einheit dar, die möglichst an einem Tag der Öffentlichkeit übergeben werden soll.
Über den neuen Einweihungstermin wird die Öffentlichkeit rechtzeitig informiert.

Frank-Walter Steinmeier auf der BUGA
Stadtverwaltung Rathenow

Kita-Streik - Notgruppen eingerichtet

Der Streik in den städtischen Kindereinrichtungen geht auch in dieser Woche weiter und ist laut der Gewerkschaft Verdi für drei bis vier Wochen geplant.

In der Stadt Rathenow sind ab dem 26. Mai in folgenden städtischen Kindereinrichtungen Notgruppen eingerichtet:
- Kita "Neue Schleuse" - nimmt Kinder der Göttliner Kita mit auf
- Kita "Olga Benario" - nimmt Kinder aus der Kita "Jenny Marx" mit auf
- Kita "Kleine Strolche" - nimmt Kinder aus der Kita "Philosophenweg" und aus der Semliner Kita mit auf
- Hort Grundschule "Fr. Ludwig Jahn" - nimmt Hortkinder der Grundschule "Geschw. Scholl" mit auf
- Hort Grundschule "Am Weinberg" - nimmt Hortkinder der Grundschule "Otto Seeger" mit auf
Zu beachten ist, dass es sich um Notgruppen handelt. Für Rückfragen zur Unterbringng des Kindes bitte an die Stadt Rathenow, Telefon 03385 - 596408 wenden. Weitere Informationen werden auch von den Leitern der Kindereinrichtungen gegeben.

26.05.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Brand in einer Lagerhalle

Premnitz; Paul- Schlack- Straße
26.05.2015; 11.25 Uhr
In Premnitz kam es am Dienstag aus bislang noch ungeklärter Ursache zum Brand in einer Lagerhalle, in der Recyclingmaterial zur Wärmegewinnung verarbeitet wird.
Die Löscharbeiten durch die Feuerwehr dauern gegenwärtig noch an.
(Stand: 26.05.2015; 14.00 Uhr)
Ein Großteil des entstandenen Qualms zog in Richtung Waldgebiet davon. Betroffen von der Rauchentwicklung war jedoch die Siedlung Döberitz Ausbau. Hier machten Polizisten mit Hilfe von Lautsprecherdurchsagen die Anwohner auf das Feuer aufmerksam und baten die Fenster zu schließen.
Zur Klärung einer möglichen Brandursache werden am Mittwoch Spezialisten vom Landeskriminalamt die Halle untersuchen.
Ein technischer Defekt kann gegenwärtig nicht ausgeschlossen werden.
Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor.

>> Bilder und Videos

OBERLIGA - SONNTAG, 24.05.2015

MIT DEN FÜHRENDEN GLEICHGEZOGEN

Optik gewinnt in Greifswald knapp aber verdient mit 2:1 nach Toren von Kwasi Boachie und Jerome Leroy.

Der Pfingstausflug begann mit Hindernissen. Durch eine Sperrung auf der Autobahn kamen die Rathenower viel später als gewollt in der Universitäts- und Hansestadt an. Leicht verändert - Mario Delvalle kehrte in die Anfangsformation zurück, Salih Cetin ging wieder auf die Doppelsechs - hatten die Gäste nach dem Anpfiff mit anderen Widrigkeiten zu kämpfen. ●► weiterlesen (fsv-optik.de)

118.000 Sommerflorpflanzen kommen in die Erde

Sommerflor kommt in die BUGA-Areale: 118.000 neue Pflanzen
Ein Meer aus Farben & Formen entsteht | Neubepflanzung startet am 27.05.2015 | BUGA-Gärtner & BUGA-Gärtnerinnen im Dauereinsatz

Havelregion: Nach „Tulpenpracht im Frühlingserwachen“ folgt nun eine strahlend-farbige Sommerüberraschung: Die temporären Ausstellungsareale in den 53 Hektar großen BUGA-Kulissen werden fast komplett umgepflanzt. Neues, frisches Grün kommt in die Erde – Sommerblumen in allen Farben!!!
Die BUGA-Gärtner und BUGA-Landschaftsarchitekten fiebern den großen Umpflanzaktionen, die am 27.05.2015 beginnen, bereits entgegen. „Wir werden innerhalb einer Woche 118.000 neue Pflanzen in den Boden bringen. Das ist logistisch eine riesige Herausforderung. Die BUGA läuft weiter – wir werden mitten im BUGA-Normalbetrieb umpflanzen, aber eben auch in der Nacht“, sagte Stefan Wegner, Projektkoordinator für die gärtnerischen Ausstellungen innerhalb des BUGA-Zweckverbandes. ●► weiterlesen

Erneuter Angriff auf LINKS-Büro in Nauen

Und wieder Angriff auf Geschäftsstelle und Wahlkreisbüro in Nauen
25.05.2015
Heute morgen gegen 10 Uhr ist erneut unsere Geschäftsstelle, in der sich auch die Wahlkreisbüros vom Bundestagsabgeordneten Harald Petzold und mir befinden, angegriffen worden. Nach dem Angriff Ende März, bei dem mit 27 Hammerschlägen die Scheiben von Tür und Fenstern traktiert wurden, ist dies der zweite Angriff innerhalb weniger Wochen. Dieses Mal wurden faule Eier und Farbbeutel auf die Fassade geworfen. Da der Angriff am hellichten Tag stattfand, wenn auch wegen des Feiertags wenig los war, gab es auch Passanten, die das Geschehen beobachteten. Bisher konnte der Täter nicht ermittelt werden. Wer den Täter gesehen hat und sachdienliche Hinweise machen kann, ist gebeten, sich bei der Polizei oder auch bei uns zu melden!
Im Landtag hatte ich übrigens eine Anfrage zu Angriffen auf Büros von Parteien und Abgeordneten gestellt. Zur Antwort und der Anlage mit der Auflistung der Angriffe geht es hier. Dieser Auflistung ist nun leider ein weiterer Angriff hinzuzufügen. ●► weiterlesen

25.05.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Lärmbelästigung durch Schnarchen

Rathenow, Schopenhauer Straße
Samstag, 23.05.15, 01:30 Uhr
In der Nacht vom Freitag zum Samstag meldete sich eine Frau bei der Polizei. Die Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in Rathenow beklagte sich über einen unbekannten, der im Treppenhaus schlief, und so laut schnarchte, dass die Anruferin nicht schlafen konnte. Sie konnte ihn schließlich wecken, und somit von seinem Schlafplatz „vertreiben.“

Berauscht, betrunken und ohne Führerschein zu Pfingsten unterwegs
Landkreis Havelland;
Freitag, 22.05.2015 bis Montag, 25.05.2015
Am langen Pfingstwochenende wurden im Landkreis Havelland vier Kraftfahrzeugführer unter Drogeneinfluss und drei unter Alkoholeinfluss festgestellt.
Bei zwei Rollerfahrern verlief ein Drogentest auf Cannabis positiv. Des Weiteren konnte einer der beiden keinen Führerschein vorweisen.
Ein 33-jähriger Fahrer eines PKW pustete 0,60 Promille und ein 56- jähriger Mopedfahrer 0,69 Promille.
In Rathenow war ein Mann stark alkoholisiert am Steuer aufgefallen. Er verweigerte einen Atemalkoholtest und schlug nach der Blutentnahme einen Beamten unvermittelt ins Gesicht. Gegen ihn wurde nun nicht nur ein Verfahren wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss, sondern auch wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.
Ein Radfahrer verursachte mit 2,33 Promille einen Unfall in Falkensee, ein weiterer fuhr in Schlangenlinien und mit 1,73 Promille durch Rathenow.
Alle Fahrer mussten ihre Fahrzeuge stehen lassen und gegen diese wurden Bußgeldverfahren/Strafverfahren eingeleitet.

Lange Nacht der Optik

© LEC GmbH

06. Juni, 19 Uhr
Havelland | Rathenow | Optikpark Rathenow

Lange Nacht der Optik unter anderem mit Feuer- und Lasershow, Feuerwerken, zahlreichen Walk Acts und Illuminationen im gesamten Optikpark Rathenow. Um 19.30 Uhr tritt das Ensemble Jacaranda auf der Bühne im Mühlenhof auf. Die fünf Musiker sind Klangmagier, die das Publikum mit ihrer musikalischen Weltreise schon vom ersten Takt an gewinnen und begeistern. Preis: Diese Veranstaltung ist im BUGA-Eintrittspreis enthalten. Infostelle/Buchung: Optikpark Rathenow, Schwedendamm 1, 14712 Rathenow, Tel.: 03381-7972015, info@buga-2015-infotelefon.de, www.buga-2015-havelregion.de.

Beratung HARTZ IV

Am 27. Mai 2015 findet von 10:00 bis 12:00 Uhr eine Sprechstunde zu Hartz IV im Bürgerbüro der LINKEN, Märkischer Platz 2, statt.

Stadtverwaltung Rathenow

Veranstaltungen am Pfingstwochenende

Der Mai lässt die BUGA aufblühen - Sie finden nun noch mehr Grün und dazu bestimmt die eine oder andere interessante Kulturveranstaltung in unseren 13 BUGA-Geländen in der Havelregion. Auch die Veranstaltungen unserer Partner, z.B. des i-Punktes GRÜN der Deutschen Bundesgartenschau Gesellschaft mbH auf dem Weinberg in Rathenow oder des Vereins "Kirche & BUGA 2015" e.V. sind immer wieder kleine aber feine Highlights, die uns tagtäglich begleiten in den BUGA-Kulissen. TOP ACT am Pfingstwochenende ist das Musical & Filmmusik-Festival in Brandenburg an der Havel.

Nähere Informationen unter: Pfingsten Bundesgartenschau (Quelle: Zweckverband Bundesgartenschau)

Stadtverwaltung Rathenow

Intensivierung der Partnerschaft zwischen Zlotow und Rathenow

Bürgermeister Ronald Seeger führte vor einigen Tagen Gespräche mit der Verwaltungsspitze und den Schulleitern der polnischen Partnerstadt Zlotow. Es war der erste persönliche Kontakt mit dem kürzlich neu gewählten Bürgermeister Adam Pulik. Pulik und weitere Vertreter Zlotows wollen, dass die bestehenden guten Kontakte zwischen den beiden Städten intensiviert und erweitert werden. ●► weiterlesen

250.000STER BESUCHER!!!

250.000ste Besucherin der Bundesgartenschau begrüßt

Kaum zu glauben, aber es ist tatsächlich so: Als 250.000ster BUGA-Gast konnte am 18. Mai ein Idealbesucher begrüßt werden. Besser gesagt eine Besucherin. Helga Sommer (man achte auf den Idealnamen!!!) aus dem Flecken Gieboldehausen, gelegen am Dreiländereck Niedersachsen | Thüringen | Hessen, reiste heute mit Bahn und Fahrrad in die südlichste BUGA-Stadt Brandenburg an der Havel, um in den kommenden Tagen die Havelregion zu erkunden. Sie und ihr Mann Karl-Heinz lassen sich eine ganze Woche Zeit, die Havelregion mit ihren 13 BUGA-Parks zu erkunden. ●► weiterlesen

SKB HD | Vielfalt auf dem Weinberg in Rathenow

Beitrag: SKB

Noch bis Oktober 2015 wird ein ca. 17 Hektar großer Bereich des Rathenower Weinberges zur aufregenden BUGA-Kulisse. Neue, großzügig angelegte Spielareale sorgen für Spannung und Abenteuer. Wege, Plätze und Terrassen versprechen Ruhe und Muße. Die gärtnerischen Schaubereiche Rhododendrontal, Dahlienarena sowie die Präsentation von Jungpflanzen, das Zentrum Gartenbau und der i-PUNKT grün sowie der Steppengarten am Bismarckturm sind Highlights der BUGA 2015, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

OBERLIGA - SAMSTAG, 16.05.2015

OPTIK BLEIBT IM AUFSTIEGSRENNEN

Gegen Altlüdersdorf setzt sich Optik mit 2:1 durch und macht zwei Punkte auf die Tabellenspitze gut.

Netzallergie? Anti-Aluminium-Syndrom? Was hindert die Elf vom Vogelgesang am erfolgreichen Abschluss? Am Ende gewann der FSV Optik gegen den SV Altlüdersdorf in einem ordentlichen und temposcharfen Spiel mit 2:1. Aber dass überhaupt bis in die vierte Minute der Nachspielzeit gezittert werden musste, "verdankten" die Rathenower wieder einmal ihrer Chancenverwertung. Spielerisch zeigten sie sich dagegen besser als in der Vorwoche. ●► weiterlesen (fsv-optik.de)

15.05.2015 | ca. 17.30 Uhr |

Schwerer Unfall auf der Milower Landstraße

DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Havelland

Gemeinsam tragfähige Lösungen finden

"Es ist an der Zeit, dass sich die Kreisverwaltung mit den politischen Akteuren in den Kommunen, aber auch mit ehrenamtlich Engagierten, an einen Tisch setzt und tragfähige Lösungen diskutiert, die leistbar und zukunftsfähig sind", erklärt Andrea Johlige, Vorsitzende der LINKEN-Fraktion im Kreistag. Landrat Dr. Burkhard Schröder hatte in der Presse Notunterkünfte zur Unterbringung von Geflüchteten und Asylsuchenden nicht mehr ausgeschlossen.
"Die Menschen kommen Hilfe suchend zu uns und es ist wohl das Mindeste, ihnen eine menschenwürdige Bleibe zu bieten", so Andrea Johlige weiter. Bisher leistet der Landkreis Havelland in Punkto Unterbringung eine solide Arbeit, das erkennt auch die Linksfraktion an. Jedoch sollte ein gesellschaftlicher Dialog im Havelland in Gang gesetzt werden, wie die angemessene Unterbringung von Geflüchteten und Asylsuchenden in den kommenden Jahren gewährleistet werden kann. Dabei gilt es auch, Notunterkünfte zu verhindern.

14.05.2015 | Sportboot abgebrannt

Bootsbrand am 14.05.15 um ca. 13 Uhr in Ferchesar

Sportboot ging mitten auf dem Wasser in Flammen.
Der Eigner sowie zwei weitere Insassen konnten sich mit einem Sprung ins Wasser retten und blieben unverletzt. Nach seinen Angaben wollte er mit seinem Boot und älterem Einbaumotor am Ufer anlegen, als es plötzlich eine Explosion aus dem Motorraum gab. Die genaue Ursache ist jedoch unbekannt.
Das brennende Boot trieb an den Hafen, wo sich weitere Boote befanden.
Ein Anwohner sprang mit einer Forke ins Wasser und rettete die anderen Boote vor dem Übergreifen der Flammen, indem er das havarierte Boot ans Ufer zog. Die Feuerwehr löschte das Boot ab, welches noch auf dem Wasser trieb und später an Land gezogen wurde.
Die Wasserschutzpolizei nahm eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung und einen Schiffsunfall auf.

14.05.2015 | Containerbrände sorgten für unruhige Nacht in Rathenow

Brandstifter unterwegs

Rathenow, Innenstadtgebiet
Mittwoch, 13.05.2015, 23:00 Uhr
Unbekannte Täter entfachten Mittwochnacht mehrere Brände im Stadtgebiet Rathenow. Sie steckten mehrere Mülltonnen in der Bahnhofstraße, der Puschkinstraße und der Friedrich-Engels-Straße in Brand. Alle Brände konnten durch die Feuerwehr gelöscht werden. Menschen kamen glücklicherweise nicht zu schaden. Zeugen beschrieben eine Gruppe Jugendlicher. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Brandstiftung. Die Spurensicherung kam zum Einsatz. Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

13.05.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

13.05.2015

Wieder ein Verkehrsunfall an der Kreuzung Brandenburger- / Ecke Bergstrasse
Gegen 16:15 Uhr krachte es erneut an der gleichen Kreuzung wie ein paar Wochen zuvor.
Wieder wurde, aus der Bergstrasse kommend, die Vorfahrt nicht beachtet.
Die Unfallverursacherin eines PKW Skoda fuhr zu weit links vor, so dass sie sogar die Absperrlinie überfuhr. Der Fahrer des Shuttlebus der Havelländischen Verkehrsbetriebe konnte beim Einbiegen in die Bergstrasse die Kollision nicht mehr verhindern.
Nachdem sich schon etliche andere ungeduldige Verkehrsteilnehmer an der Unfallstelle, in Richtung „Alten Hafen“, vorbeigedrängelt hatten, kam es zu einem zweiten Unfall an den Fahrzeugen.
Der junge Fahrer eines BMW dachte wohl er kommt an den Unfallfahrzeugen vorbei.
Doch geriet er mit dem linken Vorderrad an den Bordstein, prallte ab und touchierte den mittig stehenden PKW Skoda.

Personen kamen zum Glück nicht zu Schaden.
Leider konnte die Polizei erst um 18:05 Uhr zur Unfallstelle kommen, da sich zuvor zwei weitere Unfälle im Revierbereich ereignet hatten und aufgenommen werden mussten.

Während dieser Zeit kam es zu Staus in der Brandenburger Strasse und der BUGA Shuttle-Dienst fiel für diese Zeit aus.

Text- und Bildrechte
Wolfgang Klaus

Handgranate geangelt

L96, See nahe Marquede
12.05.2015 17.00 Uhr

Ein Angler hatte am Dienstagnachmittag plötzlich eine alte Stielhandgranate am Angelhaken. Er ließ sie an der Angel und informierte die Polizei. Der hinzugerufene Kampfmittelbeseitigungsdienst nahm die Handgranate, die vermutlich aus dem zweiten Weltkrieg stammt, mit.

Schuppen und Bungalow aufgebrochen

Rathenow, Semliner Straße
13.05.2015 07.50 Uhr

Am Mittwochmorgen ist der Polizei gemeldet worden, dass in der Nacht zuvor auf dem Grundstück der Geschädigten und auch bei den Nachbarn die Schuppen und Bungalows aufgebrochen worden sind. Scheinbar ist jedoch nichts gestohlen worden.

Stadtverwaltung Rathenow

B-Plan „Ferienhaussiedlung Golfhotel" öffentlich ausgelegt

Der Bebauungsplan "Ferienhaussiedlung Golfhotel" ist derzeit in der Stadtverwaltung Rathenow öffentlich ausgelegt. Die Unterlagen liegen zur Einsicht in der Stadtverwaltung Rathenow, Berliner Straße 15, Bauamt, Zimmer 419 bereit. Nähere Informationen zum Bebauungsplan unter www.rathenow.de (Aktuelles)
Die Auslegung erfolgt bis zum 26. Mai 2015.

Stadtverwaltung Rathenow

Foto (Quelle Stadt Rathenow): Adam Pulik, Ronald Seeger, weitere polnische Vertreter und Norbert Heise (v.l.n.r.)

Städtepartnerschaft zwischen Rathenow und Zlotow soll intensiviert werden

Bürgermeister Ronald Seeger führte in der vergangenen Woche Gespräche mit der Verwaltungsspitze und den Schulleitern der polnischen Partnerstadt Zlotow. Es war der erste persönliche Kontakt mit dem kürzlich neu gewählten Bürgermeister Adam Pulik. Pulik und weitere Vertreter Zlotows wollen, dass die bestehenden guten Kontakte zwischen den beiden Städten intensiviert und erweitert werden. ●► weiterlesen

Stadtverwaltung Rathenow

Kita-Streiks erst einmal bis Mittwoch


Ab Montag, den 18.05.2015 wird,
nach Informationen von der Gewerkschaft ver.di,
die Arbeit in den Kindertagesstätten vorerst wieder aufgenommen.
Die Kitas sind somit ab Montag wieder wie gewohnt geöffnet.

Stadtverwaltung Rathenow

Fundsachen werden versteigert

Nach Abgabe eines Wertgegenstandes im Fundbüro ist dieses verpflichtet, die Fundsachen mindestens sechs Monate lang aufzubewahren. Meldet sich der Besitzer innerhalb dieser Zeit nicht, so hat der Finder/in Anspruch auf den gefundenen Gegenstand. Wird von diesem Recht kein Gebrauch gemacht gehen die Sachen in städtisches Eigentum über. Diese Fundsachen werden dann in größeren zeitlichen Abständen durch das Fundbüro öffentlich versteigert, in Rathenow jährlich einmal.
In diesem Jahr findet die Versteigerung am Mittwoch, dem 20. Mai, auf dem Hof der Stadtverwaltung statt und beginnt um 15.00 Uhr. Versteigert werden mehrere Mountainbikes, verschiedene Damen- und Herrenräder und diverse andere Sachen.
Empfangsberechtigte haben noch bis zum 19. Mai die Möglichkeit, ihre Rechte im Sachgebiet Bürgerservice der Stadtverwaltung anzumelden.

Stadtverwaltung Rathenow

Buchlesung mit Peter Kurth

Der gebürtige Rathenower Peter Kurth stellt am 20. Mai 2015 sein neues Buch "Goethestraße 36 - Weiterleben nach dem Krieg" vor. Die Lesung beginnt um 19 Uhr in der Rathenower Stadtbibliothek. In der Fortsetzung seines ersten Buches ?Mittelstraße 33 alles Asche? erzählt er anschaulich, wie seine Kindheit in der vom Krieg weitgehend zerstörten Heimatstadt weiter verlief. Sein Elternhaus lag in Trümmern, weshalb die Familie Kurth nach der Heimkehr zu den Großeltern in die Goethestraße zog. Die Nachkriegsjahre waren von Entbehrungen geprägt, langsam zog aber auch der Alltag wieder ein. Der Autor lässt die Zuhörer auf unterhaltsame Weise an den Stationen seiner Kindheit teilhaben: von der Einschulung nur ein Jahr nach Kriegsende bis zum Schwimmkurs an der Ostsee.
Den Erlös des Abends spendet Peter Kurth dem Förderverein der Stadtbibliothek Rathenow, telefonische Reservierungen sind möglich unter Tel.-Nr. 03385 51 26 83.

11.05.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Pferde auf Abwegen

K6317, Stechow-Ferchesar
12.06.2015 06.40 Uhr

Im Bereich der K6317 bei Stechow-Ferchesar ist am Dienstagmorgen eine Herde Pferde gesehen worden, die von ihrer Koppel geflüchtet ist und sich in Richtung B188 bewegte. Die Polizei sicherte den an der B188 ab, während die 15 Jungtiere von einem Verantwortlichen eingefangen und auf die Koppel zurückgeführt werden konnten. Es kamen keine Personen oder Tiere zu Schaden.

12.05.2015 | Deutscher Wetterdienst

VORABINFORMATION UNWETTER

vor SCHWEREM GEWITTER mit ORKANBÖEN
für Kreis Havelland

gültig von: Dienstag, 12.05.2015 15:00 Uhr
bis: Dienstag, 12.05.2015 22:00 Uhr
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am: Dienstag, 12.05.2015 09:00 Uhr
Im Tagesverlauf entwickeln sich teilweise kräftige Gewitter, die mit schweren Sturmböen bis 100 km/h und örtlichem Starkregen bis 25 Litern je Quadratmeter in kurzer Zeit verbunden sein können. Es ist nicht auszuschließen, dass auch orkanartige Böen über 100 km/h auftreten. Gleiches gilt für Hagel und Niederschlagsmengen um 30 Liter je Quadratmeter in kurzer Zeit.
Dies ist ein erster Hinweis auf erwartete Unwetter. Er soll die rechtzeitige Vorbereitung von Schutzmaßnahmen ermöglichen. Die Prognose wird in den nächsten 8 Stunden konkretisiert. Bitte verfolgen Sie die weiteren Wettervorhersagen mit besonderer Aufmerksamkeit.

DWD / RZ Potsdam

11.05.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Forstmaschine aufgebrochen

Milower Land, Großwudicke
11.05.2015; 06.30 Uhr
In einem Waldgebiet bei Großwudicke haben Unbekannte am Wochenende eine abgestellte Forstmaschine aufgebrochen.
Die Täter entwendeten in der weiteren Folge Teile der Bordelektronik und flüchteten anschließend mit ihrer Beute. Zurück ließen sie einen Schaden in noch unbekannter Höhe. Die Kripo ermittelt.

Stadtverwaltung Rathenow

Halbseitige Straßensperrung

In der Zeit vom 11.05. bis 13.05.2015 wird eine Baufirma für den Wasser- und Abwasserverband Rathenow in der Mittelstraße 8 eine Havariebeseitigung vornehmen.
Aus diesem Grund muss die Straße halbseitig gesperrt werden.

BUGA im Wonnemonat Mai:

Start der Rhododendronblühte


Der Weinbergpark am BUGA Standort Rathenow, dessen Name tatsächlich auf den hier betriebenen Weinanbau zurück geht, ist zur Gartenschau komplett neu bepflanzt und überarbeitet worden. Entstanden ist ein sensationeller Rhododendron-Hain, der ein einzigartiges Angebot von modernen Züchtungen und historischen Rhododendren zeigt. Auch in anderen Parks und Gärten Brandenburgs locken die aus asiatischen Gefilden stammenden Sträucher mit ihren imposanten Blüten in starken Farben.. ●► weiterlesen

Neuer Ausflugsführer von Tagesspiegel-Reporter Claus-Dieter Steyer

Buchtipp: Geheime Orte in Brandenburg (2)


Sieben neue Touren mit 27 neuen Abenteuer-Routen erwarten den Leser in Band 2 des Bestsellers „Geheime Orte in Brandenburg“. Ob ein orientalisches Märchenschloss, ein unterirdisches Labyrinth mit Rundfunkstudio, ein Bergwerkstollen unter einer Festung, eine Halle mit einem riesigen Hut auf dem Dach oder ein monumentales Konzerthaus für Funkwellen – erneut gibt es allerhand zu entdecken. ●► weiterlesen

Landkreis Havelland

Kfz- Zulassungsstelle in Nauen am 20.05.2015 geschlossen

Am Mittwoch, dem 20. Mai 2015, muss die Kfz-Zulassungsstelle in Nauen wegen einer Baumaßnahme geschlossen bleiben.
Es ist jedoch möglich, auf die Zulassungsstelle in Rathenow auszuweichen, diese ist von 8 bis12 Uhr geöffnet.

HAVELBUS

Streik ab Montag ausgesetzt
Der Streik der Gewerkschaft ver.di wird ab Montag, den 11.05.2015, ausgesetzt.
Alle Busse fahren ab dem Betriebsbeginn am Montag wieder nach regulärem Fahrplan.

08.05.2015 | Prosegur-Streik

Leere Geldautomaten | In Rathenow wird das Bargeld knapp

COMMERZBANK
COMMERZBANK
POSTBANK
POSTBANK
DEUTSCHE BANK
DEUTSCHE BANK
Stadtverwaltung Rathenow

Streik in den städtischen Kindereinrichtungen

Die Gewerkschaft verdi hat zu einem unbefristeten Streik in den Kitas und Horten aufgerufen. Die Beschäftigten der städtischen Einrichtungen Rathenows beteiligen sich an diesem Streik.
Ab Montag, den 11. Mai, sind deshalb die Kitas und Horte geschlossen. Wer sein Kind dringend betreuen lassen muss, sollte sich an die jeweilige Kita- oder Hortleitung wenden, in der das Kind betreut wird. Die Stadt Rathenow wird in der Kita "Jenny Marx" und im Hort der Grundschule "Am Weinberg" für die gesamte Stadt Rathenow Notgruppen einrichten. Die Plätze sind sehr begrenzt - nicht für alle Kinder stehen Plätze zur Verfügung.

07.05.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

PKW überschlägt sich

Ortsverbindungsstraße zwischen Gräningen und Bamme (bei Nennhausen)
Mittwoch, den 06.05.2015, 15.20 Uhr
Als ein 26-jähriger Fahrer eines PKW Ford am Mittwochnachmittag zwischen den Ortschaften Gräningen und Bamme einen Mercedes-LKW überholen wollte, kam dieser plötzlich nach links über den Mittelstreifen. Um einen Zusammenstoß mit dem LKW zu vermeiden, wich der Ford nach links aus, kam ins Schleudern und überschlug sich. Der Ford blieb schließlich am linken Fahrbahnrand auf der Fahrerseite liegen. Der Autofahrer erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Mercedes-LKW (41) blieb unverletzt. Zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam es nicht. Die Feuerwehr musste aus den Fahrzeugen auslaufende Betriebsflüssigkeiten abbinden.
Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.

Stadtverwaltung Rathenow

Schließzeiten in städtischen Einrichtungen

- Brückentag wird genommen -

Die Stadtverwaltung Rathenow weist darauf hin, dass es auf Grund des bevorstehenden Brückentages in der nächsten Woche zu Veränderungen der Öffnungszeiten in einigen Einrichtungen kommen wird.
Am Freitag, dem 15. Mai 2015, bleiben die Stadtverwaltung, die Stadtbibliothek sowie die städtische Musikschule geschlossen.
Der Kinder- und Jugendtreff im Freizeithaus „Mühle“ hat schon ab Mittwoch, dem 13. Mai 2015, geschlossen.

Ab Montag, dem 18.05.2015 sind alle Einrichtungen wieder wie gewohnt erreichbar.

DIE LINKE. Havelland

LINKE im Kreistag legt Beschwerde gegen Nichtbehandlung von TTIP-Antrag ein

2015-05-06_Beschwerde Kommunalaufsicht DIE LINKE.pdf

„Die Nichtbehandlung unseres TTIP-Antrages zur vergangen Kreistagssitzung verstößt unserer Meinung nach gegen das im Grundgesetz garantierte Recht auf kommunale Selbstverwaltung!“, erklärt Andrea Johlige, Fraktionsvorsitzende der Linksfraktion im Kreistag Havelland.

„Dass wir angeblich nicht zuständig sind, können wir nicht verstehen, da unsere kreiseigenen Unternehmen nach derzeitigem Stand eindeutig von den Transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP und CETA negativ betroffen sein könnten. Es gibt also einen eindeutig regionalen Bezug und daraus ergibt sich eine Zuständigkeit des Kreistages.“ ●► weiterlesen

Der BUGA-Tipp: 09. – 10. Mai

WILD WESThavelland: Countryfest

Havelland | Stölln | Fliegerbühne
Der Wilde Westen hält Einzug im Havelland. Am Freitag präsentiert der Country-Club Brandenburg a.d.Havel e.V. um 13 Uhr traditionelle Tänze aus der Zeit der Cowboys und Indianer. Nur wenig später, um 16 Uhr, zeigt Truck Stop, wie sich der Wilde Westen anhörte. Am Samstag sind Brandenburger Urgesteine zu Gast. Um 12 Uhr eröffnet die Band "Fancy Country" aus Potsdam das Country-Feuer. Jenseits von Klischees haben sich FANCY COUNTRY ein eigenes Rezept zusammengekocht: mit heißen Sounds, sanften Rhythmen und einem guten Schuss Rock oder Roll. Preis: Diese Veranstaltung ist im BUGA-Eintrittspreis enthalten. Infostelle/Buchung: Fliegerbühne, Am Gollenberg, 14728 Stölln, Tel.: 03381-7972015, info@buga-2015-infotelefon.de, www.buga-2015-havelregion.de.

07.05.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Bus die Vorfahrt genommen

Rathenow; Steinstraße
05.05.2015; 16.40 Uhr
Beim Abbiegen vom Platz der Jugend nach links in die Steinstraße hat am Dienstagnachmittag in Rathenow eine 72-jährige Peugeotlenkerin einem Reisebus die Vorfahrt genommen, der Richtung Innenstadt unterwegs war.
Es kam zur Kollision in deren Folge eine 63 Jahre alte Berlinerin, die sich im Bus befand, leicht am Bein verletzt wurde. Die Frau lehnte eine ärztliche Versorgung ab.
Der Sachschaden belief sich auf etwa 4.000 Euro.

Stadtverwaltung Rathenow

Zufahrt zur Havellandhalle wird gesperrt


Ab Montag, dem 11. Mai 2015, wird von der Schopenhauerstraße aus die Zufahrt zur Havellandhalle gesperrt.


Der Grund für die Sperrung ist die Angleichung der Zufahrt an den neuen Gehweg und bis zum Wochenende soll die Baumaßnahme abgeschlossen sein.
Die Havellandhalle kann während dieser Zeit über die Zufahrten der Geschwister-Scholl-Straße oder der Bahnhofstraße erreicht werden.

Frist zur Abgabe der Einkommensteuererklärung 2014 endet am 1. Juni 2015

Finanzminister Christian Görke: Rund 62 Prozent der Brandenburger nutzen elektronische Steuererklärung

Potsdam
– Die gesetzliche Frist zur Abgabe der Einkommensteuererklärung 2014 endet am 1. Juni. Daran hat Finanzminister Christian Görke heute in Potsdam erinnert. Da in diesem Jahr der gewohnte Abgabetermin (31. Mai) auf einen Sonntag fällt, verlängert sich die Frist um einen Tag bis zum Montag. An diesem Tag muss die Erklärung beim Finanzamt eingegangen sein. Wird die Steuererklärung von einem Steuerberater oder einem Lohnsteuerhilfeverein erstellt, verlängert sich die Abgabefrist bis zum 31. Dezember 2015. ●► weiterlesen

GEMEINSAME KABINETTSITZUNG DER BUGA-BUNDESLÄNDER

Gruppenbild vor dem Rathaus Havelberg - Minister und Ministerpräsidenten der Bundesländer Brandenburg und Sachsen-Anhalt (c BUGA-Zweckverband, Thomas Uhlemann)


Zur Kabinettsitzung wurde auch die aktuelle Besucherzahl bekannt gegeben: 170.000
(Stand 05.05.2015, 09:00 Uhr)


Vorabkurzinfo: Gemeinsame Kabinettsitzung heute in der Hansestadt Havelberg

Hansestadt Havelberg, 05.05.2015: Zwei Bundesländer, eine BUGA - das gab es in der Geschichte der Ausrichtung von Bundesgartenschauen in der BRD noch nicht. Die Havelregion macht es möglich. Grund genug, dass sich heute die Kabinette der beiden Bundesländer, die die BUGA ausrichten in der nördlichen BUGA-Kommune Havelberg trafen, um eine gemeinsame Sitzung abzuhalten: Brandenburg und Sachsen-Anhalt.
Die BUGA war dabei Thema. Natürlich. Aber nicht nur. ●► weiterlesen

Die ODEG fährt!

KEIN STREIK BEI DER ODEG!

Unregelmäßigkeiten im Betriebsablauf möglich
Die Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL) hat am Montag, den 4. Mai 2015 ab 15.00 Uhr im DB-Güterverkehr und am Dienstagmorgen ab 2.00 Uhr im DB-Personenverkehr zum Streik aufgerufen. Das Zugpersonal im Güter- und Personenverkehr beendet die Streiks am Sonntag, den 10. Mai 2015 um 9 Uhr.

Die ODEG fährt für Sie gemäß dem Fahrplan.

+++ Kein Streik bei der ODEG +++ Kein Streik bei der ODEG +++

„Die Cappuccinos“ zu Gast beim Wochenmarkt Rathenow

06.05.2015 | 15:00 Uhr | Märkischer Platz

Im Rahmen ihrer Promotion Tour zur neuen Single, machen „Die Cappuccinos“, das deutschsprachige SchlagerPop-Trio - bekannt aus Funk und Fernsehen - am 06.05.2015 Station beim Wochenmarkt Rathenow.
Um 15:00 Uhr geht’s in Rathenow beim Wochenmarkt los.
Mit einem Mini-Konzert und ihrer neuen Single "Rosanne" im Gepäck, die seit dem 13. März im Handel ist, wollen sie den Marktbesuchern richtig einheizen.
Nach den Mini-Konzert können Autogramme und CDs erworben werden, oder sogar ein gemeinsames Foto.
Weitere Infos zu den Cappuccinos sowie alle Termine finden Sie unter:
www.die-cappuccinos.com

Ein Déjà-vu für die Rathenower

Zu den Kapriolen des BUGA-Geschäftsführers um den Bismarckturm

Wer in den letzten Tagen die Diskussionen um die Öffnung des Rathenower Bismarckturmes verfolgt hat, der erlebte ein Déjà-vu aus LAGA-Zeiten.

Damals gab es einen Geschäftsführer Alexander Bölk, der selbstherrlich an den Rathenowern vorbei versuchte die Landesgartenschau vorzubereiten. Im Rathenower Rathaus zogen die Verantwortlichen rechtzeitig die Notbremse. Das muss den BUGA-Geschäftsführer Erhard Skupch eine Warnung gewesen sein, denn er zeigt erst jetzt, da die Bundesgartenschau läuft, sein wahres Gesicht. Sein jüngster Streich gegen die Stadt Rathenow ist, dass auf der Weinbergkulisse der Bismarckturm – das Wahrzeichen der Stadt in diesem Bereich – geschlossen bleibt. Ein Tourismusmagnet bleibt während der BUGA geschlossen. Lediglich der Außenminister Frank-Walter Steinmeier durfte auf den Turm. Der Rest der Bevölkerung bleibt draußen – (ein Verstoß gegen das Grundgesetz?????) ●► weiterlesen

„Alles neu macht der Mai !“

BUGA2015-Ticket-Tausch-Börse gegründet

Um die noch gültigen Tages-Tickets für die Reststandorte der BUGA2015 möglich noch weiter an die Frau / Mann zu bringen, wurde heute die BTTB = BUGA2015-Ticket-Tausch-Börse gegründet.

Sinn und Zweck dieser BUGA2015-Ticket-Tausch-Börse (BTTB) soll es sein, nicht vollständig genutzte Tages-Tickets nicht verfallen zu lassen. Sondern weiteren interessierten Bürgern den Eintritt für die jeweils restlichen BUGA-Standorte zugänglich zu machen. ●► weiterlesen

01.05.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

PKW Daimler Chrysler entwendet / Auffinden PKW mit Beschädigungen
Stechow-Ferchesar, Ferchesarer Straße
Freitag, 01.05.15, 07:00 Uhr
Am frühen Morgen des 1. Mai stellte der Eigentümer eines PKW Daimler Chrysler fest, dass durch Unbekannt sein Fahrzeug vom Grundstück gestohlen wurde. Der Eigentümer informierte die Polizei, welche die Fahndung nach dem Fahrzeug aufnahm.
Am Freitagvormittag wurde der PKW in Stechow-Ferchesar aufgefunden. Das Fahrzeug wies Beschädigungen auf. Zur Spurensicherung wurde der PKW sichergestellt. Die Ermittlungen zu den Tatumständen dauern an.

Betrunken unterwegs
Rathenow, Ferdinand-Lassalle-Straße
Freitag, 01.05.2015, 01:40 Uhr
Ein 23-jähriger Autofahrer hatte offensichtlich zu tief ins Glas geschaut. Bei einer Kontrolle stellten die Beamten einen Atemalkoholwert von 0,63 Promille fest. Gegen den Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet und er muss mit einem Fahrverbot rechnen.

BUGA: Aktuelle Besucherzahl

Vor knapp einem Jahr startete der offizielle Vorverkauf der BUGA-Tickets. Verkauft wurden die Karten ab 30. April 2014 in allen Kartenkategorien. Zur BUGA werden 2 Arten Eintrittskarten angeboten: die BUGA-Eintrittskarte, mit der man alle 5 BUGA-Städte ein Mal bis zum Ende der Ausstellung am 11. Oktober 2015 besuchen kann und die BUGA-Dauerkarte, die an allem177 Tagen gleichermaßen gilt. Kinder bis 6 Jahre haben übrigens freien Eintritt, Kinder und Jugendliche von7-17 Jahren zahlen nur 2 EUR für alle Standorte zusammen. ●► weiterlesen

Stadtverwaltung Rathenow

Parkplatz in der Puschkinstraße wird gesperrt

Ab Montag, den 18. Mai 2015, wird der Parkplatz in der Puschkinstraße, hinter dem ILZ, für eine Woche gesperrt. Die Sperrung wird notwendig, da dort Pflasterarbeiten für die Zuwegung der KWR durchgeführt werden.
Die Stadtverwaltung bittet um die Beachtung der Sperrung.

Sitzung des Semliner Ortsbeirates

Am Donnerstag, dem 07.05.2015, treffen sich um 19.00 Uhr die Mitglieder des Ortsbeirates Semlin zu ihrer nächsten Sitzung im Gemeindezentrum, Dorfstraße 35.
Auf der Tagungsordnung stehen u.a. Informationen über den Bearbeitungsstand des B-Planes „Ferienhaussiedlung Golfhotel“ und zur Änderung des Flächennutzungsplanes sowie die Vorbereitung zum Sommerfest.

Kranzniederlegung am 8. Mai
Vor 70 Jahren ging am 8. Mai der Zweite Weltkrieg in Europa zu Ende. In Erinnerung an den 8. Mai 1945 findet an diesem Tag um 15.30 Uhr eine Kranzniederlegung auf dem Ehrenfriedhof in der Ferdinand-Lassalle-Straße statt.
Bürgermeister Ronald Seeger, die Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Diana Golze sowie Vertreter der Fraktionen rufen die Rathenower Bürgerinnen und Bürger auf, sich dem Gedenken anzuschließen.
Stadtverwaltung Rathenow

30.04.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Vorfahrt missachtet

Rathenow; Potsdamer Straße
29.04.2015; 15.35 Uhr
In der Potsdamer Straße hat an der Ecke zur Spandauer Straße am Mittwochnachmittag in Rathenow ein Kleintransporterlenker einem Simsonfahrer die Vorfahrt genommen. Der 27 Jahre alte Rathenower kam mit seinem Moped zu Fall und verletzte sich. Er suchte eigenständig einen Arzt auf.
Auf etwa 300 Euro belief sich der entstandene Sachschaden.

Die Kripo sucht Räuber mit Phantombild

Nauen, Dammstraße
Tatzeit: Freitag, 10.04.2015; gegen 20:00 Uhr

Am Freitag, den 10.04.15 gegen 20.00 Uhr wurde der Penny – Markt in 14641 Nauen,
Dammstraße 24 durch eine männliche Person mittels Waffengewalt überfallen.
Der Einkaufsmarkt „Penny“ wurde am Freitagabend, den 10.04.2015 kurz vor dem Feierabend überfallen. Ein Mann begab sich kurz vor Ladenschluss in den Markt und wartete eine günstige Gelegenheit ab, um dann an die Kasse heranzutreten. Er hatte eine silberfarbene Pistole dabei. Die holte der Tatverdächtige aus seinem Hosenbund und bedrohte damit die Kassiererin. Sie musste dann die Kasse öffnen und der Tatverdächtigte entnahm das darin befindliche Geld. Er steckte es in eine mitgebrachte bunte Plastiktüte. Danach flüchtete er aus dem Markt über den Parkplatz in unbekannte Richtung. ●► weiterlesen

© Statistik der Bundesagentur für Arbeit

Geschäftsstellenbezirk Rathenow | April 2015

Die Arbeitslosigkeit hat sich von März auf April um 78 auf 2.989 Personen verringert.

Das waren 280 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im April 12,3%; vor einem Jahr belief sie sich auf 13,1%. Dabei meldeten sich 584 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, genauso viele wie vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 660 Personen ihre Arbeitslosigkeit (–35). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 2.324 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 295 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 2.392 Abmeldungen von Arbeitslosen (–224).
Der Bestand an Arbeitsstellen ist im April um 5 Stellen auf 221 gesunken; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 62 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im April 58 neue Arbeitsstellen, 4 weniger als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 285 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 81.


Die Gewerkschaft ver.di kündigt Streik ab Donnerstag an

ACHTUNG:

Bild: Havelbus

Seit Montag, den 27.04.2015 kommt es zu Arbeitsniederlegungen von Bus- und Bahnfahrern im Land Brandenburg.

Ab Donnerstag, den 30.04.2015, kommt es auch auf Grund des Streikes der Gewerkschaft ver.di zu massiven Einschränkungen auf allen Buslinien im Landkreis Havelland.


Weitere Informationen über den Streik lesen Sie in unserer Fahrgastinformation zur aktuellen Tarifauseinandersetzung im Brandenburger Nahverkehr

Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH

Donnerstag, 30. April 2015:

ver.di weitet Streik im Brandenburger Nahverkehr aus

Zurzeit werden die Uckermärkische Verkehrsgesellschaft, die Ostruppin-Prignitzer-Personennahverkehrsgesellschaft und die Barnimer Busgesellschaft, die Busverkehr Märkisch-Oderland GmbH, die Busverkehr Oder-Spree GmbH, die Stadtverkehrsgesellschaft mbH Frankfurt/Oder und die Schöneiche-Rüdersdorfer Straßenbahn bestreikt.

Mit Betriebsbeginn werden ab morgen, Donnerstag, dem 30. April 2015 die VIP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH, Beelitzer Verkehrs- und Servicegesellschaft, die Verkehrsbetriebe Brandenburg an der Havel GmbH, die Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH und die Verkehrsgesellschaft Teltow-Fläming in den Nahverkehrsstreik einbezogen.

Für Rückfragen: Marco Pavlik, ver.di-Verhandlungsführer und Streikleiter, mobil: 0170 / 203 39 93

Stadtverwaltung Rathenow

Buchlesung in der Stadtbibliothek Rathenow

Am Mittwoch, dem 29. April 2015 um 19 Uhr, laden die Stadtbibliothek Rathenow und ihr Förderverein zu einer Buchlesung ein.
Jutta Fiedler stellt an diesem Abend das Buch "Frau von Friedland" von Eva Hoffmann-Aleith vor. Helene Charlotte von Friedland, geboren 1754, führte nach dem Tod ihres Vaters allein die Güter ihrer Familie von Lestwitz. Als alleinerziehende Mutter und berufstätige Frau in leitender Stellung und als Landwirtin in großem Stil war sie zu ihrer Zeit eine Ausnahmeerscheinung. Sie modernisierte die Landwirtschaft auf ihren Besitzungen und musste sich dabei mit den Vorurteilen der Landbevölkerung und des männlichen Adels auseinandersetzen. Ihre Bemühungen waren jedoch erfolgreich. Dank ihres Durchsetzungsvermögens und ihres Organisations- und Verwaltungstalentes zählte sie zu den beliebtesten und bekanntesten Persönlichkeiten im Oderbruch des späten 18. Jahrhunderts. Neben der Landwirtschaft widmete sich Frau von Friedland auch der Kunst und Literatur. Das Schloss Kunersdorf, ihr Wohnsitz, entwickelte sich so zu einem Musenhof.
Die Autorin des Buches, Eva Hoffmann-Aleith, war 30 Jahre Pastorin in Stüdenitz, unweit von Neustadt/Dosse. Neben ihrem Beruf schrieb sie Biografien, die sich vor allem mit historischen, weiblichen Persönlichkeiten beschäftigen.
Telefonische Reservierungen sind möglich unter: Tel. 03385/512683.

Landkreis Havelland

Informationen des Landkreises Havelland

© Kleuske (Wikipedia)

zur bevorstehenden Befliegung zur Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners

Die Raupen des Eichenprozessionsspinners sind nunmehr in ihrer Entwicklung soweit, dass sie ab Anfang Mai mit Hubschraubern mit dem zugelassenen Mittel Dipel ES über den befallenen Gebieten besprüht werden können.
Voraussichtlich ab Montag, dem 04.05.2015 , wird die Befliegung zur Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners im Landkreis Havelland durchgeführt, beginnend im Westhavelland im Bereich des Amtes Rhinow.
Wegen der Unwägbarkeiten aufgrund der für den Erfolg der Aktion erforderlichen Wetterbedingungen kann derzeit noch kein genauer Flugplan aufgestellt werden, in welchem konkrete Aussagen dazu getroffen werden, dass man zu einem bestimmten Termin in einer bestimmten Gemeinde tätig sein wird.
Dies wird situationsbedingt in enger Kooperation mit den betroffenen Gemeinden durch diese kurzfristig bekanntgegeben. © Landkreis Havelland

AHOI MARIE! - MARITIME TAGE IN RATHENOW

Der BUGA-Tipp: 02. – 03. Mai, 10 Uhr | Rathenow

Maritime Tage
An zwei Tagen präsentiert sich das wasserreiche und maritime Havelland. Das Kinder-Piratenfest erfordert Geschick und List von schlauen Kindern, verspricht viel Spaß und so manches Abenteuer. Maritimes Flair verströmt das musikalische Programm.

SAMSTAG
10:00-17:00 Uhr Schiffmodelbau Stendal/Altmark e.V.
12:00 Uhr Maritime Unterhaltungsmusik mit Dirk „Paule“ Zimmermann
13:00 Uhr Schiffahrts-Chor Berlin e.V
15:00 Uhr Shanty-Chor Bochum

SONNTAG
10:00-17:00 Uhr Schiffmodelbau Stendal/Altmark e.V.
12:30 Uhr und 14:00 Uhr Die Samel´s jr. präsentieren die Piraten-Papageien-Show
13:00 Uhr Vereinigter Elbchor Bittkau/Grieben 1997
13:30 Uhr Das etwas andere Shantyprogramm mit Katharina Burges (Gesang) und Susanne Stock (Akkordeon)
14:00 Uhr Die Samel´s jr. präsentieren die Piraten-Papageien-Show
15:00 Uhr Die Havelschipper.

Hilfe für Kinder aus Mogilew

Verein „Hilfe für Kinder aus Mogilew“ e.V.

sucht noch Gasteltern

Zum dritten Mal lädt der Verein „Hilfe für Kinder aus Mogilew“ e.V. zehn Kinder und zwei Betreuer zur Erholung ins Havelland ein. Die Jungen und Mädchen, die alle noch an den Folgen der Tschernobylkatastrophe leiden, werden in der Zeit vom 20. Juni bis 12. Juli 2015 erwartet. Untergebracht sind sie auch in diesem Jahr im Bahnitzer Brückehaus. Die Vorbereitungen für diesen Aufenthalt laufen auf Hochtouren. Auch haben sich inzwischen einige Havelländer gefunden, die an den Wochenenden vom 26. bis 28. Juni sowie vom 3. bis 5. Juli 2015 ein weißrussisches Kind in ihrer Familien aufnehmen möchten. Doch noch sind nicht für alle zehn Kinder Gasteltern gefunden. Wer sich also vorstellen könnte, an den beiden Wochenenden ein Gastkind im Alter von 11 bis 13 Jahren aufzunehmen, der sollte sich umgehend melden.

Anmeldungen nehmen die Vereinsvorsitzende Anke Wohlfeil-Becker (Telefon: 0331/24370925: E-Mail: wohlfeil.becker@t-online.de) sowie der Kassenwart Norbert Titzeck (Telefon: 03322/4247862, E-Mail: ALOETitz@aol.com) entgegen. Hier erhalten Interessenten auch nähere Informationen.

OBERLIGA - SONNTAG, 26.04.2015

TABELLENSPITZE IN SICHTWEITE


Optik gewinnt in Strausberg mit 3:2 und rückt bis auf vier Punkte an Tabellenführer Luckenwalde heran.


Für das Auswärtsspiel am Sonntag in Strausberg hatte sich Optik viel vorgenommen, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren.
Beim Tabellendreizehnten sollte also ein Sieg her. ●► weiterlesen (fsv-optik.de)

136. Baumblütenfest

25. April – 03. Mai
Havelland | Werde
r
Wenn die Obstbäume im Frühjahr in voller Blüte stehen, feiert Werder sein Baumblütenfest. Es hat den kleinen Ort westlich von Potsdam weit über die Grenzen Deutschlands berühmt gemacht. Neun Tage lang sorgen in der idyllischen Altstadt auf der Havelinsel rund 400 Verkaufsstände, mehrere Bühnen und viele Fahrgeschäfte für beste Stimmung. In der Umgebung öffnen Plantagen und Obsthöfe, in denen Besucher die Blütenpracht der Bäume und den beliebten Obstwein genießen können. Ein weiterer Höhepunkt ist die Wahl der Baumblütenkönigin. Infostelle/Buchung: Werder (Havel), 14542 Werder (Havel), Tel.: 03327-7830, www.werder-havel.de.

AUSSENMINISTER STEINMEIER BESUCHT BUGA-FLÄCHE

Premnitz & Rathenow, 24.04.2015: Außenminister Frank-Walter Steinmeier war heute kurz zu Besuch auf der BUGA 2015 Havelregion. Zusammen mit städtischen Vertretern und dem BUGA-Geschäftsführer Erhard Skupch schaute sich Steinmeier die BUGA-Areale in Premnitz und Rathenow an. Und... war begeistert!

Sein letzter Besuch liegt schon eine Weile zurück - damals befanden sich die BUGA-Parks noch im Bau. Heute bei strahlendem Sonnenschein konnte das Endergebnis bewundert werden.

Kurztext & Bilder: BUGA-Zweckverband (Amanda Hasenfusz)

24.04.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Gaststätte durch Brand zerstört

Rathenow; Kleine Hagenstraße
24.04.2015; 02.40 Uhr
Gegen 02.40 Uhr kam es am Freitagmorgen in Rathenow zu einem Brand.
Aus bislang noch ungeklärter Ursache war in einer Gaststätte in der Kleinen Hagenstraße das Feuer ausgebrochen. Das Holzhäuschen ging sofort vollständig in Flammen auf. Aus einem nahe gelegenen Wohnhaus in der Goethestraße mussten vorsorglich zwei Mieter evakuiert werden, die jedoch unverletzt blieben.
Feuerwehrleute brachten zwei Propangasflaschen ins Freie, löschten den Brand ab und schätzten die Überreste des völlig zerstörten Gebäudes als einsturzgefährdet ein.
Ob der Brand vorsätzlich verursacht worden ist oder ob das Feuer in Folge eines technischen Defektes des Gasofens ausgebrochen ist, klärt nun die Kriminalpolizei.
Die Ermittlungen zum Verdacht einer fahrlässigen Brandstiftung dauern an.

Stadtverwaltung Rathenow

Frischemarkt wird vorverlegt

Auf Grund des bevorstehenden Feiertages, Freitag den 01. Mai 2015, wird der Frischemarkt auf den 30. April vorverlegt.
Am Standort, dem Märkischen Platz, ändert sich jedoch nichts.

Landkreis Havelland

NEUE SOFTWARE FÜR DAS JUGENDAMT DES LANDKREISES HAVELLAND

Wegen der Installation und Einführung der neuen Software ist der Fachbereich des Jugendamtes
in der Zeit von:

Montag, 27.04.2015, bis Donnerstag, 30.04.2015, geschlossen.

In dieser Zeit ist der Fachbereich in der Dienststelle in Rathenow nicht für Publikumsverkehr geöffnet.
Anträge werden jedoch in den Bürgerservicebüros ausgegeben bzw. entgegengenommen.
Telefonisch ist der Fachbereich in dieser Zeit ebenfalls nicht erreichbar.
Für eventuelle Beeinträchtigungen bitten wir um Verständnis.

23.04.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Sitzgruppe gestohlen

B102, zwischen Hohennauen und Rhinow
22.04.2015; 18:00 Uhr
Am Mittwochabend wurde bei der Polizei angezeigt, dass eine komplette Sitzgruppe aus Holz, welche im Rahmen der BUGA-Gestaltung an einem Waldrand an der B102 als Ruheplatz für Spaziergänger und Wanderer aufgestellt worden ist, in den letzten Tagen gestohlen wurde. Der BUGA-Zweckverband schätzt den entstandenen Schaden auf 1.000 Euro. Hinweise zu den Tätern liegen bislang nicht vor.

Zehnjähriger Junge vom Auto erfasst

Milower Land; Bützer; Brunnenstraße
22.04.2015; 17.50 Uhr
Beim Überqueren der Brunnenstraße ist am Mittwochabend in Bützer ein zehnjähriger Fahrradfahrer, der plötzlich die Fahrbahn überquerte, von einem hernnahenden Volkswagen erfasst worden.
Der junge Havelländer wurde dabei leicht verletzt.
Für weitere Untersuchungen brachten Rettungskräfte den Radler ins Krankenhaus.

Ein Sommer in Brandenburg

Ein Sommer in Brandenburg – Teil 1:

Vom Havelland bis nach Rheinsberg am 28. April 2015 um 20.15 Uhr im Rundfunk Berlin-Brandenburg

Rathenow, 23. April 2015
. Der erste der jeweils neunzigminütigen Teile, der am 28. April 2015 um 20.15 Uhr ausgestrahlt wird, betrachtet zu großen Teilen die BUGA-Havelregion.

Nach dem Start in Potsdam-Babelsberg setzt das Team im ersten Teil bei Ketzin mit der Fähre über die Havel und taucht ein in die Geschichte. Erste Station ist der Dom von Brandenburg an der Havel, wo eine Urkunde lagert, die von der Gründung eines Bistums berichtet. Die rbb-Crew begegnet jungen Fischern in Plaue, kommt in ein buddhistisches Kloster, besucht eine moderne Brillenfabrik in Rathenow, dreht Runden mit dem Segelflugzeug, hilft bei der Beringung von Jungstörchen, bekommt Einblicke bei der Demontage des ersten Kernkraftwerks der DDR und macht eine Bootspartie mit jungen Sängern auf dem Rheinsberger See. ●► weiterlesen

WOHNUNSANGEBOT DER WOCHE

21.04.2015 | Verkehrsunfall

Verkehrsunfall Brandenburger Str. – Ecke Bergstr.

Durch ein Vorfahrtsfehler kam es heute Nachmittag um 15:45 Uhr zu einer Kollision zwischen einem PKW und einem Kleintransporter im Kreuzungsbereich der Brandenburger Strasse – Ecke Bergstrasse.
Personen wurden nicht verletzt.
Jedoch mussten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr ausrücken. Aus einen der Fahrzeuge lief Hydrauliköl in größerer Menge auf den Asphalt aus. Das unverzüglich mit Bindemittel beseitigt werden musste.

Text und Foto
Wolfgang Klaus

Landkreis Havelland

Neue Gleichstellungsbeauftragte

Bianca Lange

für den Landkreis Havelland

Am vergangenen Montag wurde die 27-jährige Bianca Lange aus Stendal auf der Kreistagssitzung als neue Gleichstellungsbeauftragte für den Landkreis Havelland einstimmig bestätigt.

Sie hat Medienwissenschaft in Potsdam studiert und anschließend als Redakteurin für die Altmarkzeitung gearbeitet. Nach ihrer Elternzeit hatte sie sich für die ausgeschriebene Stelle beim Landkreis Havelland beworben und konnte sich gegenüber 30 Mitbewerbern, davon nur zwei Männer, erfolgreich durchsetzen.

Text und Bild
Wolfgang Klaus

+++ KEIN STREIK BEI DER ODEG! +++

Arbeitskampf bei der Deutschen Bahn

im Personen- und Güterverkehr

Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) hat das Zugpersonal in den Eisenbahnverkehrsunternehmen der Deutschen Bahn erneut bundesweit zum Arbeitskampf aufgerufen. Der Streik beginnt im Personenverkehr am 22. April um 2 Uhr und endet am 23. April 2015 um 21 Uhr. Der Streik im Personenverkehr dauert somit 43 Stunden. Der Güterverkehr wird bereits vom 21. April um 15 Uhr bis zum 24. April 2015 Uhr um 9 Uhr bestreikt (66 Stunden).
GDL Aktuell - 20.04.2015

Unregelmäßigkeiten im Betriebsablauf möglich

Bild: ODEG – Ostdeutsche Eisenbahn GmbH

Die Gewerkschaft Deutscher Lokführer (GDL) hat erneut zum bundesweiten Streik bei der Deutschen Bahn AG aufgerufen. Sollte es zu einem Streik kommen, ist davon auszugehen, dass die S-Bahn Berlin sowie Züge von DB Regio und DB Fernverkehr vom Streik betroffen sind. Die ODEG ist vom Streik nicht betroffen! Es kann aber nicht vermieden werden, dass bestreikte Züge der Deutschen Bahn Gleise blockieren, wodurch es auch bei Zügen der ODEG zu Unregelmäßigkeiten im Betriebsablauf kommen kann.

ODEG

+++ Kein Streik bei der ODEG +++ Kein Streik bei der ODEG +++ Kein Streik bei der ODEG +++

99 Luftballons steigen auf zum Horizont

Startschuss in die Beet- und Balkonpflanzensaison

Für die kommende Saison haben die Brandenburger und Berliner Gärtner wieder eine besondere Balkonblume in den Mittelpunkt gestellt: die Havelperle, eine Pflanzenkombination in den Farben der Bundesgartenschau.
Weithin sichtbar startet am 22. April die Beet- und Balkonpflanzensaison in Brandenburg und Berlin.
99 Luftballons in den Farben Blau, Dunkelblau und Weiß, den Farben der Pflanze des Jahres, gehen mit Gutscheinen auf die Reise.

Doch zunächst erhält die Pflanze des Jahres mit einer Taufe offiziell ihren Namen. Taufpatinnen sind zwei Staatssekretärinnen: Brandenburgs Agrarstaatssekretärin Dr. Carolin Schilde und die Berliner Staatssekretärin für Verbraucherschutz Sabine Toepfer-Kataw. Die Taufe wird moderiert durch rbb-Fernsehgärtner Hellmuth Henneberg. Ehrengäste sind weiterhin der stellv. Landrat Dr. Henning Keller, der 1. Beigeordnete der Stadt Rathenow Dr. Jürgen Lemle und Vertreter der Bundesgartenschau.

Die zu taufende Pflanze kommt aus dem Rosengut Langerwisch. Gartenexpertin Kati Bräutigam wird die neue Kombination der Züchterfirma Dümmen vorstellen.
Die Taufe der Pflanze des Jahres findet am
22. April 2014 um 10.00 Uhr am BUGA-Standort Rathenow im i-Punkt Grün (Weinberg) statt.
Gartenbauverband Berlin - Brandenburg e. V.

20.04.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Hantelbank und Boxen aus Keller geklaut

Rathenow, Berliner Straße 75
19.04.2015; 13.44 Uhr

Durch Aushaken einer Kellertür gelangten unbekannte Täter in einen Kellerraum. Die mit einem Vorhängeschloss gesicherte Tür lag bei Feststellung durch den Geschädigten neben dem Keller auf dem Boden. Aus dem Raum wurden Lautsprecherboxen, eine Hantelbank und diverse Hanteln geklaut. Der Schaden beläuft sich auf ca. 800 €.

Bundesgartenschau 2015 eröffnet!

Die BUGA ist auch in Rathenow

feierlich eröffnet worden und erfreut sich, bei herrlichem Sonnenschein, zahlreicher Besucher.

Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH

Jungfernfahrt der Buslinie 686 zur BUGA

DFI Rathenow

Pünktlich zur Bundesgartenschau in der Havelregion startet am 18. April bis 11. Oktober die neue Buslinie 686 Rathenow – Stölln – Havelberg. In Kooperation mit der Regionalverkehr Westsachsen GmbH erweitert die Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH (HVG) zum Großevent der Havelregion das Fahrplanangebot. Zur Jungfernfahrt der neuen Buslinie am kommenden Samstag um 09:10 Uhr ab dem Bahnhof Rathenow wartet auf die Fahrgäste eine kleine Überraschung.
Zusätzlich wird das Fahrplanangebot der Havelbuslinie 687 um den Abschnitt Stölln – Bahnhof Friesack im Stundentakt für den Veranstaltungszeitraum bedient.
Erfreulich ist zudem, dass für Fahrgäste ab sofort die Abfahrtszeiten der Busse und Bahnen auf einer am Bahnhof Rathenow errichteten dynamischen Fahrgastinformationstafel sichtbar werden. Damit ist eine deutliche Verbesserung der Fahrgastinformation in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Havelland, der Stadt Rathenow und Havelbus umgesetzt worden.

Optikpark Rathenow

Fleißige Lieschen auf der Bundesgartenschau: Die Mitarbeiter der Optikpark Rathenow GmbH für BUGA im Einsatz

Rathenow, 19. April 2015
. Seit dem 1. Januar 2015 ist der Optikpark Rathenow jetzt BUGA-Optikpark.
Mittels eines umfangreichen Pachtvertrages zwischen der Stadt Rathenow, der Optikpark Rathenow GmbH und dem Zweckverband der Bundesgartenschau wechselten die Zuständigkeiten für das Parkareal, die Bühne im Mühleninnenhof, den Wasserwanderstützpunkt, die Cafés und vieles mehr an den BUGA-Zweckverband in Premnitz, in dessen Händen die Durchführung der Havelregion-Gartenschau liegt.
Seit dem 1. Januar ist nun der BUGA-Zweckverband für die Geschicke und das Geschehen auf dem Gebiet des Optikpark (und des Weinbergs) verantwortlich. ●► weiterlesen

19.04.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Garagenbrand

Rathenow, Schlachthausstraße
Samstag, 18.04.2015, 14.50 Uhr

Nach dem Löschen eines Garagenbrandes konnte festgestellt werden, dass zuvor an der Außenfassade des Gebäudes offenbar gekokelt wurde. Eine Anzeige wegen Brandstiftung wurde aufgenommen und weitere Ermittlungen eingeleitet.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinwirkung

Premnitz, Neue Waldstraße
Samstag, 18.04.2015, 17.00 Uhr

Beim Ausparken fuhr ein 43-Jähriger mit seinem Pkw Toyota gegen einen parkenden Ford. Während der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Toyota-Fahrer seinen Pkw mit 1,38 Promille in der Atemluft führte, worauf eine Blutprobenentnahme folgte.

Großes Eröffnungswochenende - Die Bundesgartenschau 2015 in der Havelregion ist gestartet.
BUGA ERWACHEN-Show in Brandenburg an der Havel

Bilder: Thomas Uhlemann (BUGA-Zweckverband)

Brandenburg an der Havel, 17.04.2015: Kurz vor 22:00 Uhr vor sie zuende die 1-stündige Multimedia-Vorabendshow für die BUGA 2015 in der Havelregion. 8.000 kostenlose Karten waren dafür ausgegeben worden - ein Volksfest für die ganze Familie und vor allem für die Seele. Die Show fand am "Salzhofufer" direkt an der Havel und ganz nah an der Blumenhallenschaukirche St. Johannis in Brandenburg an der Havel statt. ●► weiterlesen

3. BUNDESWEITER „24-STUNDEN-BLITZ-MARATHON“

Erste Bilanz zum „Blitzermarathon 2015“

für die Polizeidirektion West
Seit Donnerstagmorgen 06.00 Uhr haben Beamte der Polizeidirektion West im Rahmen des „Blitzermarathon 2015“ an verschiedenen Orten ebenfalls Verkehrs- und Geschwindigkeitskontrollen vorgenommen. Allein die Kollegen der Verkehrsdienste haben bis etwa 11.30 Uhr direktionsweit insgesamt 19.131 Pkw, Lkw und Motorräder gemessen. 452 Fahrzeugführer hielten sich dabei nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit.
„Spitzenreiter“ ist momentan ein Audifahrer, der im Bereich des AD Potsdam auf der Autobahn 9 mit 173 km/h „geblitzt“ wurde. Erlaubt sind hier 100 km/h.Ihn erwarten jetzt ein Fahrverbot, Punkte in Flensburg und ein empfindliches Bußgeld.
Besonderheiten gab es bislang nicht.
Von 116 Fahrzeugführer, die durch die Revierpolizei und die Kollegen des Wch- und Wechseldienstes in der Landeshauptstadt Potsdam bislang überprüft wurden, hielt sich lediglich ein Autofahrer nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit.
Der einzige Autofahrer, der bislang ohne angelegten Sicherheitsgurt erwischt wurde, befand sich im Bereich der Polizeiinspektion Brandenburg.
Offensichtlich haben sich (fast) alle Verkehrsteilnehmer auf den angekündigten „Blitzermarathon 2015“ eingestellt und verhalten sich entsprechend vorbildlich. (PDWest)

Stadtverwaltung Rathenow

Besuch aus Ungarn - Baum wird gepflanzt

Am heutigen Donnerstagnachmittag wird gegen 17.30 Uhr im Bruno-Baum-Ring (Wohnblock gegenüber der Schwimmhalle) ein Baum gepflanzt. Hintergrund der Aktion ist der Besuch von knapp 40 Ungarn in Rathenow. Die Ungarn haben früher in Rathenow gelebt, gearbeitet und vielleicht auch ihr privates Glück gefunden und befinden sich jetzt auf Spurensuche in ihrer Vergangenheit.
Bürgermeister Ronald Seeger wurde zur Baumpflanzung eingeladen und begrüßt die Gäste am Nachmittag direkt vor Ort.

Stadtverwaltung Rathenow

Das Buch "Frau von Friedland" wird vorgestellt

Am Mittwoch, dem 29. April 2015, laden die Stadtbibliothek Rathenow und ihr Förderverein um 19 Uhr zu einer Buchlesung ein. Jutta Fiedler stellt an diesem Abend das Buch „Frau von Friedland“ von Eva Hoffmann-Aleith vor. Helene Charlotte von Friedland, geboren 1754, führte nach dem Tod ihres Vaters allein die Güter ihrer Familie von Lestwitz. Als alleinerziehende Mutter und berufstätige Frau in leitender Stellung und als Landwirtin in großem Stil war sie zu ihrer Zeit eine Ausnahmeerscheinung. Sie modernisierte die Landwirtschaft auf ihren Besitzungen und musste sich dabei mit den Vorurteilen der Landbevölkerung und des männlichen Adels auseinandersetzen. Ihre Bemühungen waren jedoch erfolgreich. Dank ihres Durchsetzungsvermögens und ihres Organisations- und Verwaltungstalentes zählte sie zu den beliebtesten und bekanntesten Persönlichkeiten im Oderbruch des späten 18. Jahrhunderts. Neben der Landwirtschaft widmete sich Frau von Friedland auch der Kunst und Literatur. Das Schloss Kunersdorf, ihr Wohnsitz, entwickelte sich so zu einem Musenhof.
Die Autorin des Buches, Eva Hoffmann-Aleith, war 30 Jahre Pastorin in Stüdenitz, unweit von Neustadt/Dosse. Neben ihrem Beruf schrieb sie Biografien, die sich vor allem mit historischen, weiblichen Persönlichkeiten beschäftigen.
Die Buchlesung findet in der Stadtbibliothek, Schleusenstraße, statt und telefonische Reservierungen sind unter der Tel.-Nr. 03385 51 26 83 möglich.

15.04.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Mit Motorrad gestürzt

Nennhausen; Pflaumenweg
14.04.2015; 14.29 Uhr
Im Nennhausener Pflaumenweg ist am Dienstagnachmittag ein 34-jähriger Motorradfahrer mit einer nicht zugelassenen Crossmaschine gestürzt.
In Folge seines Sturzes zog er sich diverse Schürfverletzungen zu.
Eine ärztliche Behandlung lehnte der Havelländer jedoch ab.
Auf Grund seiner Alkoholisierung von 1,90 Promille musste er jedoch eine Blutprobe über sich ergehen lassen und anschließend seinen Führerschein abgeben.
Kennzeichen gestohlen
Premnitz, Straße des Friedens
14.04.2015; 08.30 Uhr
In der Nacht vom Montag zum Dienstag haben unbekannte Täter von einem PKW VW Golf das hintere amtliche Kennzeichen HVL-MX 96 entwendet. Das Fahrzeug stand zur Tatzeit in der Straße des Friedens in Premnitz. Hinweise zum Verbleib des Kennzeichens nimmt die Polizeiinspektion Havelland unter der 03322/ 269-0 entgegen.

3. BUNDESWEITER „24-STUNDEN-BLITZ-MARATHON“

Kontrollorte beim Blitzmarathon am 16. April 2015

Wie in den vergangenen zwei Jahren beteiligt sich das Land Brandenburg auch 2015 am Bundesweiten Blitzmarathon. Erstmals wird die Kontrollaktion auf zahlreiche weitere europäische Länder ausgeweitet, sodass Polizisten von Portugal bis Polen am 16. April abgestimmte Kontrollen für mehr Verkehrssicherheit durchführen werden. In der Zeit von 6 bis 24 Uhr werden Brandenburger Polizisten an etwa 200 Kontrollorten mit Laserpistolen und automatischen Messanlagen im Einsatz sein, um die Einhaltung von Tempolimits zu überwachen. Auch zahlreiche Kommunen beteiligen sich mit ihren eigenen Verkehrsüberwachungskräften an der Aktion.

●► Kontrollorte Land Brandenburg 2015 | Stand 14.04.2015

NOCH DREI TAGE BIS ZUR ERÖFFNUNG DER BUGA 2015 HAVELREGION!

Beitrag: SKB

Nach knapp 6 Jahren intensiver Vorbereitung steht die Eröffnung der Bundesgartenschau 2015 Havelregion nun unmittelbar bevor. Am 18.04.2015 öffnen sich um Punkt 09:00 Uhr alle Tore der BUGA in den fünf BUGA-Kommunen in den beiden Austragungsbundesländern Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Erwartet werden 1,5 Millionen Gäste. Heute wurde die Eröffnungspressekonferenz in Brandenburg an der Havel durchgeführt. Knapp 40 Journalisten waren der Einladung des BUGA-Zweckverbandes in die neu sanierte Werfthalle am BUGA-Packhofgelände in der südlichsten BUGA-Kommune gefolgt.
●► weiterlesen

Stadtverwaltung Rathenow

Erfolgreicher Frühjahrsputz

Am vergangenen Samstag waren alle Rathenower aufgerufen, sich dem Frühjahrsputz anzuschließen.
Im Mittelpunkt der diesjährigen Arbeit standen neben der Beseitigung von Schmierereien an den Strom- und Schaltkästen die Flächen rund um das Gelände der Bundesgartenschau am Weinberg.
Viele freiwillige Helfer, dazu zählten unter anderem Rathenower Stadtverordnete, das THW, die Rathenower Wärmeversorgung und zahlreiche Rathenower Einwohner, säuberten den Bereich am Alten Hafen und strichen am Samstag über 50 Schaltkästen.
Bürgermeister Ronald Seeger bedankt sich bei allen Beteiligten. Aus seiner Sicht war der Einsatz ein wichtiger Schritt und ein deutliches Zeichen, dass vielen Rathenowern eine saubere Stadt sehr am Herzen liegt.

Stadtverwaltung Rathenow

Weiterhin Störung der Telefonanlage

Leider ist die Stadtverwaltung Rathenow telefonisch noch nicht zu erreichen. Grund hierfür ist ein Ausfall der Telefonanlage seit Freitag letzter Woche. Die Techniker des Providers und der TK-Anlage befinden sich aktuell in der Fehleranalyse und versuchen mit allen erdenklichen Mitteln die Telefonanlage so schnell wie möglich wieder in Betrieb zu nehmen. Sobald die Anlage wieder funktioniert, werden wir Sie darüber informieren.
Eine eingeschränkte Erreichbarkeit der Stadtverwaltung ist möglich. Die Ämter der Verwaltung sind unter folgenden Funknummern zu erreichen:
Hauptamt: 0152 - 22800947
Bürgeramt: 0152 - 22800936
Bauamt: 0152 - 22800943
Amt für Wirtschaft und Finanzen: 0152 - 22800941

14.04.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Sachschaden beim Ausparken

Rathenow, Fehrbelliner Straße
13.04.2015; 17.10 Uhr
Auf einem Parkplatz in der Fehrbelliner Straße hat am Montag in Rathenow eine 57 Jahre alte Skodalenkerin beim Ausparken einen Volkswagen übersehen und ist dann gegen diesen gestoßen. In Folge dessen entstand an beiden Pkw ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Einfamilienhaus ausgebrannt

Brädikow; Wiesenaue
14.04.2015; 04.30 Uhr
Aus bislang noch unbekannter Ursache ist am Dienstagmorgen in Brädikow ein zweistöckiges Einfamilienhaus in Brand geraten.
Der 65 Jahre alte Besitzer hatte dies in den frühen Morgenstunden bemerkt. Er konnte noch unversehrt das Gebäude verlassen und bei Nachbarn Obdach finden, die dann die Feuerwehr informierten.
Die Löscharbeiten an dem Gebäude dauerten bis etwa 10.45 Uhr an.
Feuerwehrleuten gelang es, ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude, wie eine Scheune, zu verhindern.
Derzeit bestseht für das Haus Einsturzgefahr, so dass noch nicht gesagt werden kann, wann Kriminaltechniker die entsprechenden Untersuchungen zur möglichen Brandursache und -ausbruchstelle vornehmen können. Die weiteren Ermittlungen zum Verdacht der schweren Brandstiftung dauern an.
Ein technischer Defekt kann aber auch nicht ausgeschlossen werden.

Frühlingsgalerie 2015

13.04.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Werkzeug gestohlen

Rathenow, Dr.-Salvador-Allende-Straße
13.04.15 04:00 Uhr
Ein Zeuge beobachtete in der Nacht vom Sonntag zum Montag in der Dr.-Salvador-Allende-Straße eine männliche Person, die ein Auto aufbrach und mit einem Werkzeugkoffer in der Hand auf einem Fahrrad flüchtete. Die hinzugerufene Polizei konnte den Dieb nicht mehr stellen. Er hatte tatsächlich eine Seitenscheibe des Transporters eingeschlagen und einen Koffer mit hochwertigem Werkzeug daraus gestohlen. Wie hoch der entstandene Schaden ist, konnte die geschädigte Baufirma noch nicht angeben.

Schuppen in Brand geraten
Rathenow; Semliner Straße
12.04.2015; 19.00 Uhr
In der Semliner Straße ist am Sonntag in Rathenow ein fünf mal drei Meter großer Gartenschuppen in Brand geraten.
Feuerwehrleute löschten die Flammen erfolgreich ab.
Personen wurden nicht verletzt.
Kriminaltechniker werden den Tatort auf mögliche Spuren untersuchen.
Die weiteren Ermittlungen zu diesem Feuer dauern an, wobei ein technischer Defekt zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden kann.

Stadtverwaltung Rathenow

Eichenprozessionsspinner

© Kleuske (Wikipedia)

werden in Rathenow wieder bekämpft

Die Bekämpfungszeit der Eichenprozessionsspinner ist für den Zeitraum vom 13. April 2015 bis 29. Mai 2015 festgesetzt. Bekämpft werden sie mit dem Hubschrauber aus der Luft. Dafür sind allerdings günstige Voraussetzungen nötig. Nur bei einer guten Wetterlage ist eine Befliegung der vorgesehenen Gebiete möglich.
Die konkreten Termine der Bekämpfungsmaßnahmen werden ortsüblich bekannt gemacht.

Allgemeinverfügung der Stadt Rathenow zur Abwendung gesundheitlicher Gefahren durch den Eichenprozessionsspinner (pdf, 2 Mb)

Landkreis Havelland

„Offene Ateliers 2015“ am 2. und 3. Mai

Künstlerinnen und Künstler öffnen am Sonnabend, 2. Mai, und Sonntag, 3. Mai 2015, landesweit die Türen zu ihren Arbeitsstätten. Im Landkreis Havelland gewähren etwa 120 MalerInnen, GrafikerInnen, BildhauerInnen und KeramikerInnen Einblick in ihr sonst verborgenes künstlerisches Schaffen. In der Zeit von 11 bis 18 Uhr können Interessierte den Künstlern in 60 Ateliers, Werkstätten und Galerien über die Schulter schauen, mit ihnen ins Gespräch kommen oder selbst kreativ werden.
Eine Broschüre des „Arbeitskreises der Kulturämter im Land Brandenburg“, an der auch der Landkreis Havelland beteiligt ist, hat alle Veranstaltungen an diesen Tagen zusammengefasst. Sie ist erhältlich in den Bürgerservicebüros des Landkreises Havelland in Falkensee, Nauen und Rathenow, im Kulturzentrum Rathenow und im Museum in Falkensee. Im Internet finden Sie die Broschüre unter www.havelland.de.

DIE LINKE. Havelland

Transparenz bei Freihandelsabkommen TTIP und CETA – Kommunale Daseinsvorsorge schützen

Zur kommenden Sitzung des havelländischen Kreistages am 20. April hat DIE LINKE. Fraktion im Kreistag Havelland den Antrag „Transparenz bei Freihandelsabkommen TTIP und CETA – Kommunale Daseinsvorsorge schützen“ zur Abstimmung eingereicht. „Uns ist es besonders wichtig, auf die möglichen Gefahren dieser beiden Abkommen zwischen der Europäischen Union und den USA bzw. Kanada für die kommunale Daseinsvorsorge, auch im Havelland, aufmerksam zu machen. Deshalb fordert DIE LINKE den Kreistag Havelland zu einer entsprechenden Stellungnahme sowie zu einer Intervention beim Städte- und Gemeindebund und beim Landkreistag auf“, erklärt die Fraktionsvorsitzende Andrea Johlige. Diese beiden Gremien sollen dazu aufgefordert werden, sich gegen eine weitere Liberalisierung der kommunalen Daseinsvorsorge stark zu machen und für die weiteren Verhandlungen zu den Abkommen die Beteiligung eines Kommunalbeirates vorzuschlagen.
●► weiterlesen

07.04.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Person im Gleisbett vom Zug überrollt

Dallgow-Döberitz
Dienstag, den 07.04.2015, 10.48 Uhr
Am Dienstagvormittag, kurz vor 11.00 Uhr,wurde bei Dallgow-Döberitz auf freier Strecke ein 71-jähriger Mann von einem Regionalzug überrollt und dabei tödlich verletzt. Der Zugverkehr wurde zunächst auf allen Gleisen unterbrochen.
Es kam zu Beeinträchtigungen im Bahnverkehr. Es handelt sich um einen Suizid.

>> POLIZEINACHRICHTEN

Stadtverwaltung Rathenow

Parkplatz gesperrt


Am Sonnabend, dem 11. April, werden auf dem Parkplatz am Hauptbahnhof (Richtung Verladestraße) umfangreiche Reinigungs- und Pflegearbeiten durchgeführt. Aus diesem Grund wird der Parkplatz an diesem Tag komplett für die Nutzung gesperrt.
Als Ausweichparkplätze stehen sowohl die Flächen zwischen Dunckerplatz und F.-Lassalle-Straße als auch die Parkflächen auf der Südseite (Viertellandsweg) des Bahnhofs zur Verfügung.
Die Stadtverwaltung bittet darum, unbedingt auf die Sperrung zu achten, da eine ungehinderte Nutzung die Arbeiten beschleunigt und auch so Schäden an Kraftfahrzeugen vermieden werden.

06.04.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Einbruch in Einfamilienhaus

Rathenow, Kantstrasse
04.04.2015, 14:30 - 21:30 Uhr
Unbekannte Täter hebelten ein Fenster eines Einfamilienhaus auf und durchsuchten die Räumlichkeiten nach Wertgegenständen. Nach ersten Erkenntnissen wurden Bargeld, eine Münzsammlung sowie Schmuck entwendet. Zur Spurensicherung wurde die Kriminaltechnik eingesetzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Einbruch in Einfamilienhaus
Mögelin, Heinigsweg
03.04.2015, 20:30 Uhr - 21:00 Uhr
Unbekannte Täter nutzten die kurzzeitige Abwesenheit der Familie und drangen in das Einfamilienhaus ein. Dazu wurde die Terrassentür aufgehebelt und sämtliche Räumlichkeiten des Hauses durchwühlt. Nach ersten Erkenntnissen wurden Bargeld sowie ein Laptop entwendet. Zur Spurensicherung wurde die Kriminaltechnik eingesetzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

„Möhring`s Best“ soll Glücksgefühle wecken!
Einfach himmlisch: Mohring's Best
Einfach himmlisch: Mohring's Best
Tafelweise suße Glucksmomente
Tafelweise suße Glucksmomente
Stolz auf seine Kreation: Konditormeister Ingo Mohring
Stolz auf seine Kreation: Konditormeister Ingo Mohring

Ein süßer BUGA-Traum aus Schokolade: „Möhring`s Best“ soll Glücksgefühle wecken!

Rathenow: In Rathenow ist er kein Unbekannter, man nennt ihn sogar einen „Hans Dampf in allen Gassen“. Ingo Möhring, 47 Jahre, verheiratet, drei Kinder, Konditor- und Bäckermeister in der vierten Generation - ist jetzt auch noch Chocolatier - alles in einer Person. Dazu engagiert er sich schon mehrere Jahre als Vorsitzender des Tourismusvereins Westhavelland. Es sprudelt in ihm voller kreativer Ideen, wenn es darum geht, seinen Beruf und seine Heimatregion in Szene zu setzen.
●► weiterlesen

Treckertreffen HVL geht in die zweite Runde

Unverwechselbare Strohtrecker lassen uns auch in diesem Jahr nicht vergessen, dass das Treckertreffen näher rückt.
- Die Zeit verging wie im Flug. -
Bereits in einem Monat ist es wieder so weit.
Die beschauliche Fliederstadt Friesack wird ein zweites Mal Schauplatz tonnenschwerer Maschinen im Kampf um jeden Zentimeter auf dem Weg zum FULL PULL.
Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr wollen die Veranstalter es ein weiteres Mal wissen und lassen wieder die Trecker ziehen.
Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Die letzten Attraktionen wurden gebucht, die letzten Plakate aufgehangen und die letzten Flyer verteilt.
Doch was erwartet uns in diesem Jahr?! ●► weiterlesen

Ein Schandfleck an der Berliner Strasse, verschwindet Dank der Fielmann AG rechtzeitig vor dem BUGA-Start, hinter großen Planen.

Verhüllung a la „Christo“

Ein Schandfleck an der Berliner Strasse, verschwindet Dank der Fielmann AG rechtzeitig vor dem BUGA-Start, hinter großen Planen.
Das Ex-ROW Produktionsgebäude 060 entwickelte sich, da ungenutzt, nach der Wende immer mehr zu einer Ruine.
Das wäre doch auch eine Variante, das ausgebrannte Offizierscasino verschwinden zu lassen … sozusagen „Reichstagsverhüllung en miniature “

Vielleicht findet sich eine Sponsoren- / Künstlergruppe zusammen und macht das zu ihrem Projekt. Anschließend könnten die bunten BUGA Planen in Stückchen als Rathenower Souvenir, per Vorbestellung, veräußert werden.
So hat es ja einst das Künstlerehepaar Christo mit der Reichstagsverhüllung realisiert.

>>> Hier dazu ein Artikel aus dem Tagesspiegel

Liebe Leser, was halten Sie von dieser Idee?
Schreiben Sie uns auf Facebook oder per Post an: info@rathenow24.de

Bild und Text Wolfgang Klaus

01.04.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Wilde Verfolgungsjagd endet in Mögelin

Entflohener Häftling befindet sich wieder in der JVA
Polizeibeamte beabsichtigten am gestrigen Abend, gegen 19:30 Uhr in der Ortslage Brettin einen PKW Hyundai anzuhalten und den Fahrzeugführer zu kontrollieren. Dem Haltesignal kam der zunächst unbekannte PKW Fahrer nicht nach und fuhr mit sehr hoher Geschwindigkeit in Richtung Roßdorf, dann weiter nach Schlagenthin, Premnitz und Mögelin. Die rasante Flucht nahm in weiterer Folge auf einem Feldweg ein Ende. Der Fahrzeugführer rammte mit seinem Hyundai zunächst noch einen Funkstreifenwagen der Polizei, konnte jedoch dennoch gestoppt und festgenommen werden. Bei dem PKW Fahrer handelte es sich um einen seit Anfang Januar 2015 flüchtigen 41- jährigen Häftling. Der Insasse einer Justizvollzugsanstalt flüchtete damals während eines Familienbesuchs aus dem offenen Vollzug in Magdeburg. ●► weiterlesen

Sonnabend, 11. April 2015 | Frühjahrsputz in Rathenow
Frühjahrsputz 2010 (Quelle: Stadt Rathenow)
Frühjahrsputz 2010 (Quelle: Stadt Rathenow)
Frühjahrsputz 2010 (Quelle: Stadt Rathenow)
Frühjahrsputz 2010 (Quelle: Stadt Rathenow)

Frühjahrsputz in Rathenow – Rund um das Buga-Gelände
„Bevor am 18. April die Bundesgartenschau beginnt, soll zur Einstimmung auf das von vielen Bürgerinnen und Bürgern erwartete Großereignis unsere Stadt für die Besucher und Gäste herausgeputzt werden.“, so Bürgermeister Ronald Seeger.
„Aus diesem Grund rufe ich alle Rathenowerinnen und Rathenower auf, sich am Sonnabend, dem 11. April, an dem vom Ausschuss für Wirtschaft, Tourismus, Ordnung, Sicherheit, Umwelt und Brandschutz und der Stadtverwaltung Rathenow initiierten Frühjahrsputz zu beteiligen.“, so Rathenows Bürgermeister weiter.
Geplant sind am 11. April folgende Maßnahmen:

Karls Erlebnis-Dorf in Elstal

Der rollende Saftladen


Berlins erste, mobile Mosterei macht Station bei Karls Erlebnis-Dorf in Elstal

„Hahn‘s mobile Mostquetsche“ ist vom Karfreitag (3. April) bis Ostersonntag (5. April) täglich
von 10 bis 18.30 Uhr bei Karls Erlebnis-Dorf in Elstal bei Berlin vor Ort.

Am Eingang zu Karls Bauernmarkt mostet Inhaberin Eva-Bertina Hahn-Flach
Äpfel aus der Region zu frischem Apfelsaft.

Doch wie funktioniert eine Mostquetsche eigentlich?

01.04.2015 | POLIZEINACHRICHTEN

Zahlreiche Einsätze durch Sturmtief

Bereich der Polizeiinspektion Havelland
Dienstag, den 31.03.2015 bis Mittwoch, den 01.04.2015, 05.00 Uhr
Im Zusammenhang mit dem Sturmtief „Niklas“ wurden der Polizei am Dienstag und Mittwochmorgen für den Bereich des Landkreises Havelland 37 Einsätze gemeldet. Bei der Vielzahl der Einsätze behinderten umgestürzte Bäume den fließenden Verkehr. Vereinzelt fielen Dachziegel von Gebäuden, so in der Dallgower Straße und der Schwarztkopffstraße in Falkensee. In Falkensee gab es gleichfalls mehrere Meldungen, dass Straßenlaternen, Hinweisschilder und Stromleitungen durch den Sturm beschädigt wurden.
In einem Fall fiel in Elstal (Demex-Allee) ein Baugerüst auf einen parkenden PKW und beschädigte diesen. Auf der B 5, an der Anschlussstelle Berlin-Spandau, kippte der Anhänger eines PKW BMW aus Berlin bei starkem Wind um. Ebenfalls auf der B 5 kippte ein umstürzender Baum auf die Frontscheibe eines LKW und riss zugleich eine Telefonleitung herunter. In Nauen blockierte gegen 15.15 Uhr ein umgestürzter Baum die Straße Zum Apfelweg. Auch hier war eine Telefonleitung beschädigt worden. In der Holzmarktstraße in Nauen beschädigte ein herabgefallender Dachziegel die Heckscheibe eines parkenden Autos. Gegen 18.00 Uhr meldete ein Anwohner einen Stromausfall in der Ortslage Kleßen.
Von einem Dach in der Berliner Straße in Falkensee lösten sich gegen 18.00 Uhr ca. 20 Quadratmeter Dachpappe, Teile davon fielen auf den Gehweg und die Straße. Da das Dach durch die Feuerwehr nicht gänzlich gesichert werden konnte, musste eine angrenzende Straße vollständig gesperrt werden. In Dallgow-Döberitz wurde gemeldet, dass eine Tanne auf das Dach eines Hauses gefallen ist. Ein abgerissenes Freileitungsstromkabel, welches Funken srüht, wurde gegen 21.30 Uhr von der B 102 ca. 500 Meter außerhalb der Ortslage Rhinow gemeldet. Die Feuerwehr sperrte den Gefahrenbereich ab. (Schugardt)

Stadtverwaltung Rathenow

BUGAERWACHEN - bestellte Karten liegen bereit

Für die Multimediashow „BUGAERWACHEN“, welche am Vorabend des offiziellen Eröffnungsaktes der BUGA am 17. April in Brandenburg stattfindet, wurden vor einigen Tagen die Karten verteilt. Leider konnten am 17. März nicht alle Kartenwünsche erfüllt werden, so dass eine Bestellliste aufgesetzt wurde. Mittlerweile sind die bestellten Karten eingetroffen und die Karten können ab sofort zu den Sprechzeiten des Bürgerservicebüros in der Stadtverwaltung Rathenow abgeholt werden.
Sprechzeiten Bürgerservicebüro:
Montag 09.00 bis 12.00 Uhr und 13.00 bis 15.00 Uhr
Dienstag 09.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.30 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 09.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.30 Uhr
Freitag 09.00 bis 12.00 Uhr
Sonnabend 09.00 bis 12.00 Uhr (immer 1. Sonnabend im Monat)

Arbeitsmarkt in Zahlen

März 2015

Agentur für Arbeit Neuruppin - Geschäftsstellenbezirk Rathenow

Die Arbeitslosigkeit hat sich von Februar auf März um 210 auf 3.067 Personen verringert.

Das waren 314 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im März 12,6%; vor einem Jahr belief sie sich auf 13,5%. Dabei meldeten sich 516 Personen (neu oder erneut) arbeitslos, 73 weniger als vor einem Jahr und gleichzeitig beendeten 726 Personen ihre Arbeitslosigkeit (–59). Seit Jahresbeginn gab es insgesamt 1.740 Arbeitslosmeldungen, das ist ein Minus von 295 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum; dem gegenüber stehen 1.732 Abmeldungen von Arbeitslosen (–189).
Der Bestand an Arbeitsstellen ist im März um 8 Stellen auf 226 gesunken; im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 92 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im März 79 neue Arbeitsstellen, 30 mehr als vor einem Jahr. Seit Januar gingen 227 Arbeitsstellen ein, gegenüber dem Vorjahreszeitraum ist das ein Zuwachs von 85.